Baden-Württemberg

7. Netzwerk21Kongress zum Thema „Nachhaltigkeit umsetzen – Wissen braucht Handelnde!“

„Über 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer belegen das große Engagement, auf das wir beim wichtigen Thema der nachhaltigen Entwicklung setzen können“, erklärte Umweltminister Franz Untersteller im Vorfeld des heute in Stuttgart beginnenden Netzwerk21Kongresses.

Er sei überzeugt, dass der Kongress viele praktische Ideen und konkrete Vorschläge liefern werde, die für eine lebenswerte Zukunft von Bedeutung seien. Bereits zum siebenten Mal bietet der bundesweite Netzwerk21Kongress eine Plattform für Erfahrungsaustausch, Stärkung und Vernetzung lokaler Nachhaltigkeitsinitiativen. Er ist ein Ort der kritischen Diskussion und Weiterbildung für eine nachhaltige Kommunalentwicklung. In 15 Foren und Workshops werden Akteure aus Kommunen, Unternehmen, Wissenschaft, lokalen Initiativen und anderen Institutionen vielfältige Fragen erörtern, darunter zum Beispiel: Wie wird man zum Anstifter für Nachhaltige Entwicklung? Wie weit gehen Mitwirkung und Beteiligung bei den Themen Ressourcenschonung und Energiewende? Welche Vorschläge gibt es für Nachhaltigkeitsmanagement und Nachhaltigkeitsindikatoren?

Vorbildliche Initiativen für eine lebenswerte Zukunft

„Nur in gemeinsamer Verantwortung von Politik, Gesellschaft, Bürger und Bürgerinnen lassen sich die globalen Herausforderungen meistern. Dafür soll der Kongress viele gute Beispiele und Anregungen geben“, fasste der Sprecher des Netzwerk21Kongresses und Geschäftsführer der GRÜNEN LIGA Berlin, Stefan Richter, das Anliegen des Kongresses zusammen. Im Rahmen des Kongresses wird am 8. Oktober 2013 zum siebten Mal der Deutsche Lokale Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN verliehen, mit dem vorbildliche Initiativen für eine lebenswerte Zukunft ausgezeichnet werden. Mit diesem Preis wird beispielhaftes Engagement ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Veranstaltet wird der Kongress von der GRÜNEN LIGA Berlin e. V. in Kooperation mit dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft und der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg. Er wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, das Umweltbundesamt und die Veolia Wasser GmbH sowie zahlreiche Sponsoren und Partner unterstützt.

(Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Baden-Württemberg)


——-

Weiterführende Links:

Netzwerk21Kongress
Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.