Wirtschaft

BMW hat Sparziel 2012 bereits vorzeitig erreicht

Der Münchner Autobauer BMW hat sein Sparziel bei den Materialkosten mehr als ein Jahr früher erreicht als prognostiziert. BMW-Einkaufsvorstand Herbert Diess: „Wir haben seit 2007 bis jetzt insgesamt über vier Milliarden Euro eingespart und damit unser Ziel erreicht, uns auf Materialkostenseite auf Wettbewerbsniveau zu bewegen. Und zwar mehr als ein Jahr früher als erwartet.“ Das Einkaufsvolumen hat 2010 rund 28 Mrd. Euro betragen. Seit 2009 wurde der Bezug von Materialien aus Asien um rund das Fünffache gesteigert. 75% des Einkaufsvolumens davon kommen aus China. Der Anteil Asiens am gesamten Einkaufsvolumen der BMW Group soll auch in den nächsten Jahren weiter deutlich steigen. Nach erreichen des vorläufigen Ziels könne sich die BMW AG nun auf die Themen Innovation und Qualität konzentrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.