AGITANO

AGITANO Wochenschau – Rückblick auf die KW 17/2013

AGITANO Wochenschau Der Rückblick auf die vergangene Woche bei AGITANO

Das war die Woche KW 17/2013 mit ihren Highlights auf AGITANO, dem Wirtschaftsforum für den Mittelstand. Rückblick auf die wichtigsten Studien und Fachbeiträgen, Mittelstands- und Wirtschaftsnachrichten, Tipps und Tricks, Leitfäden und Hinweise für UnternehmerInnen, Fach- und Führungskräfte, Unternehmen und Betriebe aus der zurückliegenden Woche.

Seit kurzem sind wir auch regional in Augsburg und München vertreten.

———————-

Agitano WebConference: “Handwerkszeug für Entscheider” am 30. April 2013 von 9.00 bis 17.00 Uhr. Soft Skills für Fach- und Führungskräfte und Entscheider im Unternehmensalltag. Themen: Intelligente Führung und Leadership, Rhetorik im Unternehmensalltag, Team-Motivation und Selbstmotivation, spannend und erfolgreich Präsentationen halten sowie BurnOn-Management – Brennen statt Ausbrennen. Live und im Anschluss on demand…

———————-

Kolumnen und Themenserien auf AGITANO

Dr. Franz Alt:Viel Schnee 2013 – Wo bleibt der Klimawandel?“ Eine aktuelle Studie des Deutschen Alpenvereins bestätigt: Trotz des zum Schluss doch noch strengen Winters 2012/13 (an Weihnachten hatte 20 °C) – mittel- bis langfristig wird aufgrund der Erderwärmung das Skifahren und der Wintersport in Deutschland zu einem Nischenphänomen, weil es einfach nur noch 5% schneesichere Wintersportgebiete geben wird…

Stéphane Etrillard, Rhetorik im Unternehmensalltag (9): Ohne Information keine Motivation – Wie Sie ein Motivationsgespräch erfolgreich führen – und wie nicht. Tatsächlich ist fehlende Motivation geradezu ansteckend und schnell ist dann ein Mitarbeiter von der Lustlosigkeit eines anderen infiziert. Entsprechend ist es eine sehr wichtige Aufgabe für Führungskräfte, erfolgreiche Motivationsgespräche zu führen…

Alexander Maria Faßbender: Inspiration 4 life: Selbstvertrauen für ein erfolgreich(er)es Leben – als Print und Video… Selbstvertrauen heißt, dass man auf seine Fähigkeiten, Talente und Kompetenzen vertraut und auch den Mut hat, diese einzusetzen. Interessanterweise wird in der englischen Sprache kein Unterschied zwischen Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen gemacht – hier existiert für beide das Wort „self-confidence“.

Nicola Fritze – Anders denken: Werfen Sie das „man“ über Bord! Das Wörtchen „man“ ist ein Unwort. Denn wenn Sie „man“ sagen, adressieren Sie niemanden persönlich – mit der logischen Folge, dass auch niemand tätig wird.

Das Kolumnending: Das Ende des Internets in Deutschland – Telekom drosselt DSL bundesweit. Die Telekom hat es geschafft. Sie hat die mit Abstand dämlichste Entscheidung ihrer Firmengeschichte getroffen: Die Drosselung des Internets und die Rückkehr in das Zeitalter des Modems. Der Quasi-Monopolist katapultiert Deutschland zurück ins vorige Jahrtausend und sieht sich einem veritablen Shitstorm ausgesetzt.

Lothar Lay, Vertrieb: „Erfolgreich Preise verhandeln in 5 Stufen: Warum optimale Vorbereitung schon der halbe Verhandlungserfolg ist.“ Eine gute und intensive Vorbereitung auf eine Preisverhandlung ist essentiell: Je mehr Zeit und Energie Sie in diese Phase stecken, desto höher sind Ihre Chancen, erfolgreich aus der Verhandlung herauszugehen und das Geschäft zu genau Ihren vorher festgelegten Bedingungen abzuschließen… Lothar Lay legt dar, was es zu beachten gilt.

Anne M. Schüller:So funktionieren Kundenbefragungen in neuen Businesszeiten (Teil 2/2).“ Der erste Teil drehte sich um die schriftlichen Frageformen. Im 2. Teil geht es nun um die mündlichen (telefonischen) Befragungen. Kunden sind die besten Unternehmensberater, wenn man sie mitgestalten lässt, wo es nur geht. Klug aufgesetzte Kundenbefragungen eignen sich dazu besonders gut. Das Ergebnis: Loyalität wird gestärkt und Handlungsfelder werden aufgezeigt, zudem spart man sich eine Menge Kosten für klassische Marktforschung und vermeidet Fehlentscheidungen am grünen Tisch. Hier eine kurze Anleitung und vorformulierte Fragen, wie man eine telefonische Kundenbefragung am besten durchführt.

Sonja Volk: Erfolg beginnt im Kopf: Fesselnde Gespräche-Stimme macht Stimmung. Der Ton macht die Musik – nicht nur was man sagt, sondern WIE man es sagt, ist entscheidend. Nutzen Sie daher die reichhaltigen Facetten Ihrer Stimme bewusst für Telefonate mit Kunden oder Geschäftspartnern. Worauf es zu achten gilt, erklärt die NLP-Trainerin Sonja Volk.

Interviews und Buchtipps der KW 17/2013

Interview mit Dr. Christiane Nill-Theobald im Vorfeld der AGITANO-WebConference „Handwerkszeug für Entscheider“ zu ihrem Thema: „Die neue Lust auf Leistung: BurnOn-Management – so funktioniert Brennen statt Ausbrennen“. BurnOut ist in aller Munde, viele sind betroffen, fast jeder kennt jemanden, der schon einmal einen Burn-Out erlitten hat. Aber die klassische BurnOut-Prävention funktioniert nicht! Was Unternehmen brauchen, ist ein stimmiges, gelebtes BurnOn-Management! Brennen statt Ausbrennen…

WebConference “Handwerkszeug für Entscheider”: Souveränitätsexperte und Rhetoriktrainer Stéphane Etrillard im Interview über Rhetorik im Unternehmensalltag. Schon einzelne Wörter wie z.B. „Zufriedenheit“ oder „Zahnarzt“ können Gefühle in uns auslösen. Wenn nun schon allein die Erwähnung einzelner Begriffe Wirkungen in uns auslöst, kann man sich leicht vorstellen, wie groß die Wirkung der jeweiligen Gesprächspartner selbst ist. All diese psychologischen Effekte, verbunden mit der Fähigkeit, Gespräche zielgerichtet zum Erfolg zu führen, vereinen sich im Begriff Rhetorik…

WebConference „Handwerkszeug für Entscheider“: Michael Moesslang im Interview über „Präsentieren, spannend wie Hitchcock“. AGITANO veranstaltet am 30. April 2013 einen Webinartag, auf dem sieben Topspeaker und Coaches über Handwerkszeug für Führungskräfte und Entscheider referieren werden. Michael Moesslang erklärt, wie man spannende und erfolgreiche Präsentationen hält – eine wesentliche Voraussetzung für überzeugendes Auftreten im Unternehmensalltag. Und schließlich geht es bei Präsentationen meist um wichtige Entscheidungen…

WebConference “Handwerkszeug für Entscheider”: Interview mit Sonja Volk über „Erfolg ist Einstellungssache“. Der Schlüssel zu erfolgreicher Kommunikation, vertrauensvollen (Kunden)beziehungen, Zufriedenheit und somit privatem wie geschäftlichem Erfolg liegt in der Qualität unserer Gedanken. Die erfahrene Expertin für mentale Erfolgsstrategien, Zielorientierung und ethisch angewandtes NLP, Sonja Volk, gibt Antworten…

Nicola Fritze im Interview über Selbstmotivation, „Motivier Dich selbst – sonst macht’s ja keiner!“ Motivation ist eine Entscheidung, die jeder in seinem eigenen Kopf treffen kann. Sie ist abhängig von unserer Wahrnehmung, unserem Denken und unserem Verhalten. Wenn wir hier etwas verändern, bringen wir das gesamte System in Schwung und tun dann auch das, was wir uns vorgenommen haben… Interview im Vorfeld der AGITANO-WebConference “Handwerkszeug für Entscheider” (30. April 2013)

WebConference “Handwerkszeug für Entscheider”: Karin Lohner im Interview über „Essential Leadership – Menschen wollen geführt werden nicht getrieben“. Wir brauchen ein neues Menschenbild für die nächste Dimension des Leadership. Essential Leadership ist die neue Form des mehrdimensionalen Denkens und erweitert das lineare alte Denken in die vernetzende, verbindende und Synergien gestaltende Art der Führung.

Buchtipp: Interview mit Petra Schuseil anlässlich ihres heute erscheinenden Buches „Finde Dein Lebenstempo – Mit dem richtigen Tempo zu mehr Leben“. Petra Schuseil zeigt uns anhand von Selbstchecks, Leitfragen und Übungen, wie wir unser individuelles Lebenstempo finden können. Dabei beinhaltet das Lebenstempo mehr als bloßes Zeitmanagement an sich…

Coaching Award 2013: Von Samurais und Türstehern. Christa Schiffer gewinnt für ihren „Samurai-Impuls“ den Coaching Award 2013 für das beste Coaching Konzept. Michel Ruge wiederum weiß als ehemaliger Türsteher und Selbstverteidigungsexperte ganz genau, wie man Signale der Gewalt erkennt und wie es gelingt, sich und andere in einer bedrohlichen Situation zu schützen. Die Quintessenz seiner Botschaft: Selbstbewusstsein ist die beste Verteidigung und selbstsicheres Auftreten kann man lernen.

Fortsetzung auf Seite 2 mit weiteren interessanten Nachrichten aus dem Business-Umfeld

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.