AGITANO

AGITANO Wochenschau – 02/2012

Ab sofort erhalten Sie jeden Samstag eine kurze Zusammenfassung der Woche!

Das war die Woche KW 02-2012 mit ihren Highlights:

Deutschland wuchs im vergangenen Jahr um 3,0% und die Firmeninsolvenzen sind rückläufig. Die Deutschen sind fleißig und unsere Nachbarn, die Österreicher, sind noch fleißiger. Die Bundesbank sieht keine Kreditklemme für die deutsche Wirtschaft. Gleichzeitig veröffentlicht die Förderbank des Bundes detaillierte Informationen über Programme online. Die Mafia ist in Italien das größte Unternehmen mit jährlich 100 Mrd. Gewinn.

Fachlich interessant ist die Contintental-Mobilitätsstudie 2011, die interessante Ergebnisse zur Zukunft der Mobilität in der Welt zeigt. Lars Thomsen, Gründer und Chief Futurist der future matters AG, spricht über die ITK-Trends in 2012. Karin Lohner behandelt den "Virus der Entscheidungslosigkeit" und des "Wird-schon-werden-Bakteriums" bei Führungskräften.

 

Nachfolgend finden Sie die ausgewählten Wochenbeiträge:

Deutschland wuchs 2011 mit 3,0% hat damit im Frühjahr 2011 das Vorkrisenniveau wieder überschritten. Mit dem kräftigen Aufschwung 2011 stiegen auch die Steuereinnahmen stärker als erwartet. Dadurch reduzierte sich die Neuverschuldung von Bund, Ländern, Kommunen und Sozialversicherung auf 1,0% des BIP (26,7 Mrd. Euro). 

Firmeninsolvenzen 2011 insgesamt rückläufig, aber 34,5% mehr Jungunternehmen betroffen. Die Zahl der Firmeninsolvenzen ist um 6,2% wieder auf das Vorkrisenniveau gesunken, die Pleiten von jungen Unternehmen haben allerdings deutlich um 34,5% zugelegt. 

Bundesbank: Keine Kreditklemme für die deutsche Wirtschaft in Aussicht. Den notwendigen Umbau des Bankensystems hin zu mehr Widerstandsfähigkeit wird es allerdings nicht zum Nullpreis geben. 

Förderdatenbank des Bundes mit detaillierten Informationen online: Die Förderdatenbank des Bundes soll den Förderdschungel aus 1.600 Programmen von Bund, Ländern und EU lichten. Ein Förderassistent hilft bei der individuellen Suche, Kurzübersichten und Merkblätter helfen, Zeit einzusparen. 

Neuerungen und Fakten rund ums Steuerrecht 2012: Die Steuerinfo der DIHK erklärt die Neuerungen im Steuerrecht 2012 und beleuchtet relevante Gerichtsurteile in Steuerfragen. 

Arbeitszeit: Die Deutschen sind fleißig, aber nicht die fleißigsten in Europa. Österreicher, Rumänen und Ungarn sind noch fleißiger als die Deutschen. In Finnland genießt man hingegen den längsten Feierabend in der EU.

Die Mafia ist mit jährlich 100 Mrd. Gewinn Italiens größtes Unternehmen: Italien leidet unter der Macht der Mafia – und Deutschland wird zusehends von der Wirtschaftsmacht aufgekauft. 

Rekordjahr für die Photovoltaik: 2011 wurden 7.500 MW an Photovoltaik installiert – allein im Dezember wurden mit 3.000 MW 40% der Neuinstallationen gemeldet. 

Start der Bewerbungsphase für generische Domain-Endungen – ein Kostenüberblick. Der Firmennamen als Endung der Web- Adresse ist nicht billig: 120.000 Euro allein für die Bewerbung, 500.000 Euro Startkosten und 200.000 Euro Unterhalt. 

Continental-Mobilitätsstudie 2011/Fokus Elektromobilität: Autofahrer weltweit wollen Elektromobilität, wenn Preis und Komfort stimmen. Der Ländervergleich zeigt dabei unter anderem, dass der Besitz wichtig ist, der Prestigefaktor allerdings unterschiedlich. 

Lars Thomsen, Gründer und Chief Futurist der future matters AG, über die „ITK-Trends in 2012“. Lars Thomsen zählt zu den wichtigsten Zukunftsexperten Europas – im Video-Interview mit AGITANO. https://www.agitano.com/magazin/magazinDetails/lars_thomsen_ueber_die_itktrends_in_2012_22454/

Kolumne von Karin Lohner, Speakerin, Executive Coach, Lehrcoach, Dozentin, Autorin und Inhaberin von Lohner Coaching, über: Wir können nicht „nicht entscheiden“ und was das für unsere Zukunft bedeutet. Führungskräfte leiden unter dem Virus der Entscheidungslosigkeit und dem „Wird-schon-werden-Bakterium“. Karin Lohner zeigt Ihnen eine einfache Methode für optimale Entscheidungen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.