Panorama

Auf Entdeckungsreise durch Südkärnten – Teil 3

… zusammengestellt von Justyna Weber.

Der Jauntaler Had´nwirt empfiehlt sich als krönender Abschluss eines Familienausflugs in der Umgebung.

Ein 120 Jahre altes traditionsreiches Haus, das für seine Hausmannskost und die Speisen rund um den im Dialekt Had’n genannten Buchweizen berühmt ist.

Spezialitäten von Nudeln bis hin zu dem überregional berühmten Had’nsterz oder der köstlichen Had’ntorte werden aus diesem reichhaltigen Mehl gezaubert. Neueste Errungenschaften sind für die Erwachsenen Gäste das Had’nbier, Had’nlikör und viele andere außergewöhnliche Getränke und Köstlichkeiten.

In der Had’ngemeinde Neuhaus im Jantal erleben sie nicht nur unberührte Natur, ausgeprägte Kultur und hohe Gastfreundschaft sondern eben auch dieses gesunden Produkt das die Kulinarik der Region prägt.

Die regionalen Köstlichkeiten schmecken hier besonders nach einer tollen Wandertour in Neuhaus. Die Region Südkärnten zeigt sich hier ganz von ihrer Genussseite.

Weitere Informatione unter: www.hadn.at.

 

Die Obir Tropfsteinhöhlen

Österreichs faszinierendes Naturwunder erwartet Sie mit seinen einzigartigen Höhlenwelten und 200 Mio. Jahre alter Erdgeschichte.

Die Führung wird auf ihren acht Stationen begleitet von einer eindrucksvollen modernen Multimedia Show. Eine 1 ½ stündige Reise zum Mittelpunkt der Erde. Die Höhlenluft hat einen positiven Effekt auf die Gesundheit und hat kurortähnliche Eigenschaften.

Die Stalaktiten und Stalagmiten stellen Europa weit eine Rarität dar. Die lebenden Tropfsteine bilden abwechslungsreiche Formen an der Höhlendecke und den Wänden. In ihrer herrlichen Farbenpracht lassen sie jede Höhle wie ein anderes Zimmer eines unterirdischen Märchenschlosses erscheinen. Am tiefsten Punkt der Höhlen (4. Station Orgel) wird die beeindruckende Optik noch durch Johann Sebastian Bachs Fuge in D-Moll akustisch untermalt. Für die Glücklichen, die Vorhaben zur heiraten, gibt es die Möglichkeit, sich hier das ja Wort zu geben.

Obir Tropfsteinhöhlen

Zu erreichen sind die Höhlen mit Höhlenbussen die zwischen Bad Eisenkappel und den Höhlen pendeln. Es empfiehlt sich zu reservieren und warme Kleidung dabei zu haben, da die Höhlentemperatur nur ca. 8 °C beträgt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hoehlen.at.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.