Wirtschaft

1:1, Partyreihe „Milchclub on Tour“, Faspo, Firmentag im Wormser, …

Meldungen des Tages (14.10.2010) präsentiert vom BlachReport

 

1:1 realisiert Passat Markteinführung

Mit der Konzeption von „Begegnung. Mobilität. Der Passat und zukunftsweisende Technologien.“ setzte sich die Wolfsburger Agentur 1:1 Event Marketing in einem mehrstufigen Pitch für die Markteinführung des VW Passat für Großkunden und Sonderzielgruppen durch. Ende Oktober startet eine dreiwöchige Roadshow als statische und dynamische Präsentation des neuen Flottenhighlights.

Zum Einsatz kommen unter anderem aktuelle iPad Entwicklungen für Akkreditierung und Fahrzeughandling. Eine aufwendige Inszenierung aktueller Volkswagen Technologien im Rahmen der Testfahrten zählt ebenfalls zum Konzept.

Info: www.einszueins.de

 

Molkereien und Tetra Pak mit Partyreihe „Milchclub on Tour“

Im Herbst und Winter bringen Tetra Pak und die Milchhersteller Schwälbchen, Hansano und Weihenstephan mit „Milchclub on Tour“ eine Partyreihe an deutsche Universitäten. Mit der Aktion möchten sie junge Menschen für das Lifestyle-Getränk Milch stärken. Music-Act der Tour ist das Hamburger DJ-Team „Milchclub Boys“. Start der Milchclub-Tour ist noch in diesem Herbst, Partys finden an Hochschulen in Hamburg, Frankfurt und München statt. Beworben wird die Aktion hauptsächlich über Social Media, die eigens eingerichtete Website sowie lokale Aktionen an den drei Universitäten.

Die Partys finden jeweils auf dem Campus statt. Tetra Pak arbeitet dabei eng mit den jeweiligen Fachschaften zusammen. Los geht die Tour am 4. November 2010 im Audimax der Universität Hamburg, der zweite Termin findet dann am 25. November im Café Sturm und Drang (Hörsaalzentrum) der Goethe-Universität Frankfurt statt. Beendet wird die Partytour mit dem „Milchclub“ am 9. Dezember an der Technischen Universität München.

Mit der ungewöhnlichen Jugendaktion möchten Tetra Pak und die Unternehmen aus der Molkereiwirtschaft junge Menschen gezielt in ihrem Umfeld auf die Vorzüge des gesunden Fitmachers Milch und des Getränkekartons hinweisen. Mit über 95 Prozent Marktanteil ist der Getränkekarton bei Milch die wichtigste Verpackungsart in Deutschland.

Zum Sound von House, Elektro und Dance werden auch frische Shakes und Cocktails auf Milchbasis, vom White Russian bis zur Piña Colada, serviert. Für die richtige Feierstimmung sorgen zudem die Nürnberger Lichtkünstler von „Elektropastete“, die eine Lightshow im Tetra Pak Style präsentieren werden.

Info: www.milchclub-on-tour.de

 

Faspo schreibt den 18. Internationalen Sponsoring Award aus

Der Fachverband Sponsoring Faspo, die zentrale Interessenvertretung der Sponsoringbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz, zeichnet im März 2011 die besten Sponsoringprojekte des Jahres 2010 mit dem 18. Internationalen Sponsoring Award aus. Der ISA wird in den Kategorien Sport-, Kultur-, Medien- und Public-Sponsoring vergeben, zusätzlich wird ein Sonderpreis für innovative Lösungen und neue Wege im Sponsoring ausgelobt. Auch Projekte aus dem Bereich der Corporate Social Responsibility, die mit Sponsoring-Engagements vernetzt sind, können eingereicht werden.

Zum Public-Sponsoring gehören Soziales, Umwelt und Bildung; in der Kategorie Mediensponsoring werden Sponsorings in TV, Print, Hörfunk und Internet bewertet. Ausgezeichnet werden Sponsoringprojekte aus dem gesamten deutschsprachigen Raum.

Alle Agenturen, Unternehmen, Vereine, Verbände, Institutionen, Kulturstätten und sonstige Marktpartner sind aufgerufen auszeichnungswürdige Sponsoringprojekte einzureichen. Bewertet werden Konzept, Umsetzung, Vernetzung und Effizienz sowie der wechselseitige Nutzen für Sponsor und Gesponserten.

Insbesondere auch regionale Projekte sollten vorgeschlagen werden, da die Auszeichnungen unabhängig von Projektgröße und Investitionsvolumen vergeben werden.

Der Internationale Sponsoring Award gilt als wichtigster deutscher Sponsoringpreis und ist maßgeblicher Nachweis für Qualität und Professionalität im Sponsoring. Die eingereichten Projekte werden von einer unabhängigen Expertenjury bewertet. Anmeldeschluss ist am 14. Januar 2011.

Info: www.faspo.de

 

Firmentag im Wormser

Ende Januar 2011 wird nach einer dreieinhalbjährigen Bau- und Renovierungsphase das Wormser seine Pforten öffnen. Das Theater, Kultur- und Tagungszentrum in Worms bietet dann Raum für exklusive Seminare im kleinen Kreis oder Shows für ein größeres Publikum. Beim Firmentag im Rahmen der Eröffnungswoche, am Donnerstag, 3. Februar 2010, ab 16 Uhr, dreht sich alles um Tagungen, Kongresse und Firmenevents. Bei Hausführung und Vortrag kann man einen Blick hinter die Kulissen werfen und sich aus erster Hand über das Wormser informieren.

Info: www.kvg-worms.de

 

Neue Garten-Lounge im CCD fertiggestellt

Anfang Oktober wurden im CCD Congress Center Düsseldorf die Bauarbeiten zu einem weiteren Schritt im Rahmen der derzeit laufenden Modernisierungsmaßnahmen abgeschlossen. Im Erdgeschoss des Foyers im CCD Süd ist eine 180 Quadratmeter große Garten-Lounge entstanden. Die Garten-Lounge liegt in unmittelbarer Nähe zur im August 2009 eröffneten Business-Lounge. Auf Ruhebänken unter einem Sonnensegel können die Veranstaltungsteilnehmer hier auf einem Sandboden und einem kleinen Wasserlauf einige Momente Erholung und Entspannung genießen.

Mit Fertigstellung der Garten-Lounge wurde die optische Auffrischung des Eingangs- und Foyerbereiches im CCD Süd komplettiert. Daneben sorgen auch neue Leuchtbanner, Info-Counter und Sitzgelegenheiten für moderne Akzente. Eine sogenannte Charging Station, eine mobile Handy-Ladestation, sowie die Business-Lounge mit Meeting-Möglichkeiten, acht komplett ausgestatteten PC-Arbeitsplätzen, weiteren Internetanschlüssen und einem festinstallierten Plasmabildschirm bieten zudem funktionale Ergänzungen zum bisherigen Raum- und Technik-Angebot. In Kombination mit der Garten-Lounge soll die Business-Lounge den Veranstaltungsbesuchern ab sofort eine Balance zwischen Arbeit und Erholung vermitteln. Konzipiert wurden die Entwürfe und Planungen zur Modernisierung des Eingangs- und Foyerbereiches im CCD Süd von der ‚Lang Shop & Objekt GmbH’ in Werl. Die Kosten für die Revitalisierung belaufen sich auf eine halbe Million Euro.

Info: www.ccd.de

 

Bei ausländischen Touristen bleibt Berlin die Nummer Eins

Bei ausländischen Hotels.com-Kunden war die Metropole an der Spree auch im zweiten Quartal 2010 das beliebteste Reiseziel in Deutschland, wie der aktuelle Hotel Price Index (HPI) zeigt. Damit verteidigt Berlin seine Spitzenposition seit nunmehr sechs Jahren hintereinander. Während des Untersuchungszeitraums war Berlin mit einem durchschnittlichen Zimmerpreis von 82 Euro pro Nacht am beliebtesten. Platz zwei ging an München (99 Euro), gefolgt von Frankfurt (98 Euro) und Hamburg (102 Euro).

Sowohl Köln als auch Düsseldorf gehörten mit den Plätzen fünf und sechs zu den zehn beliebtesten Städten in Deutschland. Dabei sparten Reisende in der Landeshauptstadt im Vergleich zur Domstadt ganze 22 Euro pro Hotelübernachtung, denn in Düsseldorf kostete das Hotelzimmer mit 88 Euro pro Nacht deutlich weniger als rheinaufwärts in Köln (100 Euro).

Ob es an dem deutlichen Preisrückgang von zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahr lag, ist nicht sicher. Sicher ist jedoch, dass Stuttgart (82 Euro) sich den siebten Platz im Ranking sicherte und damit beliebter war als Dresden (80 Euro) und Messestadt Hannover (86 Euro). Platz zehn ging an die Hansestadt Bremen, die mit durchschnittlichen Übernachtungskosten von 83 Euro pro Zimmer unter dem deutschen Durchschnitt von 89 Euro lag und damit für viele Reisende aus dem Ausland als Deutschlandziel besonders attraktiv war.

Info: www.de.hotels.com

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.