AGITANO

AGITANO Wochenschau – 19/2012

Das war die Woche KW 19-2012 mit ihren Highlights:

Hinweis in eigener Sache: Wettbewerb "Menschen und Ideale – Im Zeichen der Verantwortung" – Bewerbungsphase läuft noch bis zum 15. Juni 2012. AGITANO hat den Wettbewerb "Menschen und Ideale 2012 – Im Zeichen der Verantwortung" ausgeschrieben: Der Award zeichnet Unternehmen, Vereine und Personen für eine vorbildliche Wahrnehmung sozialer Verantwortung aus. Der Preis wird in den vier Kategorien nachhaltiges Wirtschaften, verantwortungsbewusstes Unternehmertum, soziales Engagement und vorbildliche Bildungsförderung verliehen. Mit dem Award soll der Blick auf die einzelnen, großartigen Projekte gelenkt werden, mit denen Menschen, Vereine, Organisationen und Unternehmen ihrer Verantwortung als Teil der Gesellschaft aktiv in die Hand nehmen und einen Beitrag für die Gemeinschaft leisten.

AGITANO-BVMW-Informationsdienst für KMU – Ausgabe Mai 2012. Der monatliche Informationsdienst von AGITANO, dem Wirtschaftsforum für den Mittelstand, richtet sich an Fach- und Führungskräfte, Unternehmer sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Aus dem Inhalt: Informationen für Unternehmer/innen und Selbstständige, makroökonomische Daten, Wirtschaftspolitik sowie interessante Fachbeiträge von Experten.

 

Interessante Fachbeiträge und Fachinterviews auf AGITANO:

Die Forschungsdirektorin am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Prof. Dr. Dorothea Schäfer zum Streit um die Eigenkapitalquote für Banken: Die nationalen Regierungen lassen sich schon wieder vor den Karren der Finanzindustrie spannen und vergessen dabei die EU-Steuerzahler.

Bürokratie vs. Demokratie: "Wir erleben eine dramatische Entparlamentarisierung." Interview mit Martin Schulz, Präsident des EU-Parlaments, über die Aushölung der demokratischen Grundordnung im Zuge der Euro-Krise.

Im Rahmen der "Personality-Interviews" kommen eine Vielzahl interessanter, außergewöhnlicher und herausragender Experten – von Speakern, Coaches und Trainern über Gutachter, Sachverständigen und Beratern bis hin zu Wissenschaftlern – zu Wort. Das 57. Interview wurde mit Robert Gerlach – Kreativitätstrainer, Gastredner und Gründer von IQudo – geführt. Der Management-Trainer und Wachstums-Coach Stefan Gliesche im Personality-Interview Nr. 58. Dr. Thomas Rose, Kommunikationsexperte und Europameister im Public Speaking, im Personality-Interview Nr. 59. Simone-Maria Brunner, Vetriebsprofi, Kommunikationsexpertin, im Personality-Interview Nr. 60.

Neue Interview-Reihe zum Unternehmertum, die interessante Unternehmer und Unternehmerinnen vorstellt und dabei verschiedene Aspekte der Unternehmerexistenz beleuchtet: Im Unternehmer-Interview Nr.1 sprach AGITANO mit Marko Lange – Künstler, Fotograf und Gründer von sehschmerz.de – über sein Leben und seinen außergewöhnlichen Online-Auftritt.

Erfolgsfaktor Mittelstand – Interview mit Ralf Gabriel, Inhaber von Gabriel.management: Nach "klaren Regeln und Projektmanagement-Vorgaben" erstellt er für jeden Bereich, also Prozesse, Projekte, Führung und Mitarbeiter, spezielle Analysen, die als individuelle Fitnessräder dienen.

HAUTNAH-Interview mit Anna Fiedler, Ernährungscoach für Führungskräfte: Besonders Führungskräfte kämpfen oft damit, ihren Terminplan mit einer gesunden Ernährung in Einklang zu bringen, hier setzt das individuelle Coaching der Ernährungsberaterin Anna Fiedler an.

Norman Bücher ist bei seinem "Run to the Rock" am 6. Mai 2012 nach 1.120 km zu-Fuß-Durchquerung des Outbacks am Ayers Rock eingetroffen.

Die AGITANO-Kolumnisten haben diese Woche wieder einige spannende Beiträge veröffentlicht, u.a.:

Dr. Franz Alt: Morgenstadt – Impulse für eine lebenswerte Stadt der Zukunft. Megacities erzeugen auch Megaprobleme, sind aber auch Pioniere des Wandels und können eine Antwort auf die großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts und den Klimawandel sein.

Nicola Fritze: Arbeitsblockade? Sie sind nicht allein! Das Aufschieben von Arbeiten entspannt nicht, sondern stresst – die Motivations-Expertin hat einen Lösungsansatz.

Gertrud Hansel, Coach und Geschäftsführerin der „Schule für Unternehmer“: Mehr Motivation fürs Wesentliche – finden Sie Ihre „Energieräuber“… Erfolgreiche Menschen haben nicht zuletzt deshalb Erfolg, weil sie sich immer wieder in einen motivierten Zustand bringen können.

Brigitta Kemner, 5-Sterne-Rednerin und Geschäftsführerin des Institust für körperliche und mentale Leistungskraft : Burnout wirksam vermeiden – die 3 Phasen eines Burnouts: Es gibt drei Phasen des Burnout-Syndroms, leider wird das Problem meist erst in der letzten Phase offenkundig, dann ist es für den Betroffenen allerdings meist schon zu spät.

Elisabeth Motsch: "Mit Stil im Business überzeugen – Es zählen keineswegs nur die Fakten" – Einige Mode-Mythen gefällig?

Anne M. Schüller: Was ist eigentlich ein Fan? – "Nicht Hochglanzbroschüren und Starverkäufer, sondern enthusiastische Fans, engagierte Fürsprecher und glaubwürdige Multiplikatoren sind die besten Vermarkter."

Ulrich B Wagner, Geschäftsführender Gesellschafter des Instituts für Kommunikation, Coaching und Managementberatung (ikcm): 2052 – Die Welt am Abgrund. Versuch über den düsteren und erschreckenden Blick in die Kristallkugel. Der Bericht des Club of Rome „2052“ verpflichtet zum nachhaltigen Wirtschaften und Umdenken, denn einfach nur Statussicherung bedeutet kollektiven Selbstmord.
 

Auf der Seite 2 finden Sie weitere interessante Beiträge, die in der verangenen Woche auf AGITANO veröffentlicht wurden.

 

Informationen für Unternehmer/innen und Selbstständige:

Neun Tipps für einen starken Vertrieb: Um den Vertrieb zu stärken, muss man zum Teil auch auf die Vertriebsmitarbeiter hören – neun Tipps zur Stärkung des Vertriebs von Prof. Dr. Guido Quelle, Geschäftsführer der Managementberatung Mandat.

Know-how-Schutz beim Personalwechsel: Die Grenze zwischen persönlichen Fachwissen und dem Verrat von Geschäftsgeheimnissen ist fließend und muss von den Unternehmen scharf gekennzeichnet werden. IHK-Informationskonferenz am 21. Mai in Frankfurt.

Finanzen, Betriebsrüfung, Ratgeber: Betriebsprüfung richtig vorbereiten – dann klappt es auch. Nur wer seine Betriebsprüfung richtig vorbereitet, wird die Kontrolle auch gut bestehen – ein Ratgeber hilft, die größten Schwierigkeiten bei der Betriebsprüfung zu meistern.

Im Rohstoffeinkauf liegt der Gewinn – kostenlose Ratgeberveranstaltungen der IHK: Die Rohstoffspekulation hat die Preise zulasten der Realwirtschaft und der Verbraucher 2011 auf ein Allzeithoch getrieben – die IHK informiert Mittelständler über Lösungsstrategien (allein die Teuerung aufgrund der Spekulation mit Rohstoffen kostet die deutsche Wirtschaft – vermeidbare – 30 Milliarden Euro pro Jahr).

Wirtschaftsspionage – Email-Verschlüsselung wichtiger als je zuvor. 37 Mio. Emails wurden 2010 großteils ohne gesetzliche Legitimation überwacht, Unternehmen sollten sich durch Email-Verschlüsselung schützen.

DIHK-Veröffentlichung "Arbeitsrecht von A bis Z": Die DIHK-Publikation ist ein wertvoller Ratgeber für Mittelstand und Existenzgründe. Die mittlerweile siebte Auflage bietet einen guten Überblick über arbeitsrechtliche Gesetze und Bestimmungen sowie Checklisten, Musterschreiben, Musterverträge und Formulierungshilfen (Preis: 12,80 Euro).

Förderung: EU stellt KMU weitere 35 Millionen Euro zur Umweltförderung bereit. Mittelständische Unternehmen können von zahlreichen Fördertöpfen der EU profitieren – nun wurde ein neuer mit 35 Mio. Euro zur Umweltförderung aufgemacht. Das betrifft die Bereiche: Materialrückführung, Wasser, nachhaltige Baustoffe, umweltfreundliche Geschäftspraktiken sowie Lebensmittel und Getränke.

Markt- und Kundensegmentierung: Durchführung und Implementierung. Mit dem Customer Relationship Management lassen sich die Kundenloyalität erhöhen und die Kundenprofitabilität steigern – fundierte Analyse der Vor- und Nachteile an dem Praxisbeispiel bei Energieversorgern.

Makroökonomisches und Wirtschaftspolitik:

Die wirtschaftliche Lage in Deutschland im Mai 2012: Außenhandel floriert, Wirtschaft wächst, Beschäftigung steigt und Teuerungsrate sinkt.

Geschäftslage: Stimmung im Mittelstand weiterhin hoch, Aussichten optimistisch: Der Mittelstand bleibt auf hohem Niveau, die Großunternehmen legen sogar nochmals zu, Aussichten trotz hoher Ausgangslage nochmals optimistischer.

Indikator, Wohlstand, Wachstum: Alternative zum BIP gesucht – Bundestag zieht Zwischenbilanz der Wachstumsdebatte bei der Suche nach einer ganzheitlichen Alternative zum BIP, die Wachstum, Wohlstand und Lebensqualität vereint und damit den gesamten gesellschaftlichen Fortschritt genauer und breiter misst.

Gesetz für die qualifizierte Zuwanderung vom Bundesrat gebilligt – Kritiker sprechen von einer Billiglohnstrategie mit Löhnen weit unterhalb des bestehenden Gehaltsniveaus. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung: „Das Gesetzesvorhaben zielt nicht darauf, einen Mangel an Fachkräften zu mindern, sondern darauf, Fachkräfte ins Land zu ziehen, die zu einem Verdienst arbeiten, der weit unter dem bestehenden Lohnniveau liegt.“

Club of Rome stellt neue Studie "2052" vor und prophezeit massive Schäden für Mensch und Planet: 1972 hieß der Bericht "Die Grenzen des Wachstums", der neue Bericht gibt der Menschheit, ihrer Art zu wirtschaften und jedem einzelnen gedankenlosen Konsumenten erneut eine schallende Ohrfeige – den Bericht gibt es auch in einer hochwertigen Zusammenfassung auf Youtube…

Wettbewerb: "Unsere Erde 2050": Wer schreibt am besten über die Zukunft? Wir wir leben werden und wollen – BMBF-Wettbewerb soll Themen aus der Forschung und Wissenschaft für möglichst viele Menschen aufbereiten und Zugang zur Wissenschaft eröffnen.

Wirtschaftsmotor Internet, eCommerce: Auszeichnung der zehn digitalsten Städte Deutschlands (eTowns). "Das Internet ist die Dampfmaschine des 21. Jahrhunderts", eCommerce wird bis 2016 einen Umsatz von 4,2 Billionen USD erreichen. Die zehn Städte sind…

Europa in Zahlen – Eurostat Jahrbuch 2012 – ein Portal zu europäischen Statistiken. Das statistische Amt der EU hat eine umfangreiche Sammlung von Daten im Jahrbuch 2012 zusammengefasst, hier einige Beispiele.

Nachrichten aus dem Bereich Energie und Energiepolitik:

Die Erschließung der Ölvorkommen in der Arktis nimmt Konturen an – Norwegen und Russland vereinbaren eine Kooperation und beschließen 100 Milliarden Dollar an Investitionen. Russland will bis 2050 sogar 500 Milliarden Dollar aufbringen (Zusammenfassung).

19 Kommunen gewinnen BMU-Förderpreis "Masterplan 100 % Klimaschutz". Die 19 vom Bundesumweltministerium ausgezeichneten Kommunen erhalten für ihr Engagement bei der Energiewende im Schnitt jeweils rund 500.000 Euro. Die 19 Städte und Kommunen sind…

Strom in Deutschland 3-6% billiger als im Atomstromland Frankreich und 15% billiger als im Jahresvergleich. Erneuerbare Energien wirken sich bereits positiv auf den Strompreis aus, nicht nur für Spitzenstrom sondern auch für Grundlaststrom. So gibt es nun häufig sogar Mittagsstrom zu Nachtpreisen. Es profitieren bislang allerdings nur die Großkunden an der Strombörse.

Offshore-Windenergie: Anlässlich einer Konferenz zu dem ersten deutschen Offshore-Testfeld für Windenergie alpha ventus wurden umfangreiche Informationsmaterialen und ein hochwertiges Video (16 min) veröffentlicht. Das Ergebnis des Testfeldes hat die Erwartungen um 15% übertroffen.

Das Bundesumweltministerium hat die neue Informationsbroschüre zur Forschung in Erneuerbaren Energien herausgegeben. Die Themen der Ausgabe 01/2012: Regenerative Energieversorgungssysteme und Integration erneuerbarer Energien | Wind | Photovoltaik | Geothermie | Niedertemperatur-Solarthermie | Hochtemperatur-Solarthermie.

Energiepolitik: Dr. Felix Matthes zum regulatorischen Rahmen für die Energiewende. Er sieht drei mögliche alternative Förderoptionen.

Weitere interessante Nachrichten:

Qualität von Lebensmitteln schnell überprüfen – Minispekrometer für Verbraucher und Smartphones. Mit dem Mini-Spektrometer des Fraunhofer IPMS lässt sich die Qualität von Lebensmitteln und die Reife von Obst messen. Das Gerät ist nicht größer als ein Stück Würfelzucker, lässt sich günstig produzieren und könnte in Zukunft sogar in Smartphones Platz finden.

Mini-Projektor für Smartphones – Prototyp des Fraunhofer IOF: Der Miniprojektor wirft das Smartphone-Display auf die Tischplatte: scharf, hell und groß. Genial: Über die Projektion kann der Nutzer dann das Smartphone ebenso bedienen wie über den Bildschirm selbst.

Wo Sie im Flugzeug am besten und sichersten sitzen: Eine statistische Auswertung zeigt, wo man im Flugzeug am sichersten sitzen kann. Online kann man sich auch die Platz nach Flugzeugtypen anzeigen lassen und anhand des Bordplans die jeweiligen Vor- und Nachteile der Sitze erkennen.

Wir hoffen, Sie erhalten mit dieser Zusammenstellung eine interessante Retrospektive auf einige Highlights der vergangenen Woche. Zugleich wünschen wir ein schönes und erholsames Wochenende.

Ihre AGITANO Redaktion

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.