Wirtschaft

Apple verstärkt seinen Aufsichtsrat mit Biotech und Disney

Der US-Elektronikkonzern Apple hat zwei neue Mitglieder in seinen Aufsichtsrat berufen: Den seit dem Tod von Steve Jobs am 5. Oktober verwaisten Chefposten im Kontrollgremium wird der Biologe Arthur Levinson (61) übernehmen. Der Biotechnologe hält elf Patente, die nichts mit Computern zu tun haben, saß aber bereits im Verwaltungsrat des Erzrivalen Google. Levinson ist seit dem Jahr 2000 Mitglied im Apple-Aufsichtsrat und hatte sich dort zu einer der wichtigsten Figuren entwickelt. Als Aufsichtsratschef hat Levinson nun die Aufgabe, das Management zu kontrollieren und die Strategie mitzubestimmen, greift aber nicht ins Tagesgeschäft ein. Neues Aufsichtsratsmitglied wird auch Disney-Chef Bob Iger. Er war mit 21 Millionen Dollar der höchst bezahlte Manager im Jahr 2010. Er war mit Steve Jobs enger verbunden: Iger hatte ihm 2006 dessen Animationsstudio Pixar abgekauft und dafür mit Diney-Aktien bezahlt, wodurch Jobs zum größten Anteilseigner an Disney wurde.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.