Themenserien

Advent vorbei!?

.. von Gertrud Hansel, Coach und Geschäftsführerin der „Schule für Unternehmer“.

 

Adventskranz entsorgt, der Weihnachtsbaum steht noch und das Neue Jahr ist  da.
Vielleicht blieben Sie auch als Unternehmer in diesen Tagen zuhause. Oder machten ein paar Tage Winterurlaub. Ein guter Plan. Da gibt es viele die behaupten: „Selbständig sein heißt, selber ständig arbeiten“. Stimmt das? Ich mache mir darüber immer wieder Gedanken.

 

Da werden Mitarbeiter in Urlaub geschickt um sich zu erholen. Da wird erwartet, dass sich jeder wieder fit für die Arbeitswelt macht. Meine Beobachtung zeigt mir, dass es drei Sorten von Unternehmern gibt:

 

– Die,  die selber ständig arbeiten und es man ihnen auch meist ansieht

– die, die wenig große Auszeiten nehmen, aber im Alltag regelmäßig ihre Pausen nehmen

– die, für die Urlaub auch als Unternehmer selbstverständlich ist

 

Hand aufs Herz – mit wem machen Sie gerne Geschäfte? Mit Menschen die offensichtlich immer am Limit sind oder lieber mit solchen, die neben Kompetenz auch Ruhe ausstrahlen, die sich Zeit nehmen und wirklich voll dabei sind?

 

Meine Wahl ist klar getroffen. Ich mag es, mit Menschen zusammen zu sein, die sich Zeit nehmen können. Menschen die sich Zeit für sich, aber auch für andere nehmen können. Unternehmer, die neben der Arbeit auch noch das Leben sehen. Menschen die durchs Leben hetzen wirken oft befremdlich auf mich.

 

Vielleicht weil sie mir ein Spiegel sind? Ja, auch im vergangenen Jahr gab es Zeiten, in denen ich viel zu tun hatte. Gut ging es mir aber immer dann, wenn ich neben all dem was anstand auch das machte, was mir gut tut. Ein Abend mit Freunden, ein Plausch mit meinen Kindern, Bewegung und regelmäßige Mittagspausen.

 

Ich danke allen die mich im letzten Jahr begleitet haben. Die, die es eilig hatten weil sie mir gezeigt haben warum es wichtig ist meine Pausen zu nehmen und die, die sich Zeit für sich nehmen, weil sie mir Beispiel und Vorbild waren.

 

Ich hoffe, dass ich in den 365 Tagen im Jahr 2011 viele Pausen für mich einbauen werde. Pausen, die letztlich mir, meiner Familie und meinen Kunden und Partnern zu Gute kommt. Weil Pausen mein Hamsterrad anhalten und mir dabei helfen, wirklich „da“ zu sein.

 

Ein gutes neues Jahr wünscht Ihnen

Gertrud Hansel

 

 

————————————————————————————-

 

Zur Autorin: Gertrud Hansel, Schule für Unternehmer

 

 

Gertrud Hansel, Betriebswirtin (VWA) und NLP-Master (DVNLP), begleitet seit 1993 Unternehmen in Phasen der Gründung-, Wachstum-, Sicherung und Neuausrichtung und versteht unter dem inflationär verwendeten Begriff „Coaching“ die zielorientierte, individuelle Beratung und Begleitung von Unternehmern, die wichtige Ziele realisieren und schwierige Probleme – geschäftlich wie privat – lösen wollen. Dabei spielt die persönliche Strategie die entscheidende Rolle.

 

In ihrem Coaching können Denkbarrieren durchbrochen, persönliche Hindernisse erkannt und wirksames Handeln ausgelöst werden. Ein solcher Dialog ist durch nichts zu ersetzen. Die Fähigkeit, unsichtbare Zusammenhänge sichtbar zu machen, der eigenen Intuition zu vertrauen sowie neue Lösungsmöglichkeiten zu finden, die zuvor nicht vorstellbar waren, sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren der Coachingkompetenz von Gertrud Hansel.

 

„Hinter jedem erfolgreichen Unternehmen steht ein erfolgreicher Mensch!“ Dieser Leitsatz steht vor allen Aktivitäten der „Schule für Unternehmer“. Hier erhalten Sie Coachings, Trainings und Workshops zu relevanten Themen aus dem Unternehmeralltag. Spezialisiert auf die Themen Marketing und Kommunikation, um den Unternehmenserfolg von KMU-Betrieben nachhaltig zu sichern und zu verbessern.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.