Wirtschaft

17% wechseln zur Konkurrenz wenn sie zu lange warten müssen

TOA Technologies, ein Anbieter von Cloud-Computing-Lösung, hat eine Umfrage zur Kundengeduld durchgeführt. Das Ergebnis zeigt, dass die Unternehmen hohe Summen riskieren, wenn sie ihre Kunden zu lange warten lassen. Dabei sei es irrelevant, ob es um eine verspätete Produktlieferung geht oder um ungenau geplante Termine. Wenn die Kunden zu lange warten müssen, wechseln sie zur Konkurrenz. Rund 17% gaben an, dies bereits gemacht zu haben. Entsprechend groß dann auch der Image-Schaden: Für 66% hängt ihre Meinung über ein Unternehmen entscheidend von der Pünktlichkeit der Mitarbeiter ab. Und umgekehrt würden 71% ein Unternehmen aus diesem Grund weiter empfehlen.

Ein weiteres Ergebnis der Erhebung: 57% empfinden kleine Unternehmen als pünktlicher als Großkonzerne. Das Wartefenster sei kürzer oder die Termine genauer.
Insgesamt haben 49% der Befragten im vergangenen Jahr im Schnitt 2,7 Mal jeweils sechs Stunden zu Hause auf eine Lieferung oder einen Service gewartet. Dies summierte sich zu einem Verdienstausfall in Höhe von 1,33 Milliarden Euro. Und 22% derjenigen, die warten mussten, haben den Auftrag dann storniert.
(mb)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.