AGITANO

AGITANO Wochenschau – KW 47/2012

AGITANO Wochenschau – Der Rückblick auf die vergangene Woche bei AGITANO

Das war die Woche KW 47/2012 mit ihren Highlights auf AGITANO, dem Wirtschaftsforum für den Mittelstand. Rückblick auf die wichtigsten Studien und Fachbeiträge, Mittelstands- und Wirtschaftsnachrichten, Tipps und Tricks, Leitfäden und Hinweise für UnternehmerInnen, Fach- und Führungskräfte, Unternehmen und Betriebe aus der zurückliegenden Woche.

———————————————————

1. AGITANO-Gründertag

Kostenloser Gründer-WebEvent: „1. AGITANO Gründertag“ am Dienstag, 27.11.2012. Auf dem1. AGITANO Gründertag referieren sieben Experten und Praktiker rund um Gründen, Unternehmertum und Entrepreneurship. Die Themen: Einmaleins für Gründer, Gründer-Coaching, rechtliche Fallstricke, Marketing und Kommunikation für Unternehmensgründer, Business-Plan als Erfolgsgarant, Finanzierungsmöglichkeiten und Förderangebote für ExistenzgründerInnnen, Einführung in das Unternehmenssteuerrecht… die Teilnahme ist auf 100 Personen beschränkt – hier geht es zur kostenfreien Anmeldung.

——————————————-

Kolumnen und Themenserien auf AGITANO

Dr. Franz Alt: Der Traum vom ewigen Öl: Der weltweite Peak of Oil war bereits 2006. Öl und Gas sind für Verbraucher nur noch bezahlbar, weil ihre weltweite staatliche Förderung allein zwischen 2009 und 2011 von 312 auf unvorstellbare 523 Milliarden Euro angewachsen ist – das 6-fache der weltweiten Förderung für Erneuerbare Energien…

Nicola Fritze: Von Unsympathen lernen… aus der Themenserie “Anders denken”. Tatsächlich können wir manchmal besonders viel von denjenigen Menschen lernen, die wir nicht besonders gern mögen. Warum erklärt Deutschlands Motivationsfrau Nicola Fritze…

Ilja Grzeskowitz: Prosperität oder Mangel? Erfolg und Wohlstand sind Einstellungssache! Erfolg, Wohlstand und generelle Zufriedenheit sind niemals das Resultat äußerer Umstände, sondern vor allem das Ergebnis der richtigen inneren Haltung, einer reichen Einstellung und mentalen Erfolgsstrategien, die unweigerlich zu innerer und äußerer Prosperität führen.

Antje Heimsoeth: Mental stark Krisen meistern. Die neue Themenserie bietet einen Einblick in die Möglichkeiten, die mentales Training im Beruf und Leben eröffnet – gerade wenn es schwierig wird und wir vor Herausforderungen stehen.

Christian Kalkbrenner: Denken Sie weiter: Bieten Sie Nutzen, keine Phantastereien! …aus der Themenserie “Der Markt hat uns verdient”.Die Kunden verlangen nach einem Mehrwert und Authentizität und nicht abgehobenen Marketing-Phantasien.

Dr. Christiane Nill-Theobald: BurnOn-Management statt BurnOut-Prävention. BurnOn bedeutet im Unternehmenskontext „Mitarbeiterpflege“, also die Mitarbeiter möglichst umfassend und gut zu unterstützen und auf deren Bedürfnisse einzugehen. Das führt dann nicht nur zu loyalen und leistungsfähigen Mitarbeitern, es ist gleichzeitig auch die bestmögliche BurnOut-Prävention…

Claus-Peter Schaffhauser: Wasser, marsch! Wir Deutschen sind gründlich, gründlich bis zum Abwinken… Über die Recyclingleidenschaft bei Reststoffen, die Ignoranz beim Abwasser und die Schildbürgermentalität bei der Post…

Anne M. Schüller: 7-Punkte-Checkliste: Wie Sie Ihre Touchpoints meistern. Touchpoints sind Punkte, an denen die Kunden mit einem Unternehmen in Berührung kommen, um dann zu entscheiden: kaufe ich, bin ich treu, werde ich das weiterempfehlen. In dieser Checkliste geht es um die Meisterschaft solcher „Berührungen“ in der Businesswelt…

Tim Taxis: Heiß auf Kaltakquise: Den guten Draht herstellen – Beziehungsaufbau am Telefon …Teil 2 der Themenserie “Heiß auf Kaltakquise”. Wenn Sie den Menschen (für sich) gewinnen, dann gewinnen Sie auch den Kunden. Deshalb kommt dem Beziehungsaufbau in jeder Vertriebsphase – und besonders der ersten, dem telefonischen Erstkontakt – eine solch zentrale Bedeutung zu.

Sonja Volk, “Erfolg beginnt im Kopf”: Werte – Der Motor des Erfolgs. Wenn ihr (gewünschtes) Verhalten im Widerspruch zu ihrer inneren Motivation – also ihren Werten – steht, wird die Veränderung nicht auf Dauer sein bzw. keinen Erfolg haben. Wenn sie also ihr Leben (oder Teilbereiche davon) dauerhaft positiv ändern möchten, muss ihr Verhalten zu ihren Werten passen und diese unterstützen.

Ulrich B Wagner: Gott ist tot…! Wenn es das nur wäre… aus der Business-Kolumne von Ulrich B Wagner “Me, myself and I – eine Reise in sich hinein und über sich hinaus“. Über Nihilismus, den Willen zur Macht und die neuen Werte.

———————————————

Informationen für UnternehmerInnen, Selbstständige, Fach- und Führungskräfte:

Steigerung der Material- und Ressourceneffizienz: Interdisziplinäre Forschungseinrichtung hat ressourceneffiziente Produktionstechnologien entwickelt. Deutsche Industriebetriebe schätzen ihre Einsparpotenziale allein im Bereich der Materialeffizienz auf 7% und im Bereich der Energieeffizienz sogar auf 15%, dennoch tut sich zu wenig…

eBusiness-Lotsen steigern Wettbewerbsfähigkeit des Mittelstands: Das Bundeswirtschaftsministerium gab den Startschuss für die Förderinitiative “eKompetenz-Netzwerk für Unternehmen”.

Familienunternehmen auf Wachstumskurs: PwC-Studie Familienunternehmen 2012: 85% sehen sich auf langfristigem Wachstumskurs, Fachkräftemangel und Eurokrise sind Hauptrisiken, große Mehrheit will im Familienbesitz verbleiben…

Wirtschaftskriminalität: Aktuelle Branchenauswertung von PricewaterhouseCoopers (PwC) bestätigt weitere Zunahme. Im Fokus diesmal: Banken und andere Finanzdienstleister

Mindestlohn im Bauhauptgewerbe: Beschäftigungseffekte nicht nachweisbar. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) hat nach den Mindestlönen im Dachdeckerhandwerk und in der Abfallwirtschaft nun die Beschäftigungseffekte des Midestlohns im Bauhauptgewerbe analysiert.

eCommerce: “Der Kunde ist König – auch online”: Laut der PwC-Studie zum eCommerce geben Online-Käufer 42% ihrer Konsumausgaben im Internet aus, Bedeutung des Internet-Absatzes steigt stark.

IT-Compliance & IT-Sicherheit in KMUs: Interview mit Holger Schellhaas über “Sinn und Unsinn von IT-Compliance & IT-Sicherheit in kleinen und mittleren Unternehmen”

Online Quick Check ISO und DIN: Standards schaffen Vertrauen – Der TÜV Rheinland hat einen Online Quick Check auf dem Gebiet der Managementsystem-Standards entwickelt.

Erfolgsfaktor Arbeitsschutz: Studie in 16 Ländern zu Investitionen in Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit belegt: Unternehmen profitieren von Investitionen in den Arbeitsschutz.

Weiterbildung ohne Plan: Betrieben fehlt Strategie gegen Akademikermangel. 90% der Unternehmen haben Probleme bei der Rekrutierung akademischer Fachkräfte, systematische Weiterbildung kommt zu kurz, Qualifizierung geht häufig am Bedarf vorbei.

—————————————————–

Nachrichten Deutschland / Wirtschaft:

Industrie hat Investitionen 2011 um +17,6% deutlich ausgeweitet. Im Jahr 2011 haben die deutschen Industrieunternehmen ab 20 Beschäftigten 55,2 Milliarden Euro in Sachanlagen investiert.

Bevölkerungsprognose 2030: Die Deutschen werden immer älter. Bis 2030 steigt das Durchschnittsalter der Bevölkerung von derzeit 43 Jahre auf über 47 Jahre, auch die Zahl der über 80-Jährigen steigt stark an.

Der Weg zu einer “Agenda 2030″: ZEW-Studie – Reformen zwischen objektiver Notwendigkeit und individueller Verweigerung, Chancen und Hindernisse für künftige Reformen in Deutschland in den Bereichen Gesundheitssystem, Arbeitsmarkt und Verschuldung.

Energiebedarf der EU lässt sich um zwei Drittel senken. Fraunhofer-Studie im Auftrag des Bundesumweltministerium – Potenzial für Energieeffizienz größer als erwartet.

KfW/ZEW-Gründungspanel 2012: Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung hat gemeinsam mit der KfW Bankengruppe den aktuellen KfW/ ZEW-Gründungspanel 2012 “Start mit Strategie – Beschäftigungsfluktuation und Finanzierungsverhalten junger Unternehmen” herausgegeben.

Neues Mobilfunkterminierungsentgelt: Steigende Datenverkehre führen zu sinkenden Minutenpreisen für die Anrufzustellung: Die Bundesnetzagentur hat ihren Entgeltvorschlag für ein neues Mobilfunkterminierungsentgelt veröffentlicht.

Immobilienmarkt: Von Januar bis September 2012 178.100 Wohnungen genehmigt, 6,2 % mehr als im Vorjahreszeitraum.

EEG-Mittelfristprognose 2014 veröffentlicht: Der prognostizierte Mittelwert von 5,31 Cent läge annähernd auf dem Niveau der für 2013 angekündigten Umlage.

————————-

Wir hoffen, Sie erhalten mit dieser Wochenschau eine interessante Retrospektive auf einige Highlights der vergangenen Woche. Zugleich wünschen wir ein schönes und erholsames Wochenende.

Ihre AGITANO Redaktion

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.