Themenserien

10 – Ihr Unternehmensorchester – Die optimistische Trompete

… aus der Kolumne "Musik als Inspirationsquelle für unternehmerisches Zusammenspiel – Motivation und Teambuilding durch die Metapher Musik" mit Richard de Hoop.

Trompeten sind auffällig. Sie als diskret zu bezeichnen, wäre falsch. Sie fallen auf, manchmal durch ihre äußere Erscheinung. Meist akustisch. Etwas „hinaustrompeten“, sagt man doch auch umgangssprachlich. Das kommt nicht von ungefähr. Tatatata – hier kommt die Trompete und hat ganz viel zu sagen, ist dabei nicht zu überhören.

Trompeten lieben es, im Rampenlicht zu stehen. Ganz vorne mit dabei zu sein, zu sehen und vor allem gesehen zu werden. Gehört zu werden. Viele Musikstücke haben ja auch nicht zufällig „Trompetensoli“ eingebaut. Das passt einfach. Dabei sind Trompeten bei aller „Hoppla, hier komm ich-Mentalität“ sehr freundliche, begeisterte Menschen und Mitarbeiter. Sie stecken andere mit ihrem Enthusiasmus freudig an und reißen sie mit. Das ist besonders positiv für die Teams, in denen sie mitarbeiten.

Die Trompete im Team

Dass eine Trompete im Team ist, merkt man immer gleich. Sie kommen am Morgen, sie lächeln, sie reden, sie sind voll da. Sie gehen leicht auf Menschen zu und bauen nützliche Netzwerke auf, die dem ganzen Team zugute kommen. Sie sorgen dafür, dass das Team immer wertvolle Impulse von der Außenwelt des Unternehmens bekommt.

Sie sind auch diejenigen, die in Teammeetings laufend begeistert neue Pläne vorschlagen. Und deren Vorteile den anderen enthusiastisch darlegen. Dass die Pläne manchmal mehr oder weniger unausgegoren sind, stört sie nicht wirklich. Machbarkeitsstudien sind ihre Sache nicht. Da sollen sich doch andre darum kümmern. Die Teammitglieder nehmen den Trompeten diesen vielfältigen Bogen an Vorschlägen meist nicht übel, sind die Trompeten doch derartig extrovertiert und mitreißend, dass sie allgemein beliebt sind. Ihre ab und an zu Tage tretende Unbekümmertheit wird ihnen da leicht verziehen. Die Trompete sprudelt also über vor Ideen und legt mit ihrem suchenden Geist eine Idee nach der anderen vor. Damit diese Ideen aber nicht im reinen Projektstatus verharren, braucht es andere Teammitglieder, die die Ideen aufgreifen, auf ihre Umsetzbarkeit prüfen und dann umsetzen können. Mitarbeiter wie das präzise Horn. Hörner ergänzen die Trompete perfekt, sie hören zu, analysieren schon während des Vortragens der Idee die Machbarkeit und sagen dann direkt und klar, ob dies eine Schnapsidee ist oder ein tolles Projekt werden kann. Diese beiden ergänzen sich im Team perfekt. Die Trompete findet neue Wege und Ideen, auf die das Horn oder andere im Team nie kämen, hat dann aber treue und tapfere Weggefährten an der Seite, die sich um die Details kümmern. Dadurch hat die optimistische Entdeckerin Trompete wieder die Gedanken frei, sich mit neuen wertvollen Gedanken und Anregungen zu beschäftigen. Dabei ist die Trompete bei aller manchmal auftretenden Unbekümmertheit ein guter und rhetorisch begabter Kommunikator, dessen Optimismus und Stabilität aus ihr eine geschickte Teamspielerin macht.

 

Die Trompete als Boss

Als Boss ist die Trompete liebenswert, offen und zeigt im Umgang mit ihren Mitarbeitern ganz klar, dass sie den Umgang mit Menschen liebt. Trompeten Bosse begeistern ihre Mitarbeiter, reißen sie mit, ja verzaubern sie meist. Auf der anderen Seite legen sie ihren Teams ständig neue Ideen vor, reißen Projekte an, „werfen“ den Teams Informationsbrocken zu und erwarten dann mit einer gewissen Unbekümmertheit, dass jemand das aufnimmt und etwas daraus macht. Ein Nachverfolgen dieser Ideen gibt es in der Regel nicht. Das ist liebenswert und trägt zur allgemeinen Beliebtheit der Trompetenbosse bei. Dem Fortschritt von Projekten dient dieses „laissez faire“ Verhalten nicht immer.

Die Trompeten brauchen also ganz besonders starke, eigenverantwortliche Mitarbeiter, die ihre Ideen aufnehmen und autonom einer Vollendung zuführen. Dabei ist auch wieder das Horn ihr bester Verbündeter, denn es sorgt für gute Vorbereitung und Kontrolle und kümmert sich um Planung und die generelle Ordnung. Trompeten sollten sich auch mit zumindest einem Harfe Mitarbeiter umgeben, der den Zahlen-Daten-Fakten-Teil, den alle Projekte ja auch benötigen, perfekt abdecken wird. Wenn dann noch ein Bass mit dabei ist, der die Übersicht auch unter starkem Druck nicht verliert, hat der Trompeten Boss die Möglichkeit, sich ganz seinen neuen innovativen Projekten zu widmen, aktuelle Strömungen aufzunehmen und so sein Team auf neue, erfolgreiche Wege zu führen.

Ein Paradebeispiel einer erfolgreichen Trompete ist Thomas Gottschalk. Seine ganz typische Art zu moderieren, durch seine Sendung zu führen, immer strahlend, immer positiv, ist ganz typisch für eine Trompete. Details betreffend seine Gäste hat er nicht immer parat, aber das ist nicht so schlimm, wird vom Publikum nicht wahrgenommen bis wohlwollend toleriert und ändert nichts an seiner großen Beliebtheit.

Wenn Sie feststellen wollen, wie viel optimistische Trompete Sie selber sind, oder ob Sie welche im Team rund um sich haben, sagt Ihnen mein Orchesterspiel. Laden Sie Ihre Mitarbeiter und Kollegen ein, ihn ebenfalls zu machen und verstehen Sie, wie das Orchester in dem Sie mitspielen, so aufgestellt ist!

Das nächste Mal schließen wir den Reigen der 8 Instrumente oder Teamplayer mit der kreativen Gitarre.

Ihr Richard de Hoop

 

Über den Autor

Richard de Hoop ist in seiner Heimat, den Niederlanden, seit 1995 als Keynote-Sprecher im Bereich Teambuilding, Motivation und Führung tätig und absolviert pro Jahr mehr als 100 mitreißende Auftritte in Holland und Europa.

Der Motivationstrainer und 5-Sterne-Redner bringt mittels Musik Begeisterung an harmonischer, effizienter Zusammenarbeit und erfolgreiches Teambuilding in die Unternehmen. Je mehr verschiedene "Instrumente" in einem Team vertreten sind, desto vielfältiger kann dieses agieren. Die Botschaft dabei ist, dass nur das harmonische Zusammenspiel aller Teammitglieder – das Orchester – unter Leitung einer motivierten Führungspersönlichkeit – des Dirigenten – nachhaltigen Unternehmenserfolg bringt.

In seinen motivierenden Vorträgen zeigt er voll Leidenschaft und mit Unterstützung der Musik, wie erfolgreiche Teams und große gemeinsame Leistungen entstehen.

Mehr zu ihm finden Sie auf seiner Website, bei den 5-Sterne-Rednern, bei communications9, auf YouTube und seinem AGITANO-Expertenprofil.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.