Pressemitteilungen

5 Sterne Rednerin Frölich: Was die Wirtschaft von der Kunst lernen kann

Von Künstlern lernen? Sind das nicht die, die vollkommen weltfremd irgendwelchen persönlichen Phantasien nachgehen und vollkommen unpraktische Dinge produzieren? Der Ruf des Künstlers hat sich in den letzten Jahren, dank Medienhype und Auswüchsen auf dem Kunstmarkt, verschlechtert. Das teilen die Künstler mit den Managern, meint 5 Sterne Rednerin Konstanze Frölich http://www.5-sterne-redner.de/referenten/konstanze-froelich und räumt gleich zu Beginn ihres fesselnden Vortrags mit Vorurteilen auf: Es gab und gibt noch heute extrem erfolgreiche Künstler, die inspiriert sind und trotzdem Bodenhaftung haben.

Und auch ihnen ist der Erfolg nicht in den Schoß gefallen. Diese Künstler verbindet mit erfolgreichen Unternehmern, dass sie es schaffen, auch in einer sehr angespannten Auftragslage, aus einer wirtschaftlichen Leidenssituation erfolgreich herauskommen. „Michelangelo http://de.wikipedia.org/wiki/Michelangelo und Steve Jobs hatten viel gemeinsam“, ist eine der Bemerkungen aus dem Vortrag, der auf die Gemeinsamkeiten von erfolgreichen Künstlern und erfolgreichen Unternehmern und Managern hinweist. Und dabei geht es nicht nur um Kreativität, meint die langjährige PR-Beraterin und Kunsthistorikerin. Zunächst – so ist eine Botschaft aus Konstanze Frölichs Vortrag – ist jeder auf seine Art und Weise Unternehmer: Der Maler oder Bildhauer, ebenso wie der einfache Angestellte oder die oberste Führungskraft, jeder kann seine Sache gut machen.

Wie Studien immer wieder nachweisen, sind Motivation und Identifikation mit der Sache in deutschsprachigen Unternehmen im ständigen Fall. Und an diesem Punkt kann das Betrachten einer erfolgreichen Künstlerbiografie inspirierend sein, findet Konstanze Frölich. Die Kunstexpertin führt in ihrem rund einstündigen Vortrag in Video und Bild die Großen der bildenden Kunst vor: Michelangelo Buonarroti, der wohl bekannteste Künstler aller Zeiten, hat es weder leicht gehabt, noch einfache Aufträge bekommen. Die schwierigste Krise seines Lebens wird zum größten Erfolg seiner Karriere, an dessen Ende der Maler, Bildhauer und Architekt auch der reichste Künstler aller Zeiten wurde. „Aber Gewinnstreben war jedoch nie der Antrieb“, so die Rednerin aus der Redneragentur 5 Sterne Redner, sondern „Stolz und Leidenschaft.“ Gemeint ist der Berufsstolz. „Früher nannte man es „virtù“, heute heißt es „Qualitätsbewusstsein“. Die Leidenschaft, das Brennen für seine Sache, zeigt Konstanze Frölich mit Beispielen aus Kunst und auch langfristig erfolgreichen Unternehmen

Quelle: 5 Sterne Redner
Quelle: 5 Sterne Redner

Mit ihrem Vortrag „Was Manager von Künstlern lernen können“ http://www.5-sterne-redner.de/vortraege/was-manager-von-kuenstlern-lernen-koennen will die erfahrene Rednerin und Kommunikationsexpertin ihrem Publikum auf unterhaltsame Weise durch die schönsten Meisterwerke der Kunst näher bringen, was jedem/r Teilnehmer/in in der heutigen Wirtschaft Mut machen kann: Sich mit Selbstbewusstsein darauf einzulassen, das Beste von sich geben, und mit Beharrlichkeit zum Ziel zu kommen.

(5 Sterne Redner)

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.