Wirtschaft

Bauer Agency Cup, events4brands, Pocket-Rekorder, Symbios Venues, …

Meldungen des Tages (26.04.2011) präsentiert vom BlachReport

 

events4brands setzt den Bauer Agency Cup um

events4brands wird mit der Organisation und der Ausrichtung des Bauer Agency Cup 2011 beauftragt. Mit Alexander Haas (36), dem Geschäftsführer von events4brands, sichert sich der Werbefussballverband (WFV) mehrjährige Erfahrung um dieses besondere Event. Haas organisiert das Gesamtevent bereits seit 2002. Neben der Plattform zur Präsentation der Kreativauftritte der Agenturen, der Organisation der Fußball- und Cheerleaderturniere und der großen Players Night, gilt es auch, dem straffen Timing zum Trotz, die weit über zweitausend Mitarbeiter aus Media- und Werbeagenturen rechtzeitig und vollständig zu befördern. Hierbei werden auch in 2011 wieder mehrere Sonderzüge und eine Flotte von Bussen zum Einsatz kommen.

Info: www.events-4-brands.com

 

Zoom stellt Pocket-Rekorder H1 vor

Der Zoom H1 bietet professionelle Aufnahmetechnologie im Miniformat. Somit ist der kleine Bruder des H2 vor allem für Einsteiger geeignet. Neben Mikrofonkapseln in X/Y-Anordnung verfügt der Handy-Recorder über hochwertige Ein- und Ausgängen, microSD/microSDHC-Speicherkaten-Slot und viele weitere Features. Mit einer AAA-Batterie schafft der H1 rund zehn Stunden Aufnahme. Zu geringen Lautstärken rückt der Zoom H1 auf Wunsch mit einer Auto-Justierung des Aufnahmepegels zu Leibe. Die Timestamp-Funktion sorgt wiederum dafür, dass der User im Dschungel der Audio-Dateien nie den Überblick verliert. Externe-Audioquellen und Mikrofone lassen sich ebenso anschließen, wie Kopfhörer und Verstärker.

Um etwa die maximale Aufnahmedauer zu erhöhen, wechselt man einfach von der klassischen PCM-Aufnahme in den Speicherplatz-sparenden MP3-Modus. Dank USB 2.0 ist auch der schnelle Datenaustausch mit dem PC kein Problem. Im Lieferumfang des Zoom H1 befinden sich eine Zwei-Gigabyte-microSD-Karte, ein Windschutz für Außenaufnahmen, eine AAA-Batterie sowie ein USB-Kabel.

Info: www.sound-service.eu

 

Symbios Venues unterstützt Ingolstadt

Die IFG Ingolstadt GmbH, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Ingolstadt, unterstützt durch die Symbios Venues (Karlsruhe/ München), hat im Zeitraum Dezember 2010 bis Februar 2011 die Investoren-/ Betreibersuche für das Hotel & Kongresszentrum Ingolstadt gestartet. Für das Projekt auf den in der zentralen Innenstadt gelegenen Flächen des ehemaligen Gießereigeländes sucht die Stadt Ingolstadt einen Investor, der Teilflächen des Immobilienkomplexes erwirbt, die Planungs-, Entwicklungs- und Baumaßnahmen auf eigenes, wirtschaftliches Risiko durchführt und den Betrieb eines 4-Sterne Hotels mit ca. 200 Zimmern in Verbindung mit dem durch eine städtische Betriebsgesellschaft zu betreibenden Kongresszentrums durch einen international erfahrenen Betreiber langfristig sicherstellt.

Nachdem in der Vergangenheit bereits erste Planungen und Konzepte von der Stadt Ingolstadt bzw. der IFG Ingolstadt erarbeitet wurden, wurde Symbios im November 2010 als Berater hinzugezogen, um aufsetzend auf den vorliegenden Studien und Planungen, Optimierungspotenziale und –bedarfe aufzuzeigen, ein auf den Standort und die Anforderungen ausgerichtetes, angemessenes und praxisbezogenes Raum- und Funktionskonzept (Kapazität größter Saal für bis zu max. 1.400 Personen (Reihenbestuhlung), Nebenräume und entsprechende Flächen, Gastronomiebereiche, Schnittstellen Hotel, etc.) ebenso zu erarbeiten, wie eine Abschätzung der Wirtschaftlichkeit im Rahmen einer Businessplanung.

Zusätzlich zu den inhaltlichen Beratungsleistungen unterstützt und begleitet Symbios die IFG Ingolstadt bei der Suche und Auswahl eines Investors und Betreibers für das Projekt im Rahmen eines wettbewerblichen Dialogs mit vorgeschaltetem, EU-weitem Teilnahmewettbewerb. Die dafür notwendigen Vorgaben und Rahmenbedingungen für einen strukturierten Projektablauf und die kommunalen Anforderungen wurden zusammen mit Vertretern verschiedenster städtischer Institutionen erarbeitetet und abgestimmt sowie mit ebenfalls am Verfahren beteiligten Rechtsanwälten ausformuliert.

Aufsetzend auf diesen Grundlagen wurde im Zeitraum Dezember 2010 bis Februar 2011 die erste Stufe des Verfahrens, der Teilnahmewettbewerb erfolgreich durchgeführt. Hierbei wurden über 80 potenzielle Interessenten – Investoren, Finanzierer und Betreiber – angesprochen und eine Vielzahl an Einzelgesprächen mit interessierten Unternehmen geführt, was u.a. die Grundlage für die durchweg positive Resonanz, die verzeichnet werden konnte, darstellt. Die Anzahl und Qualität der eingegangenen Teilnahmeanträge durch nationale und internationale Unternehmen und Konsortien hat gezeigt, dass die gemeinsam mit der IFG Ingolstadt erarbeiteten Rahmenbedingungen marktfähig sind und zugleich Spielraum für interessante Lösungen im Bezug auf ein derartig komplexes Projekt lassen.

Info: www.symbios.com

 

textschwester betreut munichfashion.WoMeN München und Supreme Düsseldorf

Die Presseagentur textschwester ist ab sofort für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Ordermessen munichfashion.WoMeN München und Supreme Düsseldorf verantwortlich. Nach der Projektbetreuung der Supreme im Frühjahr 2011, hat die auf strategische Lifestyle-Kommunikation spezialisierte Agentur den nationalen Etat für beide Ordermessen gewonnen.

Info: www.textschwester.de

 

Intermodellbau 2011: Pro-Kopf-Umsatz hat zugenommen

Die Intermodellbau hat 2011 erneut zahlreiche Interessenten aus europäischen Nachbarstaaten, aber auch aus dem weiter entfernten Ausland angelockt. Der Pro-Kopf-Umsatz unter den Besuchern ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Wieder einmal wurden an den insgesamt fünf Messetagen Millionenumsätze auf Europas führender Messe für Modellbau und Modellsport getätigt.

Die Besucher gaben durchschnittlich 233 Euro pro Kopf aus, was eine Zunahme gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Das ergab eine Befragung durch ein unabhängiges Messe-Marktforschungsinstitut. 85,7 Prozent der Besucher haben etwas gekauft oder bestellt. Somit wurden auf der Messe 19,8 Millionen Euro umgesetzt. Für diesen Umsatz sorgten insgesamt rund 85.000 Besucher, die 2011 zur Intermodellbau kamen. Ausnahmsweise war die Messe mit dem ersten Wochenende der Osterferien zusammengefallen, was für einen geringfügigen Rückgang im Vergleich zum Vorjahr (89.267 Besucher) sorgte.

21,7 Prozent der Besucher reisten aus dem Ausland an. Starke Besuchergruppen kamen wieder einmal aus den Benelux-Staaten sowie aus Großbritannien, aber auch Ungarn, Polen, Norweger, Schweden, US-Amerikaner und Kanadier waren auf der Messe zu Gast. 17,3 Prozent der Besucher legten für die Anreise über 300 Kilometer zurück, 34,3 Prozent fuhren 100 bis 300 Kilometer weit, und 18,4 Prozent reisten aus 50 bis 100 Kilometern Entfernung an Insgesamt 74,9 Prozent der Besucher sind aktive Modellbauer und -sportler. Weiterhin betrachten fast 60 Prozent den Besuch der Intermodellbau für die Ausübung ihres Hobbys als notwendig.

Erstmals war die Interessengemeinschaft Alpinsport Modellbau auf der Messe vertreten. Sie baut Fahrzeuge und Anlagen im Alpinsport funktionsfähig nach: ferngesteuerte Pistenraupen, Liftanlagen und Schneekanonen als Eigenbauten. Im Stadion Rote Erde gleich neben den Messehallen gingen am Donnerstag und am Samstag wieder zahlreiche Flugzeugmodelle unter freiem Himmel in die Luft, darunter ein Modell des Airbus A380. Der Deutsche Modellfliegerverband präsentierte sich auf der Intermodellbau erstmals mit seinem neuen, modernen Messestand. Er zeigte in einer Sonderausstellung außerdem historische Modelle aus 100 Jahren Segelfluggeschichte. Das „Deutsche Segelflugmuseum auf der Wasserkuppe“ beteiligte sich daran mit ausgewählten Exponaten.

Die nächste Intermodellbau findet vom 18. bis 22. April 2012 in der Messe Westfalenhallen Dortmund statt.

Info: www.intermodellbau.de

 

BTMS 2011 schließt erfolgreich

Die um die Meeting-Komponente erweiterte „Business Travel & Meetings Show“, die vom 13. bis 14. April in Düsseldorf stattfand, konnte ihren Platz als deutsche Leitmesse für Geschäftsreisen und Firmenveranstaltungen nach der Konzepterweiterung erfolgreich auf dem deutschen Markt behaupten. Nach der durch die konzeptionelle Weiterentwicklung bedingten Pausierung der Messe im letzten Jahr waren in 2011 insgesamt 76 Aussteller aus der Geschäftsreise- und Meetingbranche vor Ort. Mit der modernisierten Ausrichtung des Drei-Säulen-Konzepts bestehend aus Fachvortrags-Programm mit rund 30 Terminen, Ausstellung und Netzwerk-Möglichkeiten hat die Messe sowohl bei Besuchern als auch bei Ausstellern gepunktet.

Mit dem optimierten und um die Meeting-Komponente sowie das Hosted Buyer Programm erweiterten Konzept hat die diesjährige Messe insgesamt 2.019 Besucher angelockt. Überzeugt hat viele Messegäste, dass dieses Jahr das begehrte Fachvortragsprogramm der BTMS erstmals komplett kostenfrei präsentiert wurde. Durch zahlreiche Erstbesucher der Messe konnten den Ausstellern ganz neue Kontakte geboten werden, insbesondere aus der sonst schwer zugänglichen Zielgruppe der Bucher und Einkäufer kleiner und mittlerer Unternehmen.

Direkt nach Messe-Ende haben bereits 84 Prozent der diesjährigen Aussteller für nächstes Jahr wieder gebucht. So zeugt auch die Wiederbuchungsrate von der Zufriedenheit der Aussteller mit der siebten Business Travel & Meetings Show. Die nächste BTMS in Düsseldorf findet vom 26. bis 27. September 2012 statt.

Info: www.businesstravelshow.de

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.