Wirtschaft

Boeing bekommt aus Dubai wertvollsten Einzelauftrag der Geschichte

Du Fluggesellschaft Emirates der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) hat am ersten Tag der Dubai Air Show Boeing einen Rekordauftrag erteilt: Emirates will 50 Langstreckenjets des Typs 777-300ER plus 20 weitere Optionen für insgesamt 26 Milliarden Dollar von dem US-Flugzeugbauer Boeing kaufen. Das ist der wertvollste Einzelauftrag, den Boeing je erhalten hat.

Mit derzeit 97 eingesetzten Exemplaren der Boeing 777 ist die Fluggesellschaft der weltweit größte Betreiber des Modells. Die Maschinen bieten bis zu 442 Passagieren Platz und haben eine Reichweite von rund 14.600 Kilometern. Emirates will mit den neu georderten Maschinen das Netz an Direktflügen weiter ausbauen. Die Golfstaaten versuchen mit unterschiedlichen Strategien ihre Volkswirtschaften zu diversifizieren und damit ihre Abhängigkeit von den fossilen Energieträgern zu reduzieren. Ein Aspekt ist dabei die geostrategische Lage als Logistikdrehscheibe zwischen Europa, Afrika und Asien, die die Region über Jahrhunderte bereits inne hatte und zu einem bedeutendem Wohlstand verhalf, bevor die Region im 19. Jahrhundert zwischen den Interessen des osmanischen Reichs und des britischen Empires zerrieben wurde.

Auch der europäische Flugzeugbauer Airbus kann auf der Luftfahrtmesse mit Großaufträgen rechnen. So will offenbar Emirates-Konkurrent Qatar Airways 50 Maschinen vom Typ A320neo sowie fünf Großraumflugzeuge A380 erwerben. Der Wert dürfte bei 6,5 Milliarden Dollar liegen.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.