Regionales

Ausbildungszahlen des bayerischen Handwerks legen um 8,3% zu

Laut dem Bayerischen Handwerkskammertag hat die Ausbildungsquote im bayerischen Handwerk im ersten Halbjahr 2011 um 8,3 Prozent zugelegt. Dabei bildet das bayerische Handwerk mit rund 82.000 Ausbildungsverträgen mehr Jugendliche aus, als die gesamte Wirtschaft von 11 der 16 Bundesländer. Die Zahlen seien insbesondere vor dem Hintergrund des zunehmenden Fachkräftemangels beachtlich. Einen großen Anteil daran habe laut dem Wirtschaftsministerium der Staatskanzlei auch die Nachwuchskampagne „Macher gesucht“ und speziell deren Internetauftritt www.lehrlinge-fuer-bayern.de. Allerdings kommt es dieses Jahr auch aufgrund des G8 zu einem doppelten Abiturjahrgang und damit zu deutlich mehr Schulabgängern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.