Wirtschaft

Arbeitslosenzahl sinkt im Februar um 203.000 gegenüber dem Vorjahr

Das Statistische Bundesamt und die Bundesagentur für Arbeit haben erneut positive Zahlen zum Arbeitsmarkt veröffentlicht. Im Februar waren 3,110 Millionen Arbeitslose registriert, das sind zwar saisonbedingt 26.000 mehr als im Vormonat, der Vorjahresstand wurde allerdings um 203.000 unterschritten. Saisonbereinigt verharrte die Arbeitslosenzahl auf dem Stand des Vormonats. Die Arbeitslosenquote beträgt damit 7,4%, der niedrigste Stand seit 21 Jahren. Die genaue Zahl lässt sich jedoch ungleich schwerer ermitteln, da die Arbeitsagentur die Arbeitslosen, die sich beispielsweise derzeit in Weiterbildungsprogrammen befinden, nicht als dem Arbeitsmarkt verfügbar einstuft und damit aus der Statistik herausfallen. Die Erwerbstätigkeit hat allerdings im Januar 2012 erneut zugelegt und liegt nun mit 41,09 Millionen Beschäftigten um 611.000 über dem Vorjahresstand. Gegenüber dem Vormonat ist dies ein saisonbereinigtes Plus von 86.000 Personen. Von den Erwerbstätigen gingen allerdings im Dezember 2011 lediglich 28,75 Millionen einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach.

Wirtschaftsminister Rösler kommentiert: „Der deutsche Arbeitsmarkt trotzt der Winterkälte und bleibt weiterhin erfreulich robust. Die positiven Entwicklungen der vergangenen zweieinhalb Jahre setzen sich fort. Bereinigt um saisonale Einflüsse nimmt die Beschäftigung weiter kräftig zu. Vor dem Hintergrund der schwierigen wirtschaftlichen Lage im Euroraum erweist sich der deutsche Arbeitsmarkt damit einmal mehr als wichtiger Stabilitätspfeiler. Es ist davon auszugehen, dass sich die Lage am Arbeitsmarkt mit der erwarteten Belebung der Konjunktur im Frühjahr weiter verbessern wird.“

(mb)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.