Regionales

Bayern: Neuer Video-Podcast macht Angebot der Schwangerschaftsberatung bekannter

"Mit einer Schwangerschaft beginnt ein neuer Lebensabschnitt. ‚Ist mein Kind gesund?‘, ‚Was bedeutet das für unsere Beziehung?‘, ‚Kann ich mir ein Baby überhaupt leisten?‘ – Beratungsstellen für Schwangerschaftsfragen sorgen dafür, dass werdende Eltern mit solchen Fragen nicht allein gelassen werden. Mit einem neuen Video-Podcast machen wir auf die vielfältigen Angebote aufmerksam. Ziel ist ein besserer, früherer Zugang zu den Beratungsstellen. Durch den Film und seine Verbreitung über Internet, sozial Netzwerke und Informationsveranstaltungen in Schulen und Jugendtreffs sprechen wir verstärkt Jugendliche an. Denn wir müssen die Jugend erreichen, damit Prävention Erfolg hat", so Bayerns Familienministerin Christine Haderthauer anlässlich der heutigen Veröffentlichung des neuen Video-Podcasts der Beratungsstellen für Schwangerschaftsfragen der Landratsämter und kreisfreien Städte.

In Bayern stehen Schwangeren und ihren Familien 125 staatlich anerkannte Beratungsstellen für Schwangerschaftsfragen mit Rat und Tat zur Seite, 76 davon bei den Gesundheitsämtern der Landratsämter und kreisfreien Städte. Die Beratungsstellen fördert der Freistaat Bayern jährlich mit über 10 Millionen Euro, nähere Informationen unter www.stmas.bayern.de/familie/schwanger/beratung.php.

Der Video-Podcast "Schwanger in Bayern" umfasst drei kleine Geschichten mit typischen Situationen und Problemen, in denen die Schwangerschaftsberatungsstelle Unterstützung anbietet. Er ist auf Youtube in voller Länge abrufbar (sieben Minuten) sowie in einer Kurzversion als 30-sekündiger Clip.

(Quelle: Bayerische Staatsregierung)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.