Wirtschaft

BMWi gibt Startschuss für den Wettbewerb „Deutscher Rohstoffeffizienz-Preis 2012“

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat am Freitag, den 20. April 2012, den Startschuss für den Wettbewerb "Deutscher Rohstoffeffizienz-Preis 2012" gegeben. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Öffentlichkeit für einen noch effizienteren Umgang mit Rohstoffen und Material zu sensibilisieren. Gesucht werden innovative Ansätze für besonders ressourcenschonende Produkte, Prozesse, Dienstleistungen sowie neue anwendungsorientierte Forschungsergebnisse. Zur Bewerbung aufgefordert sind wissenschaftliche Institute und vor allem Unternehmen mit bis zu 1000 Beschäftigten.

Bundesminister Rösler: "Als Industrieland und Exportnation bedarf Deutschland einer sicheren Rohstoffversorgung. Aufgrund der weltweit steigenden Rohstoffnachfrage wachsen die Herausforderungen beim Einsatz der Ressourcen. Rohstoffe müssen nachhaltig gewonnen und vorhandene Materialeinsparpotenziale weiter ausgereizt werden. Mit dem Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis 2012 werden wir auch in diesem Jahr innovative ressourcenschonende und praxisorientierte Lösungen auszeichnen."

Die Preisvergabe erfolgt am 29. November 2012. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 17. September 2012. Vier Unternehmen werden dabei mit jeweils 10.000 € prämiert. Daneben wird eine Forschungseinrichtung für anwendungsorientierte Forschungsergebnisse zur Steigerung der Rohstoff- und Materialeffizienz in der betrieblichen Praxis ausgezeichnet.

Ausführliche Informationen zum Rohstoffeffizienz-Preis und zu den Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Webseite zum Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis.

(Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie / BMWi)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.