Neue Medien

17. Interview: Mobile Malware

Live. TV-Studio auf der Communication World 2011

Tag: Dienstag, 11. Oktober 2011

Zeitslot: 15:40 bis 16:00 Uhr

Interviewpartner: Stefan Ortloff, Virus Analyst, Kaspersky Lab

Cluster: Mobile Security & Recht

Kurzprofil:

Nachdem der 1980 geborene Stefan Ortloff seit 2001 hauptberuflich in der IT-Branche und als Freiberufler gearbeitet hatte, stieß er im Jahr 2007 während seines Informatik-Studiums zu Kaspersky Lab. Hier ist er seit August 2010 als Virenanalyst tätig. Zu seinen Schwerpunkten zählen IT-Forensik, mobile Malware und die Analyse von Botnetzen.

Titel: Mobile Malware

Inhalte (vom Ansprechpartner genannt):
• Malware-Quellen (aka "Wie kommt die Malware auf die Endgeräte)
• Gefahren durch Jailbreaking
• Hybride Malware (PC & Mobile)
• So verdienen die Cyberkriminellen Geld mit mobiler Malware
• Schutzmaßnahmen

Ablauf mit Fragen / Punkten:
• Einführung durch Interviewer
• Bitte stellen Sie sich kurz vor!
• Die mobile Revolution ist in vollem Gange. Unternehmen stehen vor zentralen Veränderungen. Wo sehen Sie hier die großen Herausforderungen im Unternehmenskontext, vor allem in Bezug auf das Thema Sicherheit?
• Sie sprachen gerade Malware an. Was ist Malware?
• Gibt es hier unterschiedliche Formen von Malware?
=> mobile, hybride, …
• Wie kommt eigentlich Malware auf die mobilen Endgeräte?
• Gibt es noch weitere Gefahren im Kontext der mobilen Kommunikation?
=> Jailbreaking, ….
• Wie verbreitet sind diese mobilen Gefahren im Vergleich zu Viren, Hacks etc. bei PCs und Notebooks?
• Welche Schutzmaßnahmen gibt es für mich als Privatperson?
• Was können Unternehmen in diesem Kontext machen?
• Wie sehen Sie das Thema „Bring your own device“?
• Ich habe gehört, dass Cyberkriminelle Geld mit mobiler Malware verdienen. Können Sie diesen Umstand näher erläutern?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.