Wirtschaft

Airbus bereits mit Rekordauftragsvolumen von 40 Mrd. Dollar

Seit dem Beginn der weltgrößten Luftfahrtschau im französischen Le Bourget bei Paris am Montag hat der europäische Flugzeugbauer Airbus schon 400 Bestellungen im Gesamtwert von 40 Milliarden Dollar generiert. Der US-Konkurrent Boeing kommt im Vergleich „nur“ auf 130 Flugzeugbestellungen im Wert von 16,3 Milliarden Dollar. Größter Einzelauftrag für Airbus kommt von der indischen Billigfluglinie IndiGo, die 180 Flugzeuge der Familie A320 im Gegenwert von 16,2 Milliarden Dollar bestellt hat. Das ist der bislang größte Auftrag der zivilen Luftfahrtgeschichte. Boeing hatte letzte Woche eine Prognose veröffentlicht, wonach sich die zivile Luftfahrt bis 2030 nach der Zahl der Flugzeuge verdoppeln wird. Die Zahl der Verkehrsflugzeuge dürfte sich innerhalb dieses Zeitraums von derzeit rund 19.400 Maschinen auf dann 39.500 erhöhen. Inklusive des Ersatzes alter Maschinen wird eine weltweite Bestellung von 33.500 neuen zivilen Passagier- und Frachtflugzeugen mit einem Volumen von 4.000 Milliarden Dollar erwartet. Am stärksten lege dabei das Segment der größeren Langstreckenflugzeuge zu. Bei einem Marktanteil von 22 Prozent dürften sie bis 2030 rund 43 Prozent der Erlöse einbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.