Wirtschaft

14 EU-Länder haben höhere Verschuldung als 60% des BIP

14 Länder hatten mit dem Stichtag zum Jahreswechsel 2010/11 eine Verschuldungsquote von über 60 Prozent des BIP. Am höchsten verschuldet ist Griechenland mit142,8 Prozent, vor Italien (119 Prozent), Belgien (96,8 Prozent), Irland (96,2 Prozent), Portugal (93 Prozent) und Deutschland (83,2 Prozent). Die weiteren Staaten Oberhalb der 60-Prozent-Verschuldungsgrenze sind Frankreich, Ungarn, Großbritannien, Österreich, Malta, die Niederlande, Zypern und Spanien. Insgesamt kletterte die öffentliche Verschuldung in der Eurozone im Vergleich zu 2009 von 79,3 Prozent des BIP auf 85,1 Prozent. Den höchsten Fehlbetrag für das Jahr 2010 wies Irland aus (32,4 Prozent des BIP), vor Griechenland (10,5 Prozent), Großbritannien (10,4 Prozent), Spanien (9,2 Prozent) und Portugal (9,1 Prozent). Einzig bei Estland stand ein Plus zu Buche, Schweden legte einen ausgeglichenen Haushalt vor. Der Durchschnitt der Neuverschuldung sank in der Euro-Zone von 6,3 auf 6,0 Prozent des BIP und in der EU von 6,8 auf 6,4 Prozent.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.