Interviews

Animierte Banner – so ziehen Sie Ihre Besucher in den Bann

Social Media Wintercamp / Webinar / Online

Nach der erfolgreichen Premiere der Webinarreihe “Social Media Sommercamp” beginnt nun in Kürze die Fortsetzung, das Social Media Wintercamp: 15 Experten werden vom 11. bis zum 15. Februar 2013 rund um Social Media Themen referieren. AGITANO hat die Social Media Experten im Vorfeld zu ihren Themen interviewt.

Webinar zum Thema „animierte Banner“

Sonja Welzel, Beratung und Training für Büroorganisation und MindManager, bietet die Analyse und Optimierung von XING-Profilen an. Ein Fokus liegt dabei auf der Erstellung animierter Banner.

————————–

1. Guten Tag Frau Welzel. Sie werden auf dem Social Media Webinar „Wintercamp“ über animierte Banner referieren. Bevor wir auf die Kniffs näher eingehen, stellen Sie sich doch bitte kurz vor.

Mein Name ist Sonja Welzel, ich bin seit 2006 auf XING Sonja Welzelunterwegs, aber meine Leidenschaft dafür habe ich erst in den letzten Jahren entdeckt. Angesteckt durch einen XING-Kurs habe ich mein Profil optimiert und dabei entdeckt, dass es mir leicht fällt mein Profil optisch aufzupeppen und bei der Erstellung meines animierten Banners war ich dann total in meinem Element. So habe ich kurzerhand beschlossen, meine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Heute berate ich meine Kunden wie Sie das volle Potenzial aus Ihrem Profil herausholen können und kreiere animierte Banner, damit Sie in den Köpfen Ihrer potenziellen Kunden bleiben. Mein Motto: „Mit XING ins Rampenlicht“.

2. Animierte Banner finden ja naturgemäß im Onlinebereich Anwendung. Aber in welchen Fällen bietet sich der Einsatz nun konkret an?

Meine Spezialität sind animierte Banner auf XING. Sie können diese zu ganz unterschiedlichen Zwecken einsetzen. Sie ziehen die Besucher auf Ihre Über-mich-Seite oder Sie leiten Sie weiter auf Ihre Website. Sie bieten ein Produkt an oder promoten eine Veranstaltung. Ziel ist es, dass Sie als Experte wahrgenommen werden.

3. Was gilt es nun bei dem Einsatz von animierten Bannern auf der eigenen Website zu beachten?

Meiner Meinung nach sollen animierte Banner positive Emotionen erzeugen und den Besuchern beim Betrachten Freude machen oder Interesse wecken. Wenn unsere animierten Banner wichtige Informationen vermitteln sollen, dann sollten sie im oberen Drittel oder in der Mitte des Bildschirmes platziert sein. Was mich eher stört sind Banner im Lesebereich, so dass ich mich gar nicht auf den Text konzentrieren kann, weil sich ständig etwas bewegt.

Bei der Gestaltung von Banner sollte ich mir vorher auch Gedanken darüber machen, was will ich damit erzeugen, will ich neue Kunden gewinnen, will ich meine Produkte präsentieren, will ich einfach schöne Fotos präsentieren und wer ist meine Zielgruppe.

4. Ist dies auch ein geeignetes Medium, um auf anderen Seiten für sich zu werben?

Ich denke ja, wenn er gut gemacht ist wird er sicherlich immer positiv auffallen, denn wo sich etwas bewegt wird sofort Aufmerksamkeit erzeugt.

5. Wie teuer kommt es einem, wenn man so ein animiertes Banner erstellen lässt? Wie ist hier die Preis- aber auch die Qualitätsspanne?

Ich kann hier nur für mich sprechen, der Preis liegt zwischen 170,– und 290,– Euro und die Qualität zu beurteilen überlasse ich gerne meine Kunden. Hier geht es zu den Referenzen.

6. Gibt es hier auch brauchbare Tools oder Programme, mit denen man das relativ einfach und schnell selber machen kann?

Es gibt für alles kostenlose Tools im Web. Ein wirklich empfehlenswertes ist photoscape.

Vielen Dank für das Gespräch. Mehr dann in Ihrem Vortrag am Montag, den 11. Februar von 9:00 bis 10:00 Uhr.

———————

Weiterführende Informationen zum Social Media Wintercamp

Alle Webinare werden aufgezeichnet und können anschließend on-demand angeschaut werden. Mit dem Aktionscode AGI-SMC13 erhalten die ersten fünf AGITANO-Leser einen Rabatt von 20 Euro für das Wintercamp. Wichtig: Erst Aktionscode eingeben, dann reduziert sich der Preis. Programminformationen sowie die Online-Anmeldung finden Sie hier.

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.