Wirtschaft

B&B Hotels, ten&one, mac, …

Meldungen des Tages (01.03.2010) präsentiert vom BlachReport:

 

B&B Hotels mit neuer Club Card

Ab Mitte März 2010 launcht B&B Hotels mit der B&B Club Card ein neues Kundenbindungsprogramm. Besucher, die im Besitz der Karte sind, profitieren von einem direkten Preisnachlass in Höhe von zehn Prozent auf alle Standard- und Messeraten sowie auf das Frühstück. Für je zehn getätigte Übernachtungen erhält man zudem jeweils eine Gratis-Hotelübernachtung am Wochenende oder Feiertag in einem der B&B Hotels. Ein weiteres Privileg für alle Teilnehmer des B&B Club Card-Programmes ist die Voraus-Reservierung von vier Tagen. Durch die Partnerschaft mit der Sixt Autovermietung erhält man zudem einen Preisnachlass auf Fahrzeugmieten in Höhe von 15 Prozent auf rabattfähige Tarife weltweit.

 

ten&one blickt auf 2010

Als Event-Partner von Unternehmen wie BMW, Samsung, Fujitsu, Red Hat und Dachser startet die Münchener Event-Agentur ten&one mit Zuversicht ins Jahr 2010. ten&one Geschäftsführer Hans-Peter Knödler kommentiert die wichtigsten Marktentwicklungen der kommenden Monate: „Wir erwarten keinen größeren Aufschwung, aber ein stabiler Markt – auf einem ähnlichen Niveau wie 2009 – bietet den Agenturen zumindest Planungssicherheit für die kommenden Monate. Das ist für viele aus der Branche bereits eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahr. Im Jahr 2009 wurde definitiv die Spreu vom Weizen getrennt, und ich denke, das Ergebnis tut der ganzen Branche gut. Nur Agenturen mit starker Kundenbindung, erstklassigem Personal sowie klaren und transparenten Strukturen haben diese schwierige Phase überlebt. Und die Phase ist noch nicht vorbei.“

 

mac zieht Bilanz

mac messe- und ausstellungscenter Service GmbH, Langenlonsheim, hat im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz in Höhe 48,3 Millionen Euro erwirtschaftet. Für 536 Kunden realisierten die 310 mac-Mitarbeiter weltweit 2.382 Projekte auf 759 Messen, Ausstellungen und Veranstaltungen.

In 2009 ist es mac gelungen, für namhafte neue Kunden erfolgreiche Messeprojekte umzusetzen. Der Kundenstamm von mac erweiterte sich um Unternehmen wie Mapei, Millipore, Brand Wertheim, Vacuubrand, Eduard Hueck und andere. Auch Anfang 2010 war mac bereits auf vielen Veranstaltungen aktiv, so etwa auf der Hair & Beauty in Frankfurt, der Intergastra in Stuttgart und der Interclima in Paris. Auf der diesjährigen Ambiente verantwortete mac den zeitgleichen Bau von insgesamt zwölf Messeständen. Neben langjährigen Kunden wie Viessmann, Deutsche Bahn, Michelin oder SAP konnten für 2010 unter anderem folgende Unternehmen neu hinzugewonnen werden: Marabu (Paperworld, Frankfurt), Bayer Health AG (Eccmid, Wien), Eternum, Auerhahn, Zwiesel (über Agentur Stage Design) (Ambiente, Frankfurt), Veka AG (Kievbuild, Kiew), Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (Light & Building, Frankfurt), Hess Maschinen (bauma, München), Alstom (EWEC, Warschau), Knorr-Bremse AG (IAA Nutzfahrzeuge, Hannover, InnoTrans, Berlin).

Die Internationalisierung der Messewirtschaft schreitet voran. Einerseits entstehen auf Zukunftsmärkten neue Messen, andererseits gewinnt das Ausland für die traditionell exportstarken deutschen Unternehmen weiter an Bedeutung. Diesem Trend folgen die Aussteller und ergänzen ihr Messeprogramm entsprechend. Das Auslandsgeschäft von mac spiegelt diese Entwicklung wider. Der Umsatzanteil, den das Unternehmen im Ausland erzielen konnte, stieg 2009 auf 20,4 Prozent. Mit seinen Büros in Prag, Shanghai und Wien zeigt mac seine Präsenz auf der internationalen Messebühne.

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.