Wirtschaft

30 NGOs bilden Gegenlobby zur Bankenbranche

Rund 30 europäische Verbände und Nichtregierungsorganisationen (NGOs)  haben sich in der „Lobbygruppe“ Financewatch zusammengetan, darunter auch die prominenten NGOs Oxfam, Transparency International, der Europäische Kleinanlegerverband Euroinvestors, der Europäische Gewerkschaftsbund und der EU-Verbraucherschutzverband BEUC. Ziel ist es, dem überwältigenden und auch nach der Finanzkrise nicht gebrochenen Einfluss der Finanzbranche entgegenzutreten und das Fachwissen außerhalb der Finanzbranche zu beleben. Eine fraktionsübergreifende Gruppe von EU-Parlamentariern hatte die fehlende Expertise im (modernen) Finanzwissen im vergangenen Sommer zur Gefahr für die Demokratie erklärt. Im Juni wird die erste Mitgliederversammlung stattfinden. Die Finanzierung von Financewatch soll besonders transparent gestaltet werden, um einer Einflussnahme der Finanzbranche vorzubeugen. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.