Panorama

Auf Entdeckungsreise durch Südkärnten – Teil 1

… zusammengestellt von Justyna Weber

Lust auf Natur und Sport! Wer die hat ist in Südkärnten einer der schönsten Regionen Österreichs genau richtig. Das Südkärntner Land verfügt über abwechslungsreiche Radtouren – von leichten Wegen bis hin zu anspruchsvollen Gipfelbesteigungen und Touren entlang einer wunderschönen und vielfältigen Landschaft. Eine Region die täglich neue Attraktionen bietet und sich als sicherer Hafen für Gäste auf Entdeckereise zeigt.

Die Patek-Mühle und das Bauernmuseum in Bach im Jantal

Ein guter Ort mehr über das ländliche Leben in Kärnten zu erfahren ist das Bauernmuseum "Patek-Mühle" in Bach, welches man sich bei einem Besuch Kärntens auf jeden Fall ansehen sollte. Hier fließen alte und neue Zeit ineinander.

Die Patek Mühle ist weit und breit die letzte Wassermühle im Umkreis von 50 km, die noch in Betrieb genommen werden kann. Die 1852 erbaute Mühle gewährt uns einen Blick in die Vergangenheit; wie die Leute damals am Bacherbach lebten und wie sie früher gearbeitet haben. Hierfür wurde eine Wassermühle aus dem 19. Jahrhundert wieder in Gang gebracht und für Besucher zugänglich gemacht. Früher waren solche Mühlen in der Gegend üblich und weit verbreitet, aber als der zweite Weltkrieg zu Ende war und die Elektrizität ihren Einzug genommen hatte wurden sie kaum noch gebraucht. Heute sind die Mühlen fast alle verfallen.

Die Patek Mühle

Die Patek Mühle steht im Besitz der Familie Johanna und Ambros Jeuschinger. „Für ein Stadtkindl ist sie ein absolutes Muss“ meint Herr Jeuschinger. Der Hit ist, dass man Geräte wie Holzmaschine, Buttermaschine, Schleifmaschine, Haushaltsgeräte, Schnappsfass selbst in die Hand nehmen und ausprobieren kann; auch wie Korn zu Mehl gemacht wird kann man hier einmal direkt erleben.

Nicht nur das frühere Bauernleben ist hier zu entdecken sondern auch ein paar gute Tipps für eine gesunde Ernährung, positives Denken, Grundlagen für die Stressbekämpfung oder sogar für ein längeres Leben lassen sich mitnehmen.

In einer heimischen Atmosphäre und mit großer Gastfreundlichkeit der Wirte kann man sich bei selbstgebackenen Handchips, Getränke wie einem Cidre oder einem selbstgemachten Apfelsaft mehr über die Gesundheit und das Geheimnis des längeren Lebens unterhalten. Führungen werden für die Bedürfnisse der Gruppen gestaltet und ermöglichen eine aktive Teilnahme.

Erholen und Abschalten am rauschenden Wasser und beim Vogelzwitschern wünschen Ihnen auf ihrem Bauernhof die Jeuschinger und freuen sich auf Ihren Besuch, den Sie nach telefonischer Anmeldung vereinbaren können.

Nähere Infos erhalten Sie: Bauernmuseum Patek-Mühle, Bach 15, 9155 Neuhaus, Tel. 04356/2558

 

Bioweinbauer Hren in Miklauzhof

Gastfreundlich und bereichernd ist der Besuch bei der Familie Hren. An der Grenze zu Slowenien in einer Region in der sich viele Kulturen mischen wurde der Traum einer früheren Bauernfamilie als Winzer den Wanderern und Gästen Speis und Trank zu bieten wahr.

Vor 11 Jahren bescherte das Schicksal Rosa und Karl Hren das Haus und 1,3 ha Grund von einem älteren kinderlosen Ehepaar und auf Grund der Lage auf einem Berg wandelten sie es in ein Weingut um. Heute wachsen auf über 20 ha terrassenförmig angelegtem Weinberg biologisch angebaute beste Rebsorten die zu hervorragendem Wein verarbeitet werden.

Die Landwirte leben in Harmonie mit der Natur und respektieren deren Gesetze. Der Betrieb ist nach organisch, biologischen Richtlinien geführt. Auf diese wird auch bei der Weinproduktion besonderer Wert gelegt. Die Leidenschaft für den Weinbau sowie der Verzicht auf Spritzmittel und Kunstdünger sind vielleicht der Schlüssel zu ihrem Erfolg, die naturbewusste Genießer besonders zu schätzen wissen.
Der neugestrichene im Sommer Kühle spendende alte Weinkeller mit Tradition lädt zum Verweilen ein. Im Keller laden die Winzer gerne ein verschiedene Weinsorten zu probieren.

Bioweinbauer Hren in Miklauzhof

Die Weinsorten tragen altrömische Namen wie z.B. Bianca eine aus Ungarn stammende Rebsorte, Solaris eine Züchtung des Freiburger Weinbauinstituts, Cabernet Cortis rot auch aus Freiburg und Rössler & Rathay aus Klosterneuburg. Die Weine schmecken nach Sonne und süßen Trauben und werden zum Großteil ab Hof verkauft. Herzlich eingeladen sind Gruppen zur Führungen durch den Weingarten mit Weinverkostungen an. Schwer fällt der Abschied von den gastfreundlichen Hirten. Für jede Stimmung ist etwas dabei.

Nähere Informationen: Vino Hren, Weinberg 45, A-9133 Miklauzhof / Miklazevo, Telefon: +43-4237-2456, +43-676-788-5407

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.