Energie & Umwelt

AKW Oldbury abgeschaltet, Schweizer Atomkraftwerk in Aargau südlich von Freiburg ist nun das älteste der Welt

Das älteste Atomkraftwerk der Welt im englischen Oldbury ging nach 44 Jahren am 29. Februar 2012 endgültig vom Netz. Die beiden graphitmoderierten Magnox-Reaktoren der ersten Generation (je 217 MW) waren ursprünglich nur auf eine Betriebslaufzeit von 20 Jahren ausgelegt gewesen. Magnox-Reaktoren werden mit nicht angereichertem Natururan betrieben. Allerdings haben sie den Nachteil, dass die Brennstäbe in extrem brennbaren Graphitblöcken stehen (vergleiche Tschernobyl-Katastrophe) und nur niedrige Leistungsdichten zulassen, was zu großen Reaktorabmessungen und einem schlechten Abbrand führt. Der AKW-Typ wurde zunächst vor allem militärisch genutzt, da sich graphitmoderierte Reaktoren zur Plutoniumproduktion für Kernwaffen eignen.

Die beiden Reaktoren werden nun rund zwei Jahre auskühlen und der Brennstoff entladen, bevor das AKW vollständig geschlossen wird. Für den Rückbau des AKW werden rund 15 Jahre veranschlagt. Der Rückbau soll allerdings erst im Jahr 2092 beginnen, um die Radioaktivitätswerte bis dahin abklingen zu lassen, was die Kosten für den Abriss deutlich reduziert.

Das weltweit dienstälteste AKW befindet sich nun unweit der deutschen Grenzen im Schweizerischen Kanton Aargau, rund 60 Kilometer südlich von Freiburg. Die beiden Reaktoren des AKW Beznau gingen 1969 bzw. 1971 ans Netz (je 365 MW). Das AKW war ebenfalls ursprünglich nur für eine Betriebszeit von 20 bis 30 Jahren gedacht. Kritiker bemängeln erhebliche Sicherheitsprobleme: Die Notstromversorgung sei unzuverlässig, der Reaktordeckel rissig und auch das Stahlcontainment um den Reaktor weise Risse auf. 15 Organisationen fordern derzeit in einer Kampagne, das AKW Beznau umgehend abzuschalten.
(mb)

 

Ein Kommentar zu “AKW Oldbury abgeschaltet, Schweizer Atomkraftwerk in Aargau südlich von Freiburg ist nun das älteste der Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.