Neue Medien

Apple versucht Probleme mit der Akkulaufzeit durch Update zu beheben

Laut Apple sind einige Probleme („Bugs“) in dem Mobilbetriebssystem iOS 5 für die kurze Laufzeit der Akkus in dem neuem iPhone 4S verantwortlich. Laut der Stiftung Warentest sei die Sprechzeit im GSM-Netz von 10 Stunden beim iPhone 4 auf 8,5 Stunden beim iPhone 4S gesunken. Derzeit werde an einem iOS-Update gearbeitet, das die Akkulaufzeit verlängern soll. Es soll in wenigen Wochen auf den Markt kommen, Entwickler können es bereits testen.

Die Betaversion von iOS 5.0.1, die bereits an registrierte Entwickler verteilt wird, gilt ab dem iPhone 3GS sowie für beide iPad-Generationen und den iPod touch ab der 3. Generation. Damit soll nicht nur das Akkuproblem behoben werden, auch die Multitaskinggesten, die bislang nur auf dem iPad 2 möglich waren, werden dadurch auf dem iPad 1 freigeschalten. Zudem werden auch iCloud-Probleme beseitigt und Sicherheitslücken geschlossen.

Das iPhone 4S ist seit Mitte Oktober im Handel. Allein in den ersten drei Tagen wurden mehr als vier Millionen Stück verkauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.