Energie & Umwelt

Auch BMU errechnet mehr Wachstum durch ehrgeizigere Klimaziele

Das Bundesumweltministerium bestätigt in einer ausführlichen Studie Experten und Wissenschaftler und widerspricht damit den mächtigen Lobbygruppen: ehrgeizigere Klimaziele bremsen die Wirtschaft nicht, im Gegenteil: sie führen europaweit zu mehr Wachstum und Beschäftigung – lediglich die Pfründe technologisch überholter Industrie- und Energiezweige werden abschmelzen, was den enormen Widerstand gegen die gesamtwirtschaftlich positive Entwicklung erklärt. Die aktuelle Studie „A New Growth Path for Europe“ im Auftrag des Bundesumweltministeriums wurde Anfang der Woche in Brüssel vorgestellt. Demnach würde eine Erhöhung des europaweiten Emissionseinsparungsziels von 20 auf 30 Prozent innerhalb der nächsten zehn Jahren bis zu sechs Millionen Arbeitsplätze schaffen und einen durchschnittlichen jährlichen Wachstumsimpuls von 0,6 Prozent generieren kann. Dadurch würde das Bruttoinlandsprodukt in der EU innerhalb dieses Zeitraums um bis zu 620 Mrd. Euro ansteigen.  Deutschland selbst könnte überproportional davon profitieren: In diesen zehn Jahren würden die Effekte ein Absinken der Arbeitslosenquote von 8,5 auf 5,6 Prozent bewirken, das Wachstum könnte von durchschnittlich 1,8 auf 2,4 Prozent stimuliert werden. Wichtiger noch: Die Umwelt würde lebenswerter, unsere Lebensweise nachhaltiger, der Mehrwert käme breiteren Bevölkerungsschichten zugute und die Kaufkraft und damit die Binnenkonjunktur würden somit ansteigen, wovon dann wiederum die Wirtschaft profitiert. Der Nachteil: Es müssen mächtige Widerstände einiger weniger Interessen überwunden werden – sehr zum Leidwesen konservativer Bewahrer etablierter Strukturen. An der Studie hatte die Elite der Wissenschaft mitgewirkt und nicht der Geldbeutel diktiert: das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK),  die Universität Oxford, die Sorbonne in Paris, die National Technical University of Athens und des European Climate Forum.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.