Empfehlung

Anders denken: Meine Mitarbeiter sind die Besten!

… aus der zweiwöchentlichen Themenserie „Anders denken“ von Nicola Fritze. Nach dem letzten Beitrag „Der Erfolg ist mit den Geduldigen“ folgt heute „Meine Mitarbeiter sind die Besten“. Darin zeigt sie auf, wie durch Vertrauen, Zutrauen und Erwartungen die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter positiv beeinflusst und gesteigert werden kann.

Erwartung steuert Leistung

Businesslook, Netzwerken, Beruf, Karriere, Menschen
(Bild: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de)

Kennen Sie den Pygmalion-Effekt? Dieser Begriff meint ein erstaunliches Phänomen: Je mehr wir von Menschen erwarten, desto mehr leisten sie. Unsere Grundeinstellung kann wirken wie eine sich selbst erfüllende Prophezeiung, und zwar im Guten wie im Schlechten. Das Gegenüber handelt immer ein Stück weit den Erwartungen nach, die wir ihm entgegenbringen.

Robert Rosenthal und Leonore Jacobson, beides amerikanische Psychologen, beschrieben dieses Phänomen schon auf Grundlage von Versuchen ab den 1960er Jahren. So hatten die Forscher beispielsweise Schüler nach Zufallsprinzip auf Lehrer zugeteilt und eine zufällige Auswahl von ihnen dem Lehrer gegenüber als besonders begabt bezeichnet – obwohl dies erfunden war. Das Ergebnis: Die Lehrer waren positiv voreingenommen. Ihre Vorerwartung färbte auf die als überdurchschnittlich intelligent bezeichneten Schüler ab. Die Leistung dieser Kinder nahm im Vergleich zu den Klassenkameraden überdurchschnittlich zu. Wohl vor allem deshalb, weil sie unter den Vorzeichen der positiven Voreingenommenheit ihres Lehrers erfolgreicher lernen konnten als ihre Mitschüler.

Pädagogen nutzen die Erkenntnisse aus derartigen Experimenten heute für innovative Unterrichtsansätze. Der Grundgedanke: Lehrer sollten mit Blick auf ihre Schüler das Beste voraussetzen. Positive Grundannahmen können eine Atmosphäre des Förderns schaffen – was wiederum für schnelleres Lernen und Persönlichkeitswachstum auf Seiten der Kinder sorgt. Gepaart mit häufigem Lob und positiven Leistungsanreizen haben Kinder so bessere Lernchancen als in althergebrachten Unterrichtssettings (lesen Sie hier, wie wichtig positives Feedback für unsere neuronalen Motivationszentren sind).

Vertrauen und Zutrauen fördert die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter

Solche Ideen aus der Pädagogik sind nicht nur für Schulen sinnvoll. Auch Unternehmen können sich hier eine Scheibe abschneiden. Überlegen Sie doch mal: Was passiert, wenn Führungskräfte alle ihre Mitarbeiter behandeln, als seien sie exzellent? Wenn Vertrauen und Zutrauen selbstverständliche Grundlagen sind, gepaart mit der Erwartung, dass jeder einzelne Mitarbeiter hervorragendes leisten wird? Frei nach dem Motto: Meine Mitarbeiter sind die Besten!

Derartige Vorannahmen sind ein wunderbarer Hebel, um das Arbeitsklima zu verbessern und Wachstumspotenziale freizusetzen. Wo Mitarbeiter den Eindruck haben, dass ihr Chef ihnen vertraut und Gutes erwartet, ist eine positive Dynamik möglich: Mein Chef behandelt mich gut und vertraut mir, also möchte ich ihn nicht enttäuschen, weshalb er mich lobt, was mich zu besserer Leistung anspornt, was ihn wiederum freut und in seinem Vertrauen in mich unterstützt. Merken Sie, wie gut das klingt?

Wenn Führungskräfte sich auf die Stärken ihrer Mitarbeiter konzentrieren und auch kleine Erfolge oder Leistungen bewusst wahrnehmen, gelingt ihnen zweierlei: Zum ersten geben sie so eher positives als negatives Feedback. Das motiviert die Mitarbeiter und spornt sie an, bereitet Freude und erhöht die Arbeitszufriedenheit. Zweitens denken Führungskräfte so selbst immer lösungs- und ressourcenorientierter. Sie erkennen Chancen und Stärken, nehmen Erreichtes bewusst wahr. So arbeiten nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch die Chefs motivierter und erfolgreicher!

 

Über Nicola Fritze

Nicola Fritze / Motivation / Stress / Alltag, Egoismus, Aufschieberitis
Deutschlands Motivationsfrau und SHEnote-Speaker (© Bild: Nicola Fritze).

Seit 2001 ist Nicola Fritze vielgefragte Rednerin und Trainerin zu den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Motivation. Ihre erfolgreichen Audio-Podcasts „Abenteuer Motivation“ und „Fritze-Blitz“ inspirieren seit 2006 regelmäßig über 30.000 Abonnenten. Sie gehören zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Hörsendungen zum Thema Persönlichkeitsentwicklung. Im Februar 2013 erschien ihr neues Buch „Motivier Dich selbst – sonst macht’s ja keiner!“ (SüdWest, 16,99 €) Darin zeigt Nicola Fritze 50 praxisnahe und effektive Methoden auf, wie Lebensfreude und Motivation langfristig zu steigern sind. Weitere Informationen sowie ihre beiden erfolgreichen Hörsendungen finden Sie auf www.nicolafritze.de.

Oliver Foitzik

Ein Kommentar zu “Anders denken: Meine Mitarbeiter sind die Besten!

  1. Ein sehr schöner Artikel. Wenn Mitarbeiter wissen, dass der Chef Ihnen Großes zutraut, dann leisten sie mehr, und zwar mit Freude und Motivation. Übrigens, ein Chef, der seine Mitarbeiter erwischt, wenn sie etwas gut gemacht und sie dann lobt, tut sich selbst auch etwas Gutes. Also haben alle etwas davon. Erst heute ich einen kleinen Artikel dazu geschrieben: plus.google.com/107573540699449553796/posts/ARmAv1tGGjg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.