Regionales

Bayern: München bietet Singles die größte Lebensqualität

Der PARSHIP Single-City-Index erhebt erstmalig in den fünf größten deutschen Städten die Wohlfühlatmosphäre für Singles / München punktet mit der größten Auswahl an potenziellen Partnern / Hamburg hat die attraktivsten Einwohner / Frankfurt am Main schneidet als unbeliebteste Single-Stadt ab

Der PARSHIP Single-City-Index 2012 misst und vergleicht erstmalig anhand von 16 Kriterien in den Städten Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt am Main, welche dieser Metropolen Singles die höchste Lebensqualität bietet. Großartige Shopping-Möglichkeiten, zahlreiche Flirtreviere, ein aufregendes Nachtleben sowie attraktive Männer und Frauen: All das sind wichtige Kriterien, die darüber entscheiden, ob man sich als Single in der Großstadt rundum wohl oder einsam und verlassen fühlt. In München lebt es sich als Großstadt-Single demnach am besten – die Isar-Metropole belegt den ersten Platz des PARSHIP Single-City-Index. Danach folgen Hamburg (2. Platz), Köln (3. Platz) und Berlin (4. Platz). Wenig attraktiv für Alleinstehende ist dagegen Frankfurt am Main (5. Platz). Die Banken-Metropole ist die einzige Stadt im Ranking, die bei keinem der abgefragten Kriterien ein Top-Ergebnis erzielen konnte.

München: Viele potenzielle Partner und großes Freizeitangebot

München ist die Metropole in Deutschland, die Single-Herzen höher schlagen lässt. Im Vergleich zu Berlin, Frankfurt, Köln und Hamburg sind die Singles der Isar-Metropole am zufriedensten mit der Anzahl an potenziellen Partnern in der Stadt. Auch im Hinblick auf andere Aspekte, wie die Attraktivität der Einwohner, erreicht München Spitzenpositionen. Lediglich in Sachen Nachtleben und Flirtmöglichkeiten kann die bayerische Landeshauptstadt nicht mithalten. Dagegen trumpft sie aber beim Lebensqualitätsfaktor "Naherholungsangebot" klar auf. Der PARSHIP Single-City-Index zeigt: Keine andere Metropole hat so vielfältige Ausflugs- und Freizeitmöglichkeiten wie "Münchens Grüngürtel".

Hamburg: Nachtleben top, Wohnungsangebot flop

Auch Hamburg ist in Top-Form, wenn es um die Lebensqualität von Alleinstehenden geht und verpasst nur knapp den ersten Platz. Die Singles der Elb-Metropole sind am zufriedensten mit dem Angebot an Diskotheken, Bars und anderen Ausgehmöglichkeiten. Auch die Attraktivität der in ihrer Stadt lebenden Männer und Frauen beurteilen die Hamburger deutlich höher als die Singles der vier anderen deutschen Millionen-Städte. Insgesamt hat Hamburg lediglich ein Manko für seine Einwohner ohne Partner: Bei der Qualität des verfügbaren Wohnraums schneidet die Hansestadt am schlechtesten ab.

Köln: Die besten Flirtspots des Landes

Auch wenn die lebenslustige Rhein-Metropole im PARSHIP Single-City-Index "nur" den 3. Rang belegt: Im Vergleich bietet keine andere deutsche Stadt Singles bessere Flirtspots als die Domstadt. Für Partnersuchende ist Köln damit ideal, denn hier gibt es die besten Chancen den oder die Richtige zu treffen. Zudem sind Kölner Singles auch überdurchschnittlich zufrieden mit der Anzahl an potenziellen Partnern in der Stadt – und liegt damit nur knapp hinter München. Ansonsten landet Köln bei fast allen Lebensqualitäts-Aspekten innerhalb der Top-3. Lediglich Singles, die eine gute Infrastruktur schätzen, sollten vielleicht von Köln als Wohnort absehen. Denn bei Parkplatzangebot und öffentlichem Nahverkehr schneidet die Karnevals-Hochburg am schlechtesten ab.

Berlin hat die schönsten Shopping-Meilen und die günstigsten Mieten

Zwar hat Berlin insgesamt nur den 4. Platz erzielt, bei den Einkaufsmöglichkeiten, die die Stadt Singles bietet, steht die Bundeshauptstadt jedoch unangefochten an der Spitze. Auch das Nachtleben mit seinen Szenevierteln, Clubs und Bars ist bei Berlinern Singles hoch angesagt und landet nur knapp hinter Hamburg. Während die Mehrheit der deutschen Metropol-Singles unter dem geringen Angebot an erschwinglichem Wohnraum in ihren Heimatstädten leidet, kann Berlin bei diesem Aspekt am höchsten punkten. Problematisch wird es jedoch insbesondere bei den Kriterien "Persönliche Sicherheit" und "Jobangebot". Hier schneidet Berlin im Vergleich zu Frankfurt, Hamburg, Köln und München mit Abstand am schwächsten ab.

Frankfurt am Main ist für Singles wenig attraktiv

Die Banken-Metropole kann in keinem der abgefragten Lebensbereiche des PARSHIP Single-City-Index ein Top-Ergebnis erzielen. Für 12 der 16 abgefragten Kriterien erreicht Hessens größte Stadt sogar die schlechtesten Ergebnisse: Vor allem bei für Singles relevanten Aspekten wie Attraktivität der Einwohner, Flirtspots und Ausgehmöglichkeiten landet Frankfurt auf dem letzten Platz. Lediglich für das Angebot an Jobs liegt die Finanz-Metropole auf dem zweiten Platz, direkt hinter München.

Über den PARSHIP Single-City-Index 2012

Für den Single-City-Index hat PARSHIP gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Innofact AG knapp 1.300 Singles zwischen 18 und 65 Jahren in den fünf größten deutschen Städten, Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt am Main, zu 16 bestimmenden Kriterien des Lebens befragt und diese miteinander verglichen. Zu den Kriterien der Studie zählen: Einkaufsmöglichkeiten, Kultur- und Freizeitangebote, Ausgehmöglichkeiten und Nachtleben, Anzahl und Qualität der öffentlichen Parks bzw. Naherholungsgebiete, Ausflugs- und Sportmöglichkeiten, Verkehrssituation / Infrastruktur, persönliche Sicherheit, Jobangebote, Qualität des verfügbaren und Angebot an finanziell erschwinglichem Wohnraum, Kinder-Betreuungsmöglichkeiten, Attraktivität der Männer und Frauen, Flirtmöglichkeiten / Flirtspots und (wahrgenommene) Anzahl der Singles. Jede Stichprobe entspricht exakt der Soziodemographie der jeweiligen Stadt in der befragten Altersgruppe. Die Befragung wurde im Februar 2012 durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.