Management

Ab 10.06.2014: Gesund und achtsam führen

Für Dienstag, den 10. Juni 2014, freuen wir uns auf die neue AGITANO-Themenserie „Gesund und achtsam führen“ mit dem Experten für Stressbewältigung, Motivation und Gesundheit, Jürgen Seckler:

Führungskräfte als Schlüssel zu einer gesunden Unternehmenskultur

Jürgen Seckler
Erfahren Sie ab 10. Juni 2014, wie Sie Ihr Unternehmen gesund und achtsam führen. (Foto: © Jürgen Seckler)

Modernste Technologie und eine gute Finanzausstattung allein sichern heute keinen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil: Nur gesunde Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zuverlässig, erbringen hochwertige Arbeitsleistungen und haben neue Ideen. Erhalt und Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden der Beschäftigten sind Voraussetzung für herausragende Unternehmensergebnisse.

Eine zukunftsorientierte Förderung der Humanressourcen erfordert, mit Blick auf die sich gewandelten Rahmenbedingungen und die Altersstruktur der Beschäftigten, ein aktives und kompetentes Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM).

Betriebliches Gesundheitsmanagement zielt auf die Führung, die Unternehmenskultur, das Betriebsklima, die Qualifikation und Motivation sowie die Gestaltung der Arbeitssysteme und das Gesundheitsverhalten: Einem vorzeitigen Verschleiß der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf allen Unternehmensebenen wird entgegengewirkt. Das Betriebsergebnis wird gesteigert und der langfristige Unternehmenserfolg gesichert.

„Der wichtigste Erfolgsfaktor eines Unternehmens ist nicht das Kapital oder die Arbeit, sondern die Führung.“
Reinhard Mohn (1921-2009), deutscher Unternehmer

Es sind primär die Führungskräfte eines Unternehmens gefragt, wenn es um effizientere Leistungsprozesse, physisch und psychisch leistungsfähige Mitarbeiter mit höheren Kreativitäts- und Innovationsvermögen den Abbau manifester und potenzieller Konfliktfelder und die Förderung eines positiven Betriebsklimas geht. Sie prägen maßgeblich das zwischenmenschliche Klima.

Gesund und achtsam führen – das sind die Ziele

Führungskräfte zum einen in die Eigenverantwortung (=Vorbildfunktion) zu nehmen und zum anderen zu sensibilisieren, dass Führung heute bedeutet: Wenn ein Mensch „Spaß“ hat bei dem was er tut ist er motiviert, kreativ und leistungsfähig. Es gilt: „Erst der Mensch, dann das Geld.“

Und darum geht es

Teil 1: Einführung / Die Arbeitswelt im Wandel
Teil 2: Definition Gesundheit
Teil 3: Bedeutung und Rolle der Führungskraft im Rahmen eines betrieblichen Gesundheitsmanagements.
Teil 4: Nur wer anwesend ist kann Leistung bringen
Teil 5: Die Führungskraft in verschiedenen Rollen – ein täglicher Balanceakt
Teil 6: Gesunde Führung hat Wirkung – I. Vorbild sein
Teil 7: Gesunde Führung hat Wirkung – II. Wertschätzung, Lob und Anerkennung
Teil 8: Gesunde Führung hat Wirkung – III. Vertrauen und zutrauen
Teil 9: Gesunde Führung hat Wirkung – IV. Miteinander fördern
Teil 10: Gesunde Führung hat Wirkung – V. Interesse zeigen – „Du bist mir wichtig.“
Teil 11: Gesunde Führung hat Wirkung – VI. Motivation
Teil 12: Die Grenzen gesunder Führung

Jürgen Seckler, Trainer, Referent, Gesundheit, Motivation
(Foto: © Jürgen Seckler)

Über Jürgen Seckler:

Jürgen Seckler (geb. 1959) ist Referent und Trainer rund um die Themen Stressbewältigung, Motivation und Gesundheit. Er leitet Gesundheitsprojekte bei vielen mittelständischen Unternehmen und großen Konzernen. Mit viel Witz und Kompetenz motiviert er seine Zuhörer den „inneren Schweinhund“ zu überwinden und Entscheidungen dauerhaft und erfolgreich umzusetzen. Er ist Gründer und geschäftsführender Mitgesellschafter der Salovita GmbH mit Sitz in Worms mit dem Motto „Wir verstehen Gesundheit – Wir verstehen Menschen – Wir verstehen Unternehmen“.

Mehr Informationen zu Jürgen Seckler im AGITANO-Expertenprofil und im Internet unter www.salovita.de.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.