Neue Medien

19. Interview: Datenschutz in Zeiten neuer und mobiler Welten

Live. TV-Studio auf der Communication World 2011

Tag: Dienstag, 11. Oktober 2011

Zeitslot: 16:40 bis 17:00 Uhr

Interviewpartner: Dr. Thomas Petri, Bayerischer Landesbeauftragter für den Datenschutz

Kurzprofil:

Thomas Petri wurde 1967 bei Frankfurt am Main geboren. Er ist verheiratet und hat ein Kind.
Nach dem Studium der Rechtswissenschaften war er von 1996 bis 2000 zunächst Rechtsanwalt in einer Wirtschaftskanzlei, anschließend wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt. Seine Forschungsschwerpunkte lagen im Verfassungsrecht, im Polizeirecht und in der Rechtsphilosophie.
Nach seiner Promotion wechselte er im Sommer 2000 zum Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein. Dort war er als Referatsleiter für die Aufsicht der Privatwirtschaft verantwortlich.
Nach vier Jahren wurde er zum Bundesverfassungsgericht abgeordnet und war dort bis 30. Juni 2006 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Ersten Senat tätig.
Am 1. Juli 2006 übernahm er beim Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit die Leitung des Bereichs Recht; zugleich war er Stellvertreter des Beauftragten in diesem Bereich.
Seit 1. Juli 2009 ist er Bayerischer Landesbeauftragter für den Datenschutz. Der Landesbeauftragte wird auf Vorschlag der Bayerischen Staatsregierung vom Bayerischen Landtag gewählt. Die Landtagspräsidentin ernennt ihn. Die Amtszeit beträgt sechs Jahre; er kann wiedergewählt werden.

Titel: Datenschutz in Zeiten neuer und mobiler Welten

Inhalte:
• Für mich zentral ist das Anliegen, dass wir bei der Fortentwicklung der Kommunikationstechnologie die Wahrung der Privatsphäre nicht vergessen. Nach meinem Eindruck wären Anbieter von mobilen Kommunikationsdienstleistungen gut beraten, auch den Datenschutz einen angemessenen Stellenwert beizumessen. Zahlreiche Verbraucherstudien belegen dazu, dass das Vertrauen der Nutzerinnen und Nutzer in "das Internet" nur sehr begrenzt ist. Transparenz der Datenverarbeitung und Mitgestaltungsrechte der Betroffenen hinsichtlich des Datenumgangs sind deshalb wichtige Gesichtspunkte, die bereits bei der Technikentwicklung berücksichtigt werden müssen.

Ablauf mit Fragen / Punkten:
• Einführung (durch den Interviewer)
• Bitte stellen Sie sich kurz vor!
• Wir stecken heute mitten in der Mobilen Revolution und im Social Media Zeitalter. Mit welchen Problemstellungen setzen gerade Sie sich als Vertreter des Datenschutzes auseinander.
• Warum werden der Datenschutz und der Schutz der Privatsphäre so nachgelagert behandelt? Sind die Gründe hier nur im „Geldverdienen“ zu sehen?
• Sie erwähnten es bereits. Zahlreiche Verbraucherstudien belegen, dass das Vertrauen der Nutzer in das Internet nur sehr begrenzt ist. Können Sie uns hierzu einige nähere Einblicke geben?
• Wie kann dieses Vertrauen zurück gewonnen werden? Was sind dabei Ihre Forderungen an die Technologieanbieter?
=> Transparenz, Mitgestaltungsrechte, ….
• Wie kooperativ zeigen sich dabei Technologieanbieter? Inwieweit gehen diese auf solche Forderungen aktiv ein oder machen selbst Vorschläge?
• Sehen Sie eine Veränderung auf Anbieterseite über die Jahre hinweg?
• Was werden die großen Herausforderungen aus Ihrer Sicht für die nächsten zwei, drei Jahre auf Ihrem Gebiet sein?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.