Finanzen

Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich 2014

Gerade in der heutigen Zeit gehört die Berufsunfähigkeitsversicherung, auch kurz BU Versicherung genannt, zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt. Bei der Wahl ist ein BU Vergleich sinnvoll, um für sich die beste Berufsunfähigkeitsversicherung zu wählen.

Geld, Versicherung, Euro
(c) Benjamin Klack / pixelio.de

Hierzu bietet unter anderem die Stiftung Warentest ihre Testergebnisse aus dem Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich 2014 an, die das Verbraucherportal http://www.berufsunfaehigkeitsversicherung-test-vergleich.com/ online zur Verfügung stellt.

Kommt es zu einer Berufsunfähigkeit kann schnell die komplette Existenz in Gefahr geraten. Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung kann man sich dagegen absichern, indem man seine eigene Arbeitskraft mit einer Berufsunfähigkeitsrente versichert.

Denn die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt im Falle einer Berufsunfähigkeit aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls dem Versicherten einen monatliche Berufsunfähigkeitsrente, mit welcher man dann seinen Lebensunterhalt bestreiten kann.

Individuelle Beiträge der Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen

Vor dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung kann die Höhe der  Berufsunfähigkeitsrente individuell gestaltet werden und so genau auf die Bedürfnisse des Versicherten zugeschnitten werden. So erhält jeder Versicherte die für ihn richtige Absicherung und in Abhängigkeit des Alters und der Risikofaktoren den individuellen Beitrag.

Hierzu stehen Interessenten kostenlose Berufsunfähigkeitsversicherung Rechner online im Internet zur Verfügung, mit dem der Beitrag und die gewünschte BU-Rente individuell berechnet werden können.

20% werden laut Statistik berufsunfähig

Not-Aus-Knopf, Produktion
(c) Niko Korte / pixelio.de

Immer häufiger werden Menschen im Laufes Ihres Berufslebens berufsunfähig. Das zeigt die jüngste Vergangenheit ganz deutlich. Gut 20 % der Deutschen – immerhin jeder Vierte – scheiden in Folge einer Krankheit oder eines Unfalls vorzeitig aus ihrem Beruf aus, wie Statistiken zeigen. Zu den häufigsten Ursachen einer Berufsunfähigkeit gehören neben Erkrankungen des Bewegungsapparates, auch Herz-Kreislaufbeschwerden und immer öfter psychische Probleme.

Die gesetzliche Erwerbsminderungsrente reicht nicht aus

Betroffene ohne Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten bei einer Berufsunfähigkeit nur die gesetzliche Erwerbsminderungsrente. Allerdings erhalten nur Menschen, die weniger als sechs Stunden pro Tag arbeiten können die volle Erwerbsminderungsrente.

Wird festgestellt, dass der Betroffene noch eine Arbeitskraft von 3 bis 6 Stunden aufbringen kann, erhält man sogar nur die halbe Erwerbsminderungsrente.

Mit den gesetzlichen Leistungen lassen sich die monatlichen Kosten für den Lebensunterhalt – ohne erhebliche Einschnitte – kaum bestreiten. Daher sollte man unbedingt eine  Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, um dieses Defizit auszugleichen und seinen gewohnten Lebensstandard halten zu können. Eine  Berufsunfähigkeitsversicherung ist für Arbeitnehmer und Selbstständige gleichermaßen wichtig.

Die richtige Berufsunfähigkeitsversicherung

Damit man auch eine auf die eigenen Bedürfnisse Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, bietet sich vorher ein Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich an. Regelmäßig führen Stiftung Waren und Finanztest derartige Vergleiche durch. Diese Vergleiche der  Berufsunfähigkeitsversicherungen bieten einen hervorragenden Überblick der einzelnen Angebote und Tarife. So kann man einfachst mehrere Versicherungsangebote gegenüberstellen und die Preise vergleichen. Außerdem findet man schnell die Testsieger.

Mit einem Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich bzw. einem Dienstunfähigkeitsversicherung Vergleich für Beamte lassen sich nicht nur die Preise und die Leistungen vergleichen, sondern auch Vertragsbedingungen gegenüberstellen. Und gerade bei der  Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein Vergleich äußerst sinnvoll, denn immerhin hängt oftmals die Existenz davon ab und so ist es wichtig eine Versicherung mit dem richtigen Leistungsangebot abzuschließen.

Achten Sie auf die Klauseln

Beim  Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich bzw. vor dem Abschluss sollte man auf einige wichtige Klauseln besonderes Augenmerk legen, um sicherzustellen, dass die  Berufsunfähigkeitsversicherung im Ernstfall auch tatsächlich zahlt. Eine dieser Klauseln ist die sogenannte „Verweisung“. Steht diese im Vertrag können Versicherer die Zahlung der  Berufsunfähigkeitsrente umgehen, indem sie auf einen anderen Beruf verweisen.

Die Testsieger in den  Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleichen und einige andere von Experten empfohlene BU Versicherungen verzichten auf diese Klausel und zahlen auch dann die BU-Rente, wenn zumindest eine theoretische Beschäftigung möglich wäre.

Auch die „rückwirkende Anerkennung“ gehört zu den wichtigen Klauseln. Denn in einigen Fällen stelle sich die Schwere der Krankheit erst im Nachhinein heraus. Eine sehr gute  Berufsunfähigkeitsversicherung bietet auch eine rückwirkende Anerkennung.

Ein Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich ist unerlässlich

Tests von unabhängigen Organisationen, neben Stiftung Warentest und Finanztest auch  Wirtschaftsmagazine, wie Focus Money oder Ökotest, prüfen Verträge und Vertragsbedingungen ganz genau, auch im Hinblick auf die oben genannten Klauseln.

Und nicht nur das. Die Versicherungsexperten prüfen auch, welche Berufsunfähigkeitsversicherung für welche Berufsgruppe, ob Student oder Arbeitnehmer, Selbstständiger oder Beamter, die richtige ist und die jeweiligen Bedürfnisse am besten erfüllt. Wieviel eine BU Versicherung im Einzelnen kostet, kann hier ermittelt werden.

Oliver Foitzik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.