Themenserien

1. Der Ton macht die Musik, aber wer macht den Ton?

Musik als Inspirationsquelle für unternehmerisches ZusammenspielMotivation und Teambuilding durch die Metapher Musik mit Richard de Hoop

Musik berührt die Menschen. Sie macht uns glücklich, heiter, regt uns an und inspiriert. Das gilt nicht nur für den privaten Bereich. Für mich ist Musik die größte Motivationsquelle, die wir zur Verfügung haben. Ich setze Musik deswegen als Metapher und Inspirationsquelle ein, um die Themen und Ziele, die innerhalb eines Unternehmens gerade aktuell sind, anzusprechen und allen Mitarbeitern bewusster zu machen. Mit Hilfe der Musik motiviere ich Menschen, gemeinsam als Team die Zielsetzungen einer Organisation zu erreichen. Und dabei volle Begeisterung für die Arbeit zu entwickeln.

Der Ton macht die Musik

„Der Ton macht die Musik“ ist ein gängiges Sprichwort. Wenn wir dies auf Unternehmensebene umlegen, stellt sich mir sofort die Frage: „Wer macht dort den Ton?“ Der Ton entsteht ja nicht von alleine, sondern wird erzeugt. Erzeugt von jedem einzelnen Mitarbeiter durch dessen Aktionen und Botschaften. Stellen Sie sich vor, welche Art von Ton aus einem Unternehmen erklingen wird, wenn diese Aktionen und Botschaften nun nicht koordiniert sind. Wenn jeder spielt, was ihm oder ihr gerade durch den Kopf geht. Ohne Rücksicht auf den Rest des Teams. Das ergäbe eine Musik, die diesen Namen nicht verdient und die definitiv niemand hören will. Die Aufgabe der Führungskräfte – der Dirigenten – ist es also, alle diese Solisten zu einem harmonischen Unternehmensorchester zusammenzuführen, das ebenso harmonische Töne produziert und gemeinsam Spitzenleistungen erbringt. Wie gehen Führungskräfte dazu am besten vor?

Passion@work durch das Fördern von Stärken

Als Erstes müssen sich Führungskräfte darüber klar werden, dass sie eine Dirigentenrolle ausüben. Ich stelle dazu nur eine Frage: Wie ist der Dirigent im Orchester positioniert? Wen sieht er an? Das Publikum, die Außenwelt des Unternehmens? Nein, der Dirigent wendet dem Publikum den Rücken zu. Seine alleinige Aufgabe ist es, sich auf die Musiker zu konzentrieren, sie genau zu kennen und sie dazu zu bringen, im richtigen Moment das richtige zu tun. Besonders faszinierend finde ich dabei immer, dass der Dirigent selbst keinen einzigen Sound produziert. Seine Aufgabe ist es, seine Musiker anzuspornen, zu inspirieren und zu führen. Dazu ist es erforderlich, dass er sein Orchester im Vorfeld so aufgestellt hat, dass jeder das für ihn wirklich passende Instrument spielt. Ist jemand begabt am Klavier, heißt das noch lange nicht, dass dieser Musiker auch ein begnadeter Geiger sein kann. Was für die Musik gilt, gilt auch für den unternehmerischen Alltag.

Ich lege allen Führungskräften nahe, die Stärken ihrer einzelnen Mitarbeiter zu identifizieren. Und diese dann zu fördern und die Menschen hauptsächlich dort einzusetzen, wo ihre wahren Stärken sind. Um bei der Metapher Musik zu bleiben, es ist dem Mitarbeiter wie dem Unternehmen nicht dienlich, schmelzende Geigenklänge einzusetzen, wenn eigentlich der starke Sound einer Trommel erforderlich wäre, um ein Projekt voranzubringen. Dasselbe gilt natürlich auch umgekehrt. Es ist immens wichtig, dass jeder am für ihn richtigen Platz agiert. Denn nur dann kommt die Begeisterung und Leidenschaft – passion@work – am Arbeiten auf, die zu großen und außergewöhnlichen Leistungen führt. Meine Botschaft an alle unternehmerischen Dirigenten lautet „Seht Euch um, ob die Augen Eurer Mitarbeiter strahlen“.

Im nächsten Beitrag lege ich dar, wie wir feststellen, wer im unternehmerischen Orchester welchem Instrument entspricht …

——————————————————————–

Über den Autor

Richard de Hoop ist in seiner Heimat, den Niederlanden, seit 1995 als Keynote-Sprecher im Bereich Teambuilding, Motivation und Führung tätig und absolviert pro Jahr mehr als 100 mitreißende Auftritte in Holland und Europa.

Der Motivationstrainer und 5-Sterne-Redner bringt mittels Musik Begeisterung an harmonischer, effizienter Zusammenarbeit und erfolgreiches Teambuilding in die Unternehmen. Je mehr verschiedene "Instrumente" in einem Team vertreten sind, desto vielfältiger kann dieses agieren. Die Botschaft dabei ist, dass nur das harmonische Zusammenspiel aller Teammitglieder – das Orchester – unter Leitung einer motivierten Führungspersönlichkeit – des Dirigenten – nachhaltigen Unternehmenserfolg bringt.

In seinen motivierenden Vorträgen zeigt er voll Leidenschaft und mit Unterstützung der Musik, wie erfolgreiche Teams und große gemeinsame Leistungen entstehen.

Mehr zu ihm finden Sie auf seiner Website, bei den 5-Sterne-Rednern, bei communications9, auf YouTube und seinem AGITANO-Experten-Profil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.