AGITANO

AGITANO Wochenschau – 32/2012

Das war die Woche KW 32-2012 mit ihren Highlights:


Interessante Fachreihen, -beiträge und -interviews:

Corporate and Good Governance im deutschen Mittelstand: Durch die Skandale der letzten Jahre hat das Thema Corporate Governance, also der rechtliche und faktische Ordnungsrahmen der Unternehmensführung, nun auch den Mittelstand erreicht. Eine Analyse von Jürgen Kohler, Vorstandsmitglied der Unternehmens- und Managementberatung Tefen AG sowie dem Tefen-Consultant Markus Deimel.

Unternehmensnachfolge: Den Generationenwechsel kommunizieren. Nachfolgeprozesse in Unternehmen können schnell zu bösem Blut und verhärteten Fronten führen. Am besten kommunizieren Sie frühzeitig offen und berücksichtigen ggfs. Einwände oder Bedenken, die sich in Mediationen ergeben. Beitrag der beiden Autoren Rainer Metschke, Rechtsanwalt, und der Mediations- sowie PR-Expertin Susanne Kleiner.

Deutsche Solarbranche – solare Regierungsinitiative gefordert: Wirtschaftsprofessor Blum fordert von der Bundesregierung ein Umdenken in der Solarpolitik, statt über Jahre hart aufgebautes mit einem Federstrich zu zerstören, sollten die bislang geflossenen Milliardenförderungen gerettet werden. Er regt die Gründung einer staatlichen Holding an, mit der der billige Ausverkauf der deutschen Solartechnologie und Patente an Chinesen, Südkoreaner und Araber gestoppt werden könne.

Energieeffizienz: "Vertane Chance für mehr Wettbewerbsfähigkeit." Prof. Dr. Claudia Kemfert, Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), kritisiert in dem Kommentar die Ausnahmeregelung für energieintensive Unternehmen für mehr Energieeffizienz.

Dr. Wolfgang Saaman im Personality-Interview Nr. 74 – Unternehmensberater für Organisationsberatung, Führungskräfteentwicklung und Personaldiagnostik. Für den Unternehmensberater ist kurzfristiger Erfolg eine Eintagsfliege, deren Nachkommen unbekannt sind: Wir müssen uns vom Zieldenken verabschieden und stattdessen dem Verantwortungsdenken zuwenden.

Auch die AGITANO-Kolumnisten haben diese Woche wieder interessante Beiträge veröffentlicht, u.a.:

Dr. Franz Alt: "67 Jahre Hiroshima: Der Mahnruf des missachteten Gewissens." Auf den Tag genau vor 67 Jahren fiel die erste Atombombe der Menschheitsgeschichte auf Hiroshima. Dr. Franz Alt, ehem. Leiter der Zukunftsredaktion im SWR und Moderator der 3sat-Magazine Querdenker und Grenzenlos, über den Wahnsinn des Atomzeitalters und seine journalistischen und politischen Erfahrungen in Hiroshima und Nagasaki. 

Hans-Jürgen Krieg: Geld – Segen oder Fluch? "Diejenigen, die erkennen, dass es so nicht weiter gehen kann, geben zinslos Geld an die, die sie fördern wollen. Das bringt eine Spirale in Gang, die am Ende alles verändern kann", so der ifef-Berater Hans-Jürgen Krieg. 

Anne M. Schüller – Empfehlungsmarketing: Soll man Empfehlungen durch Geld stimulieren? Jede erfolgreiche Empfehlung ist eingespartes Werbegeld, aber Empfehlungen kann man nicht kaufen. Marketingexpertin Anne M. Schüller gibt nützliche Tipps, wie Sie Empfehlungen stimulieren können. 

Stahldust, Marketing: Erfolgreiche Dienstleistungsangebote in 8 Schritten – Teil 8: Dran bleiben. Dienstleistungen sind oft Vertrauensleistungen, daher ist ein loyaler Kundenstamm so bedeutend. Die Marketingexpertinnen von Stahldust geben wertvolle Tipps, wie Sie qualifiziert auf sich aufmerksam machen. 

Ulrich B Wagner: Was haben wir eigentlich mit der ganzen Zeit angestellt, die uns die Technik ursprünglich einsparen sollte, um uns dann doch nur stundenlang zu beschäftigen…? Diese Frage stellt sich Ulrich B Wagner in seiner aktuellen Kolumne „Das i-Dilemma! Über Ratlosigkeit, Verzweiflung und Männer am Rande des Nervenzusammenbruchs“.

Auf der Seite 2 finden Sie weitere interessante Beiträge, die in der verangenen Woche auf AGITANO veröffentlicht wurden. 

 

Informationen für Unternehmer/innen und Selbstständige:

Website, Gestaltung, Tipps: In 52 Schritten zur optimalen Webseite – Die Werbeagentur Wavepoint hat eine kostenlose Webschool eingerichtet, mit der Sie on demand Ihre Website auf den neuesten Stand bringen können.

BMWi-Förderung, Mittelstand: Sonderheft des Wirtschaftsministeriums über die Förderung des innovativen Mittelstands und die Förderung innovativer Technologien. Von den über 30.000 forschenden und über 110.000 innovativen Unternehmen in Deutschland rechnet das BMWi rund 1.200 zu den Weltmarktführern in ihrem Bereich.

Weiterbildung: Neues Seminarprogramm des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) erschienen. Das Spektrum der angebotenen Seminare reicht von Ökonometrie über Finanzmarktanalyse und -management bis hin zu Unternehmensführung und Organisation.

Logistikmanager: Die IHKs bieten mit dem Zertifikatslehrgang "Logistikmanager" eine neue Weiterbildung in dem Bereich Logistik an – Logistische Projektkompetenz für Führungskräfte.

DIHK-Umfrage zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird für Unternehmen zunehmend zum Schlüsselfaktor, um gut ausgebildete Mitarbeiter zu werben und auch zu halten. Immer mehr engagieren sich für Kita-Plätze.

Lehrstellensituation – Erfreulich für die Jugendlichen, ärgerlich für die Unternehmen: Viele Lehrstellen sind zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres immer noch unbesetzt. 40 Online-Kurzfilme skizzieren die Ausbildungsberufe von A bis Z.

Kundenmanagement, Award: In dem Wettbewerb "Deutschlands Kundenchampions" wird die Kundenbeziehung von Unternehmen bewertet, bei positivem Abschneiden gibt es eine werbewirksame Auszeichnung.


Weitere interessante Nachrichten:

Außenhandel, Export: Deutsche Ausfuhren im Juni 2012 um 7,4% über dem Vorjahreswert. Der Aussenhandelsüberschuss stieg allein für den Monat Juni auf 17,9 Milliarden Euro.

Immobilienmarkt, Grundstücks- und Wohnungswesen: 441.000 Personen setzten im Immobilienmarkt 2010 in Deutschland 106 Mrd. Euro um, 78,5% davon entfielen auf Vermietungen und Verpachtungen – Hintergründe zum deutschen Immobilienmarkt, Blase oder sichere Anlage?

"Wirtschaft und Statistik" des Statistischen Bundesamtes, Ausgabe Juli 2012: Aktuelle statistische Zahlen und Hintergrundinformationen zur Wirtschaft in Deutschland. Im Fokus der Juli-Ausgabe von "Wirtschaft und Statistik" steht diesmal zudem eine Analyse der Altersarmut von Migranten.

Wirtschaftsdaten der neuen Bundesländer: Das Bundeswirtschaftministerium hat eine umfassende Statistik zu der Wirtschaftskraft, der Konjunktur und den Eckdaten in den neuen Bundesländern zusammengestellt.

"Anti-Korruptionsregeln der UN rasch ratifizieren! Deutschland verzögert seit 9 Jahren." Die Bundesregierung verzögert bereits seit 9 Jahren die Umsetzung von internationalen Anti-Korruptionsregeln der Vereinten Nationen und wird für ihre inkonsequente Haltung zunehmend im Ausland kritisiert. Dabei muss Deutschland endlich etwas tun. Die Korruption hierzulande steigt von Jahr zu Jahr weiter an und dürfte im laufenden Jahr einen volkswirtschaftlichen Schaden von 250 Milliarden Euro allein in Deutschland anrichten.

Analyse der japanischen Wirtschaft: Gesamtwirtschaftliche Erholung bei hoher Staatsverschuldung. Trotz 230% Staatsverschuldung und Herabstufungen zahlt Japan immer noch niedrige Zinsen, u.a. weil es die Macht der US-Ratingagenturen anders als Europa frühzeitig beschnitten hat.

Staatsverschuldung, Studie der Roland Berger Strategy Consultants: "Dealing with financial crisis and public debt – a global challenge." Die Berater von Roland Berger haben sich in einer aktuellen Studie die globale Staatsverschuldung an Hand der exemplarischen Beispiele USA, Frankreich, China und Russland vorgenommen.

Nachrichten aus dem Bereich Energie und Umwelt:

Solar, PV: Die bisherige Rekordmarke von 1.713 MW neu installierter PV-Leistung im ersten Halbjahr 2011 wurde nun mit 4.373 MW spielend übertroffen.

Biokraftstoffe im Vergleich: In Bezug auf die erzielbaren Reichweiten ergeben sich deutliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Biokraftstoffen – Vergleich der Deutschen Energie-Agentur. Biomethan und Ethanol für Ottomotoren schneiden am besten ab.

Wie das Heizen mit Erdwärme funktioniert: Die Agentur für Erneuerbare Energien hat die Funktionsweise von Erdwärmepumpen und oberflächennaher Geothermie für Privathäuser anschaulich erklärt.

Erdwärme, Förderung: Mehr Geld für Wärmepumpen im Marktanreizprogramm. Die Zuschüsse für Erdwärme und Wärmepumpen in Wohnhäusern wurden nochmals um 400 Euro zusätzlich deutlich aufgestockt. Damit wird der Kauf einer Wärmepumpe bis 10 Kilowatt Leistung nun mit 2.800 Euro belohnt. Der Bedarf ist riesig: 13 Millionen veraltete Heizungsanlagen müssen in Deutschland ausgetauscht werden. Private Haushalte verbrauchen rund 40% der gesamten Primärenergie, etwa 90% davon entfallen auf das Heizen, Warmwasser und sonstige Wärmeprozesse. Förderung auch für gewerbliche Objekte.

EU-Forschung für ein nachhaltiges Fischfutter für Aquakulturen: Das EU-Forschungsprojekt ARRAINA versucht das Futtermittel für Fischzuchten auf eine nachhaltige Basis zu stellen – die Fische sollen Vegetarier werden. Ein erstes Futtermittel mit nur noch 10% Fischmehl überzeugt im norwegischen Feldversuch – ökonomisch wie ökologisch.

Dieselabgase – Gefährlichkeit neu eingestuft: Krebserregende Wirkung des Dieselruss «entschlüsselt». Im Juni 2012 wurde von der Weltgesundheitsbehörde WHO die Gefährlichkeit der Dieselabgase drastisch nach oben korrigiert, auf eine Stufe mit Arsen, Asbest und Senfgas. Nun folgt eine verständliche Erklärung beteiligter Wissenschaftler auf Deutsch.

Mobiles Solar-Ladegerät: SolarWorld hat zum Preis von rund 80 Euro eine kleine mobile solare Stromquelle als Ladegerät für Smartphones und Laptops und als zusätzlichen Akku herausgebracht – in 4 h durch die Sonne ein volles Handy.

Unterschätzte Fliegen – Übertragung von gefährlichen Erregern möglich. Gewöhnliche Fliegen übertragen deutlich häufiger Krankheiten, als bislang angenommen, v.a. fördern sie auch Antibiotika-Resistenzen in der Tierzucht.

Wir hoffen, Sie erhalten mit dieser Zusammenstellung eine interessante Retrospektive auf einige Highlights der vergangenen Woche. Zugleich wünschen wir ein schönes und erholsames Wochenende.

Ihre AGITANO Redaktion

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.