Studien

​Soziologische Bildungsforschung im Überblick

Mit der wachsenden Bedeutung von Bildung hat in den letzten Jahrzehnten in Deutschland auch die wissenschaftliche Erforschung dieses Feldes enorm zugenommen.

Sonderband zur Soziologischen Bildungsforschung

Der Bildungssoziologie widmet die Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie jetzt einen Sonderband – erstmals wieder nach 53 Jahren. Herausgegeben haben das Heft, das einen Überblick über Erfolge und Desiderate der Forschung bieten will, WZB-Direktorin Heike Solga und der Berner Soziologe Rolf Becker.

„Der Sonderband bietet eine deutlich bessere Balance unterschiedlicher Theorieansätze und -traditionen als die derzeitige Forschungslandschaft der deutschen Bildungssoziologie“, erklären die Herausgeber im einleitenden Essay. So verbinden einzelne Aufsätze qualitative und quantitative Herangehensweisen; Analysen von gesellschaftlichen Stereotypen, von politischen Rahmenbedingungen und internationalen Unterschieden stärken die makrosoziologische Perspektive.

Breites Themenspektrum im Sonderband

Der Band umfasst ein breites Themenspektrum, von der Grundschule bis zur Bildung im Erwachsenenalter, von Studien zur sozialen Herkunft, zu Behinderung, Migration und Integration bis zu Bildungsmodellen im Zeitalter von Bologna und Kopenhagen. Neben renommierten Autorinnen und Autoren haben zahlreiche Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, sieben von ihnen dem WZB verbunden, Beiträge veröffentlicht.

Zur Website des Verlages (die Einleitung ist hier als pdf frei zugänglich)

Zur Website von Heike Solga

(Quelle: Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung / WZB)

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.