Wirtschaft

5. Bayreuther Sportökonomiekongress, AL-KO Kober, Nexus, …

Meldungen des Tages (14.03.2011) präsentiert vom BlachReport

 

5. Bayreuther Sportökonomiekongress präsentiert die Vielfalt des Sportbusiness

Gerade ging der SpoBiS (Sports Business Summit) 2011 in Düsseldorf mit Bayreuther Beteiligung zu Ende. Prof. Dr. Woratschek, Inhaber des Lehrstuhls für Dienstleistungsmanagement der Universität Bayreuth, nahm am zweiten Kongresstag an einer Diskussionsrunde unter anderem mit Hartmut Zastrow (Vorstand Sport + Markt), Dr. Oliver Graßy (CEO IFM Sports Gruppe) und Josef Stadtfeld (Sponsorenvereinigung S20) auf der Haupttribüne zum Thema „Messbarkeit von Sponsoring“ teil. Für den kommenden Juli lädt er selbst als Kongresspräsident des 5. Bayreuther Sportökonomiekongresses nach Bayreuth ein.

Zur Jubiläumsausgabe am 1. und 2. Juli 2011 präsentiert der 5. Bayreuther Sportökonomiekongress seinen Besuchern Experten aus Wissenschaft und Praxis. Das Leitthema „Globale Arena: Sportbusiness – Management und Sport aus der Perspektive unterschiedlicher Akteure“ ist so facettenreich, wie die Sportökonomie und das Sportbusiness selbst. Die Auswahl der Referenten reicht von Sportlern und Trainern über Vermarkter bis hin zu Eventplanern und medialen Kommunikatoren. Diese Mischung verspricht unterschiedliche Einblicke in die immer komplexer werdende Welt des Sportbusiness. Ziel des Kongresses ist es, das Spannungsfeld zwischen Sport und Management zu beleuchten sowie die gegenseitigen Abhängigkeiten der einzelnen Akteure des Sportbusiness zu diskutieren.

Info: www.bayreuther-sportoekonomiekongress.de

 

AL-KO Kober bleibt Hauptsponsor des FC Augsburg

Das Logo der AL-KO Kober AG wird auch zukünftig auf den Trikots des FC Augsburg zu sehen sein. Das in den Bereichen Fahrzeugtechnik, Gartengeräte und Lufttechnik führende Unternehmen aus der Nähe von Günzburg hat sein Engagement vorzeitig verlängert und wird, ligaunabhängig, in den kommenden beiden Spielzeiten Hauptsponsor des FCA bleiben. Vermittelt wurde die Vertragsverlängerung vom FCA-Vermarkter Sportfive.

Das Hauptsponsorpaket sichert AL-KO neben der Trikotwerbung eine Vielzahl werblicher Maßnahmen in der impuls arena des FCA, wie beispielsweise die Präsenz auf TV-Banden, CamCarpets sowie Werbespots.

„Wir sind mit der Partnerschaft mit dem FC Augsburg sehr zufrieden und konnten in vielen Bereichen positive Auswirkungen unseres Engagements feststellen. Die weiter steigende regionale und überregionale Wahrnehmung des FCA als sympathischer und ambitionierter Fußballverein macht auch den Namen AL-KO bekannter und greifbarer.“, äußert sich Stefan Kober, Vorstand der AL-KO Kober AG zur vorzeitigen Verlängerung.

Info: www.sportfive.com

 

Nexus bleibt weiterhin auf der Kieler Woche

In 2011 steht Nexus der Kieler Woche bereits im siebten Jahr zur Seite und unterstreicht damit die erfolgreiche Partnerschaft der letzten Jahre. Als Hersteller von Navigationsgeräten verlängert Nexus sein Sponsoring auf der größten Regattaveranstaltung der Welt. Nicht nur bei den Instrumenten sondern auch beim Support für die Regattasegler kann Nexus auf eine über 70-jährige Erfahrung in der Entwicklung von Navigationsgeräten für Motorboote, Fahrten- und Regattayachten zurückgreifen. Besonders ambitionierte Regattasegler profitieren von dieser Erfahrung, die Nexus unter anderem bei den Instrumenten der NXR-Serie mitbringt. Dieses System sammelt mit seinen Sensoren eine Vielzahl von Daten, korrigiert sie durch elektronische Eichwerte und zeigt sie auf großen Displays an.

In Zusammenarbeit mit dem Generalimporteur in Deutschland, der Herman Gotthardt GmbH, wird die gesamte Produktpalette der Nexus-Instrumente für Regattasegler auf der Kieler Woche 2011 präsentiert. Neben der reinen Produktpräsentation in der Sponsorenmeile im Olympiazentrum Kiel-Schilksee, bieten die Experten von Nexus wieder Beratungen und Hilfestellungen für die Besitzer von Nexus Geräten an. Im Nexus Service-Zelt stehen die Ansprechpartner während der gesamten Kieler Woche zur Verfügung, um direkt an Bord schnelle Hilfe zur Optimierung der Geräte zu leisten.

Info: www.kieler-woche.de

 

Jahrhunderthalle für LEA Award nominiert

In der Kategorie „Halle/ Arena des Jahres“ ist in diesem Jahr die Jahrhunderthalle Frankfurt nominiert. Dies wurde bei der LEA-Pressekonferenz in Frankfurt bekannt gegeben. Bei der Preisverleihung stellt sich die Halle zwei weiteren hochkarätigen Anwärtern. Neben der Jahrhunderthalle Frankfurt nominiert sind das E-Werk in Köln und der Kuppelsaal Hannover.

„Wir freuen uns sehr über die Nominierung und sehen schon diese als Anerkennung unserer Arbeit an. Besonders freut uns, dass bei der ersten LEA-Verleihung in Frankfurt auch eine Frankfurter Halle mit im Rennen ist. Es wäre toll, wenn letztlich auch der Preis für die beste Halle in unserer Stadt bleiben würde.“ So Geschäftsführerin der Jahrhunderthalle Frankfurt, Uschi Ottersberg.

Der diesjährige 6. Live Entertainment Award in Kooperation mit der US-Amerikanischen Production Recource Group (PRG LEA) wird am 5. April 2011 erstmalig in Frankfurt verliehen. Insgesamt werden Preise aus 14 verschiedenen Kategorien verliehen. Darunter auch die Arena-/ Hallentour des Jahres oder der Tourneeveranstalter des Jahres. Der LEA Award bildet den Auftakt zur Musikmesse und der zeitgleich stattfindenden Prolight + Sound. In den vergangenen Jahren hat sich der Award zur wichtigsten Preisverleihung der Entertainmentbranche entwickelt. Mit dem PRG LEA werden herausragende Leistungen der Veranstaltungswirtschaft prämiert. Abgestimmt über die Preisvergabe wird dabei von einer Jury, bestehend aus Musikjournalisten, Radioprogrammmachern und Kulturmanagern. Durch den Abend führt Moderator und Musiker Götz Alsmann.

Info: www.lea2011.de

 

VDA und Messe Frankfurt setzen Zusammenarbeit fort

Die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) bleibt in Frankfurt. „Nach intensiven Verhandlungen mit der Messe Frankfurt haben wir uns entschieden, die IAA Pkw auch in den Jahren 2013, 2015, 2017 und 2019 auf dem Frankfurter Messegelände auszurichten“, sagte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Oberbürgermeisterin Petra Roth und Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt GmbH, im Römer in Frankfurt am Main. Der VDA ist Veranstalter der Messe. „Wir mieten das Messegelände, sind mit dem Team des VDA während der gesamten Ausstellungsdauer vor Ort und führen die Veranstaltung auf eigene Rechnung durch“, erklärte Wissmann.

„Die IAA ist eine der bedeutendsten internationalen Messen für Mobilität und Verkehr, sie ist Publikumsmagnet und politische Kommunikationsplattform“, betonte der VDA-Präsident. „Hier zeigt sich die besondere Dynamik und Innovationskraft der Branche. Im globalen Wettbewerb der Messen behauptet sich die IAA in Frankfurt seit Jahren als Leitmesse. Diesen erfolgreichen Weg möchten wir mit unseren Partnern der Messe und der Stadt weitergehen. Unsere Vereinbarung sichert den Ausstellern Kontinuität und Planungssicherheit“.

Die 64. IAA Pkw findet vom 15. bis 25. September 2011 statt, am 13. und 14. September öffnet die Messe bereits ihre Tore für die Medien. Pressevertreter können sich ab Juli per Online-Akkreditierung anmelden.

Info: www.messefrankfurt.com

 

Uniplan peilt „magische Grenze“ an

Die Live Communication Agentur Uniplan mit Hauptsitz in Köln legt im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahrs massiv zu. Starker Treiber des Wachstums ist das Eventgeschäft, in dem Uniplan gegenüber dem Vorjahr zulegen konnte. Vor allem in Deutschland, Beijing und Taiwan wächst die von CEO Christian Brühe geführte Agentur überproportional stark. Neue Projekte von Kunden wie Deutsche Post, Signal Iduna, FIFA, BMW, Mercedes-Benz, Audi, Porsche oder Cadillac bescheren der Agentur Wachstumsraten von bis zu 60 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

So peilt Uniplan im Geschäftsjahr 2010/2011, das im Juli 2011 endet, ein Umsatzwachstum von knapp 50 Prozent und damit einen Umsatz von 100 Millionen an. Damit fiele zum ersten Mal in der 50-jährigen Unternehmenshistorie diese magische Grenze. Das Wachstum gibt Inhaber Christian Brühe genügend Möglichkeiten, um seine Vorstellungen von Uniplan weiter voran zu treiben. „Wir wollen zur begehrtesten Agentur in der Live Communication werden. Dazu bauen wir unsere Kompetenzen in Strategie, Kreation und Social Media weiter aus, wir etablieren ein neues Partnermodell für unsere Top-Leistungsträger und wir investieren weiterhin in neue Standorte“, erläutert Christian Brühe.

Darüber hinaus investieren die Kölner vor allem ins Personal. „Wir werden in diesem und im nächsten Geschäftsjahr über 150 neue Stellen in der Uniplan Group schaffen und damit auf über 750 Mitarbeiter anwachsen“, so Brühe weiter. Neben Beratern für Messe und Event werden vor allem Designer und Social Media Experten gesucht.

Info: www.uniplan.com

 

Rekord für Kunst- und Antiquitäten-Tage

Mit einer erneuten Besuchersteigerung sind die 35. Kunst- und Antiquitäten-Tage am 13. März 2011 in Münster zu Ende gegangen. Mehr als 8.000 Kunstfreunde und Sammler wurden im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland gezählt. Viele der 82 Aussteller tätigten Verkäufe im hohen fünfstelligen Euro-Bereich.

Mit einer Vernissage, die mit mehr als 1.800 Besuchern am Mittwochabend einen Besucherrekord erreichte, war die Messe gestartet. Das Interesse ließ auch an den folgenden Tagen nicht nach. „Möbel aber auch Silber und Gemälde waren sehr stark gefragt“, stellte Projektleiterin Andrea Sürder fest. Unter anderem ein Barockschrank und eine Biedermeier-Bibliothek wechselten ihre Besitzer. Doch auch Exotischeres fand Käufer, zum Beispiel japanische Farbholzschnitte. Dem entsprechend zufrieden waren die Aussteller, von denen viele bereits ihren Standplatz für 2012 reservierten.

Gut angenommen wurden die geführten Rundgänge über die Messe, die unter dem Motto „Wohnen im Wandel der Zeit“ standen. Auch die Sonderschau des münsterschen Einrichtungshauses Sensá wurde rege besucht. „Hier gab es sehr viele Anregungen dafür, wie gut sich ein moderner, gehobener Wohnstil mit Antiquitäten kombinieren lässt“, so Andrea Sürder.

Die Kunst- und Antiquitäten-Tage 2012 finden vom 22. bis 26. Februar im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland statt.

Info: www.antiquitaetentage-muenster.de

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.