Empfehlung

5 Tipps: Wie Sie Ihre Mitarbeiter richtig motivieren

Diversität, Einer für alle, alles für einen, Gruppe, Männer, Frauen, Geschäftsalltag,Team, Teamgeist, Teamwork, Arbeitsalltag, Motivation, Mitarbeiter richtig motivieren

Auf Platz 1 der unverzichtbaren Kriterien für Mitarbeiterzufriedenheit sind laut einer Umfrage – mit 93 Prozent gleichauf – ein gutes Betriebsklima und Führungsqualität der Vorgesetzten. Die Chancen auf Karriere hingegen folgen erst auf dem dritten Platz mit vergleichsweise niedrigen 75 Prozent. Umso wichtiger ist es für Führungskräfte, die Brisanz dieses Themas zu erkennen und ihre Mitarbeiter richtig motivieren zu wollen. Dieser Beitrag verrät Ihnen fünf detaillierte Tipps, wie Sie Ihre Mitarbeitermotivation auf das nächste Level heben.

Mitarbeiter richtig motivieren, Tipp 1: Chefkarte richtig spielen

Für effektive Mitarbeitermotivation ist Anerkennung von zentraler Bedeutung. Diese können Sie natürlich über lobende Worte zum Ausdruck bringen. Achten Sie dabei allerdings auch in diesem Fall auf Ihre Wortwahl. Ein richtiges Lob an Ihre Mitarbeiter wie auch an Ihre Kollegen erfüllt beispielsweise die folgenden Kriterien:

Dabei dürfen Sie allerdings nicht vergessen: Lob ist nicht gleich Anerkennung. Denn Anerkennung ist wesentlich mehr, da es langfristig ein wertschätzendes Verhältnis untermauert. Dazu gehört auch ein professioneller Umgang mit Fehlern ohne Schuldzuweisung. Zudem sollten Sie nicht nur Leistung wertschätzen, die über einen gewissen Rahmen hinausgeht: Ihre Mitarbeiter sind Ihr wichtigstes Kapital, das nicht nur punktuell Arbeit leistet, sondern das Rückgrat Ihres Unternehmen bildet.

Mitarbeiter richtig motivieren, Tipp 2: Mitarbeitermotivation neu gestalten

Nach welchem Schema denken Sie, dass Sie Ihre Mitarbeiter richtig motivieren können? Sozialwissenschaftlich gesehen kommt die Antwort ganz auf die Tätigkeit an; und in den meisten Fällen heutiger Aufgabenfelder funktioniert das Belohnungssystem nicht nur nicht, sondern beeinträchtigt sogar die Leistungsfähigkeit. Anhand von umfangreichen Studien steht eine viel ignorierte Erkenntnis im Raum: Mitarbeitermotivation muss neu gestaltet werden. Denn das Ankündigen von Belohnungen für das Lösen von Aufgaben legt uns Scheuklappen an und verhindert Kreativität.

In den Aufgabenstellungen von heute können wir uns jedoch genau das nicht leisten: Es sind nicht immer klare Problemstellungen, klare Regeln und klare Ziele vorgegeben. Diese Tätigkeiten werden vielmehr zunehmend automatisiert. Wenn Sie Ihre Mitarbeiter richtig motivieren und zeitgemäß fördern möchten, sollten Sie Ihnen Freiräume gewähren: Für autonomes Arbeiten, Lernen und Üben und das am idealerweise kombiniert mit einer Sinnhaftigkeit der Tätigkeiten. Zwar sind Bonuszahlungen und steuerfreie Mitarbeitergeschenke oftmals ein interessanter Anreiz. Problematisch ist neben dem bereits erwähnten Tunnelblick aber auch, dass materielle Vergütungen nur punktuell wirken – langfristig können Sie auf diese Weise aber keinen Mitarbeiter richtig motivieren.

Mitarbeiter richtig motivieren, Tipp 3: Auf den Einzelnen eingehen

Selbstverständlich klingt das leichter gesagt als getan: Wer als Führungskraft mehreren Mitarbeitern vorgesetzt ist, kann nicht ständig auf jede einzelne Person eingehen. Dennoch ist es gerade bei Bedarf enorm wichtig, auf Einzelne anzusprechen, wenn Sie etwa besondere Verhaltensweisen an den Tag legen. Ein gutes Beispiel sind Depressionen: Oftmals erkennen die Betroffenen selbst ihre Erkrankung nicht, während jährlich circa 5,3 Millionen Menschen eine behandlungsbedürftige Depression entwickeln – allein in Deutschland. Hier gilt es, nicht tatenlos zuzusehen, sondern einen Verdacht im Vertrauen anzusprechen. Bei dieser Herausforderung sind wir natürlich wieder bei der Voraussetzung eines guten Betriebsklimas: Wenn die Beziehung zum Chef nicht stimmt, werden Betroffene im Zweifelsfall nicht offen über ihre persönlichen Herausforderungen sprechen. Wahres Interesse ist zudem eine kontinuierliche Investition – und in dieser Hinsicht eine Grundvoraussetzung für langfristiges Planen mit Erfolg.

Mitarbeiter richtig motivieren, Tipp 4: Vorbildfunktion wahrnehmen

Wenn Sie Änderungen im Unternehmen durchsetzen möchten, dann dürfen Sie nicht nur Anordnungen machen: Setzen Sie sie auch selbst um. Das gilt bei der Frage, wie Sie Ihre Mitarbeiter richtig motivieren genauso wie etwa bei der Digitalisierung: Chefs haben Vorbildfunktion und müssen daher genauso selbst beispielsweise die neue Software anwenden und in den Social Media aktiv sein – zumindest zu einem gewissen Grad. Mitarbeiter richtig motivieren können Sie in Ihrer Vorbildfunktion beispielsweise, indem Sie

  • Richtlinien für Ihre Mitarbeiter selbst einhalten
  • ebenfalls immer pünktlich sind
  • Optimismus und Zuversicht vorleben
  • den Teamgeist betonen
  • nachhaltig für ein Wir-Gefühl sorgen
  • und dieses in der Unternehmenskultur verankern.

Oftmals sind es Details und auch unterschätzte Arbeitsbedingungen, die demotivierend wirken. Diese gilt es zu finden und aufzulösen – und möglichst mit einem guten Beispiel vorangehen.

Mitarbeiter richtig motivieren, Tipp 5: Auch mal Hilfe anbieten

Das Vorleben von Zuversicht und Optimismus ist ein wichtiger Schlüssel zu engagiertem Arbeiten; es löst allerdings nicht als Selbstlöser alle Probleme. Wenn Sie bemerken, dass jemand Hilfe benötigt oder Sie darum gebeten werden, gehen Sie darauf ein. Und, ganz zentral: Stellen Sie keine überfordernden Aufgaben um dann die anderen damit allein stehen zu lassen. Wenn Sie den Teamgeist betonen, sollten Sie sich auch selbst als Teil des Teams wahrnehmen, Hilfestellungen anbieten und das richtige Maß von Herausforderung finden. Hier sind auch die individuellen Talente und Effizienzpotenziale zu berücksichtigen, wenn Sie Ihre Mitarbeiter richtig motivieren wollen – denn diese sind das wirkliche Kapital.

Buchempfehlungen der Redaktion: Mitarbeiter richtig motivieren

Für weitere interessante Einblicke zur Frage, wie Sie Ihre Mitarbeiter richtig motivieren können, erfreuen sich diese Bücher größter Beliebtheit:

_ _ _ _ _

Mitarbeiter richtig motivieren: Mit der richtigen Herangehensweise steigern Sie die Zufriedenheit und den Unternehmenserfolg. Wir wünschen Ihnen erstaunlich gute Ergebnisse!
(Falls Sie diese Empfehlungen nicht sehen können, möchten wir Sie bitten, Ihren AdBlocker auf dieser Seite zu deaktivieren und die Seite gegebenenfalls neu zu laden. Herzlichen Dank!)

Beate Greisel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.