Wirtschaft

7 Mrd. Euro für australisches Bier – das ist noch zu wenig!

Australisches Bier steht international hoch im Kurs – zumindest was den Unternehmenswert der australischen Brauerei Forster’s angeht. Der in London angesiedelte zweitgrößte Brauereikonzern der Welt, SAB Miller, hat den Australiern ein Übernahmeangebot in Höhe von 7 Milliarden Euro unterbreitet, das sind acht Prozent über dem aktuellen Börsenwert. Für das Management des australischen Bierbrauers allerdings noch zu wenig: Das Angebot werde dem Wert des Unternehmens nicht gerecht. Nach der Absage stieg der Kurs der Foster’s-Aktien im australischen Handel um bis zu 13 Prozent auf den höchsten Wert seit Februar 2007. Forster’s hat auf dem Heimatmarkt einen Anteil von rund 50 Prozent.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.