Themenserien

Beispiel für den Elevator Pitch

Heute wollen wir uns ein Beispiel eines Unternehmers ansehen:

 

„Ich bin Harald Breuer und der Gründer der Werkstatt Glück.“

 

– Und was ist das denn? Was tut man da?

 

„Mit meinen Kunden steige ich in den Prozess ein, von der Vision zum Tun zur Wirklichkeit.

Das bedeutet: Wir arbeiten zuerst an Ihrer Vision und Ihrer Berufung. Wissenschaftlich ist erwiesen, dass Menschen am glücklichsten sind, wenn sie ihre Vision und ihre Berufung leben.

Der zweite Schritt ist: Tun. Sie erstellen in der Werkstatt ganz praktisch Ihr Erfolgshandbuch in 9 Lebensbereichen.“

 

– Aha, wir dürfen kreativ arbeiten, und dann?

 

„Das Besondere an meinem Konzept ist:

Damit Sie dran bleiben in der Alltagshektik, habe ich verschiedene multimediale Tools entwickelt.

Dadurch kommen Sie auch dahin, wo Sie hinkommen wollen.“

 

– Das ganze hilft?

 

„Ja, die Erfahrung meiner TN zeigt, dass sie schneller ihre Ziele erreichen.

Was tun Sie, um Glück und Business zusammenzubringen?“

 

– Da habe ich schon einiges gemacht, aber es ist schwierig.

 

„Wie einfach es gehen kann, möchte ich Ihnen gerne zeigen. Deshalb lade ich Sie gerne zu meinem Vortrag am nächsten Freitag ein.“

 

Sie sehen, dieser Pitch ist in Form eines Dialoges aufgebaut. Und tatsächlich werden Elevator Pitchs sehr oft in der Art eines Gesprächs durchgeführt. Sollten Sie jetzt sagen: Das ist aber ein sehr vorbereiteter Text: Richtig. Im ersten Schritt geht es darum, die innere Klarheit über die Inhalte zu bekommen. Über das Üben in der Praxis werden Sie die zu Ihnen passenden Worte und Formulierungen finden. Das macht glaubwürdig.

 

Eine Frage zum Ende

 

Welches Bild oder welche Emotion bleibt in Ihnen zurück. Woran werden Sie sich auch in einer Woche noch erinnern?

 

Ach und noch eine Bemerkung:

 

Sollte für Sie keine Emotion oder kein Bild übrig sein, dann sind Sie vielleicht auch nicht der passende Kunde. Das herauszufinden ist ebenfalls ein Ziel des Elevator Pitchs.

 

———————————————

 

Zum Autor: Joachim Skambraks, Mr Elevator Pitch

 

Bereits seit 2004 steht Joachim Skambraks für den Elevator Pitch, die effektivste Verkaufstechnik, um in 30 Sekunden Kunden zu gewinnen. Er gehört als „Excellent Speaker“ zu den TOP 100 Referenten in Deutschland und ist Gründungsmitglied der GSA German Speakers Association. Der Autor von acht erfolgreichen Management-Büchern ist gefragter Referent und Speaker bei namhaften Unternehmen.
Im Einzelcoaching berät er Geschäftsführer und Vorstände in ihrer Potenzialsteigerung durch Power of Performance. In seiner zehnjährigen Tätigkeit als internationaler Verkaufs- und Marketingleiter entwickelte sich der studierte Betriebswirt zum Verkaufsprofi. In seinen intensiven Trainings und Workshops trainieren seine Teilnehmer ihre professionelle Wirkung und verbessern so messbar ihre Ergebnisse. Weitere Informationen: www.intutraining.de.

 

———————————————

 

Präsentationstraining: Power of Performance – Rhetorik-Training war gestern. Weitere Informationen unter: http://www.mr-elevator-pitch.de/termine/praesentation-rhetorik-performance-schlagfertigkeit-lampenfieber.html.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.