Regionales

10. Sächsischer Energietag: Erfolgsfaktor Energieeffizienz

Industrie- und Handelskammern des Freistaats laden am 23. Juni nach Dresden

Energieeffizienz wird zunehmend zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor in der Wirtschaft. Unternehmen müssen daher in der Lage sein, alle sich bietenden Einsparpotenziale zu identifizieren, zu bewerten und konsequent umzusetzen.

Um ihren Mitgliedsunternehmen das dafür nötige Know-how an die Hand zu geben, veranstalten die Sächsischen Industrie- und Handelskammern am 23. Juni 2011 von 10 bis 17 Uhr im IHK-Bildungszentrum Dresden (Mügelner Straße 40, 01237 Dresden) den

10. Sächsischen Energietag unter dem Motto: Erfolgsfaktor Energieeffizienz

„Noch nie haben sich so viele Chefs und Mitarbeiter, die für die betriebliche Energiewirtschaft verantwortlich sind, angemeldet, wie in diesem Jahr. Für uns ein untrügliches Zeichen, dass man sich in den Betrieben für die Zukunft rüstet, und versucht, unabhängiger von möglichen Energiekostensteigerungen zu werden.“ betont Dr. Günter Bruntsch, Präsident der IHK Dresden im Vorfeld des Energietages.

Wo stecken Einsparpotenziale? Lohnt es, ein Energiemanagementsystem zu implementieren? Welche Schwerpunkte beinhaltet das neue Energieprogramm der Bundesregierung? Welche Auswirkungen haben Energiepreise auf den Wirtschaftsstandort Sachsen? Welche Möglichkeiten bieten staatliche Förderungen, um den steigenden Energiekosten entgegenzusteuern? Welche Möglichkeiten bietet der Einsatz alternativer Energieträger?

Zu diesen und anderen Fragen stehen Referenten der Bundes- und Landespolitik, unter ihnen Sachsens Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sven Morlok, aus der Wirtschaftsverwaltung, von Förderbanken sowie aus der industriellen Praxis Rede und Antwort.

Weitere Informationen unter: www.dresden.ihk.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.