Empfehlung

Anders denken: Motiviert motivieren!

… aus der zweiwöchentlichen Themenserie „Anders denken“. Nachdem Sie im letzten Beitrag erfahren haben, warum die „Urlaubszeit, die schönste Zeit“ des Jahres ist, verrät Ihnen Deutschlands Motivationsfrau, Nicola Fritze, wie man Mitarbeiter motiviert beziehungsweise wie Sie als Führungskraft begeistern können.

Wie können Sie Ihre Mitarbeiter wirkungsvoll motivieren? Häufiges Feedback? Ehrgeizige Arbeitsziele setzen? Anreize für Entwicklung schaffen? Oder doch eher eindeutige Hierarchien, klare Regeln und im Zweifel ein bisschen Druck?

Sie haben nicht alles in der Hand

motiviert, motivieren, Anerkennung, Lob
Anerkennung für die geschehene Arbeit motiviert Mitarbeiter besonders. (Bild: Lupo / pixelio.de)

Tatsächlich braucht es weit mehr als nur eine Antwort auf diese große Frage. Es gibt eben nicht die eine Art, Mitarbeiter perfekt zu motivieren. Menschen sind keine Maschinen. Der gleiche Anreiz zeitigt bei unterschiedlichen Persönlichkeiten völlig verschiedene Wirkung. Und manchmal auch einfach gar keine.

Als Führungskraft können Sie sich deshalb noch so abmühen. Ihre Wirkung hängt immer von Einstellung und Persönlichkeit Ihres Gegenüber, aber auch von Ihrer eigenen Tagesform und vielen anderen Faktoren ab. Faktoren, von denen Sie manche beeinflussen können, viele aber auch nicht. Sprich: Sie haben beim Thema Mitarbeitermotivation zwar manches in der Hand, aber bei weitem nicht alles.

Leben Sie, was Sie fordern

Verdammt, ist das kompliziert! Aber nicht verzweifeln. Denn es gibt einen Hebel, mit dem Sie als Führungskraft mit ziemlich großer Sicherheit sehr effektive Motivationsanreize setzen können. Und dieser Hebel sind: Sie selbst!

Ja, Sie haben richtig gehört. Sie als Führungskraft haben die wunderbare Möglichkeit, über Ihre Haltung und Ihr alltägliches Verhalten als inspirierendes Vorbild zu wirken.

Ganz wichtig ist dabei: Was Sie von anderen einfordern, sollten Sie selbst vorleben. Sie können Ihre Mitarbeiter noch so oft auffordern, sich richtig reinzuhängen – erst wenn Sie selbst für andere erkennbar mit ganzem Herzen dabei sind, entfalten Ihre motivierenden Worte Wirkung. Einfach weil für jeden klar sichtbar ist, dass Sie meinen, was Sie sagen. Dass Sie leben, was Sie fordern. Wer selbst zu 100 Prozent motiviert ist, reißt andere einfach leichter mit.

Motiviert oder gestresst? Ein schmaler Grat

Aber Achtung: Schlagen Sie nicht über die Stränge. Ihre Begeisterung sollte nicht dazu führen, dass sich Mitarbeiter von Ihrer Leistungsbereitschaft gestresst fühlen. Vertrauen Sie auf die inneren Motivationskräfte Ihrer Mitarbeiter. Geben Sie bei aller Leidenschaft genug Raum für selbstbestimmtes Arbeiten. Ihre Aufgabe ist es, klare Ziele zu formulieren, an der richtigen Stelle Feedback zu geben und bei Bedarf gesprächsbereit zu sein. Und, ganz wichtig: Anerkennung zu geben für die geschehene Arbeit. Wenn Sie diesen schmalen Grat schaffen, sind Sie weit vorne dabei.

Die Motivation so richtig voranbringen können Sie zudem, wenn Sie als Führungskraft Hindernisse aus dem Weg räumen. Lähmende Strukturen , unnötige Regelwerke, ewige Prozesse und Abstimmungsschleifen – all das sind Faktoren, die der Motivation im Alltag zu häufig den Wind aus den Segeln nehmen. Wenn Sie hier beherzt auf Unnötiges verzichten und Unkompliziertes wagen, sind Sie selbst das beste Beispiel für Eigeninitiative, Innovationskraft und Entscheidungsmut. Und damit für die Eigenschaften, die Sie sich von Ihren Mitarbeitern wünschen.

Motiviert sein motiviert andere!

Seien Sie sich bewusst, dass Sie Vorbild sind. Das gilt übrigens auch, wenn Sie keine Führungskraft sind. Ihre Alltagsmotivation, Ihre Kollegialität und Ihr Vertrauen im Team sind ebenso wichtig wie die positiven Impulse Ihres Chefs!

Nicola Fritze / Motivation / Stress / Alltag, Egoismus, Aufschieberitis
Deutschlands Motivationsfrau und SHEnote-Speaker (© Bild: Nicola Fritze).

Ihre Nicola Fritze

Über Nicola Fritze

Seit 2001 ist Nicola Fritze vielgefragte Rednerin und Trainerin zu den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Motivation. Ihre erfolgreichen Audio-Podcasts „Abenteuer Motivation“ und „Fritze-Blitz“ inspirieren seit 2006 regelmäßig über 30.000 Abonnenten. Sie gehören zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Hörsendungen zum Thema Persönlichkeitsentwicklung. Im Februar 2013 erschien ihr neues Buch „Motivier Dich selbst – sonst macht’s ja keiner!“ (SüdWest, 16,99 €) Darin zeigt Nicola Fritze 50 praxisnahe und effektive Methoden auf, wie Lebensfreude und Motivation langfristig zu steigern sind. Weitere Informationen sowie ihre beiden erfolgreichen Hörsendungen finden Sie auf www.nicolafritze.de.

Christoph Schroeder

Ein Kommentar zu “Anders denken: Motiviert motivieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.