Baden-Württemberg

Baden-Württemberg: Erster Reutlinger Hybridbus übergeben

In Reutlingen ist heute der erste Hybridbus mit einem kombinierten diesel-elektrischen Antrieb dem öffentlichen Personennahverkehr übergeben worden. Seine Anschaffung wird mit rund 80.000 Euro aus der Landesinitiative Elektromobilität II gefördert.

Ministerialdirektor Hartmut Bäumer vom Ministerium für Verkehr und Infrastruktur und Reutlingens Oberbürgermeisterin Barbara Bosch gaben gemeinsam den Einsatz des Busses für den Linienverkehr in der gut 112.000 Einwohner zählenden Stadt frei.

Ministerialdirektor Bäumer sagte: „Ein besseres Angebot von Bahnen und Bussen und damit die Verlagerung des Verkehrs auf öffentliche Verkehrsmittel stehen für unsere Mobilitätspolitik ganz oben auf der Tagesordnung. Hybridbusse wie der in Reutlingen leisten einen wesentlichen Beitrag zu einer umweltfreundlichen und ressourcenschonenden Mobilität. Denn ein solcher Bus verbraucht 30 Prozent weniger Treibstoff und spart so bis zu 10.000 Liter Diesel pro Jahr ein. Das verringert den jährlichen CO2-Ausstoß um bis zu 26 Tonnen.“ Neben der regulären Busförderung will das Land die Anschaffung von Hybridbussen in den Jahren 2012 bis 2015 mit mindestens 2 Mio. Euro aus der Landesinitiative Elektromobilität II bezuschussen.

Das innovative Hybrid-Antriebskonzept verbindet deutlich geringere Schadstoffemission mit einer hohen Wirtschaftlichkeit. Ständiges Bremsen und Anfahren an Bushaltestellen und Ampeln im Linienbetrieb sind eine optimale Voraussetzung für den Einsatz der Hybridtechnologie. Bei Bussen mit konventionellem Dieselantrieb wird die Bremsenergie in Wärme umgewandelt und bleibt dabei ungenutzt. Beim Hybridbus wird die Bremsenergie in elektrische Energie umgewandelt und gespeichert. Anschließend nutzt der Bus diese Energie, um voll elektrisch wieder von der Haltestelle oder Ampel anzufahren.

Funktionsweise des Lion´s City Hybrid

Für die Realisierung des Lion´s City Hybrid wurde das diesel-elektrische Antriebskonzept mit einem elektrischen Hochleistungsspeicher kombiniert. Über ein integriertes Energiemanagement werden dabei die Energieflüsse zwischen Speicher und Antriebssystem gesteuert. Dies führt zu einem effizienten Systemverhalten mit einer deutlichen Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs. Als Bremsenergiespeicher werden Hochleistungskondensatoren neuester Technologie (sogenannte Ultracaps) eingesetzt.

(BW)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.