Bildung

Abschluss-Streich: Berliner Schule eingeseift (Sponsored)

(Mit Video) Jedem Abschied wohnt ein Neuanfang inne. Das gilt vor allem für den Schulabschluss. Denn nach dem Abschluss ist vor der Ausbildung. Dieses Ereignis will gebührend gefeiert werden. Am besten mit einem Abschluss-Streich, der nachfolgenden Schülergenerationen wie auch Lehrern gleichermaßen in Erinnerung bleibt. Dazu hat der Abschluss-Jahrgang des Oberstufenzentrums Rahel-Hirsch in Berlin Hellersdorf zusammen mit den YouTube-Stars Ape Crime und Das Handwerk eine außergewöhnliche Aktion gestartet.

Schwarz-gelber Party-Bus

Abschluss-Streich 2015, Schüler, Lehrer, Azubis
Für den Abschluss-Streich 2015 haben sich Schüler des Oberstufenzentrums Rahel-Hirsch in Berlin Hellersdorf zusammen mit YouTube-Stars und Das Handwerk etwas ganz Besonderes ausgedacht. (Foto: © Das Handwerk)

Es war kurz vor 10:00 Uhr als im Oberstufenzentrum Rahel-Hirsch in Berlin Hellersdorf der Feueralarm ertönte. Schüler und Lehrer verhielten sich vorbildlich. Zwar schnellen Schrittes, aber ruhig, verließen sie das Schulgebäude und sammelten sich auf dem Pausenhof. In diesem Moment ahnten nur wenige Eingeweihte, was es mit dem Probealarm wirklich auf sich hat. Plötzlich fuhr ein scheinbar gewöhnlicher ÖPNV-Bus vor das Schultor und verwandelte sich in Sekundenschnelle in einen schwarz-gelben Party-Bus (siehe Video weiter unten). Dach und Fenster klappten auf und es kamen riesige Lautsprecher zum Vorschein. Laute Musik röhrte aus Boxen und Schaumkanonen begannen die Schüler und Lehrer einzuseifen.

Abschluss-Streich 2015: Schüler und Lehrer eingeseift

Das Handwerk und YouTube mischen kräftig mit

Doch die Absolventen kamen nicht allein. Die YouTube-Stars ApeCrime stiegen auf einmal vom Dach des Busses und mischten kräftig mit, indem sie selbst Hand an die Kanonen legten beziehungsweise Schüler und Lehrer ordentlich einseiften. Bei dem Umbau des nach außen hin als scheinbar normal anmutenden ÖPNV-Busses, griff Das Handwerk den Schülern unter die Arme.

Schülern bieten sich tolle Chancen im Handwerk

Holger Schwannecke vom Zentralverband des Deutschen Handwerks e. V. zeigt sich begeistert: „Welcher Schüler träumt nicht davon, sich mit einer großen Party von seiner Schulzeit zu verabschieden? Da unterstützen wir gerne.“ Allerdings will Das Handwerk beziehungsweise der Deutsche Handwerkskammertag e. V. (DHKT) mit der Aktion mehr erreichen, als nur die Schüler beim Abschluss-Streich zu unterstützen beziehungsweise in die verdienten Sommerferien zu verabschieden. Schließlich warten nach der Schule viele tolle Chancen im Handwerk auf sie. Welche das sein könnten, zeigt die Kammer auf ihrem Instagram-Profil. Nicht nur im vom Handwerk vertretenen Metallbereich finden sich neue Ausbildungs-und Karrierewege, sondern generell hat sich der Arbeitsmarkt für Schulabgänger verbessert, wie die Ergebnisse des Berufsbildungsberichts 2015 zeigen.

Dieser Artikel wurde gesponsert von Das Handwerk

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.