Finanzen

Bürokratiekostenindex: Bürokratiekosten seit 2006 deutlich gesenkt

[Bild: Gerd Altmann / pixelio.de]

Der Bürokratiekostenindex (BKI) zeigt die Entwicklung der Bürokratiekosten, die in Unternehmen in Deutschland anfallen. Bürokratiekosten im Sinne des BKI sind Belastungen, die in Unternehmen entstehen, wenn diese aufgrund rechtlicher Regelungen Daten oder sonstige Informationen beschaffen, übermitteln oder verfügbar halten müssen. Beispiele sind staatlich veranlasste Anträge, Meldungen oder Dokumentations- und Berichts­pflichten. Diese Pflichten werden nach § 2 Abs. 2 des Gesetzes zur Einsetzung eines Nationalen Normen­kontroll­rates Informations­pflichten genannt. Die Bürokratie­kosten und ihre Entwicklung werden in einer Datenbank des Statistischen Bundesamts gespeichert.

Die Einführung des BKI wurde Anfang des Jahres 2012 von der Bundesregierung beschlossen. Seine Basis sind die Bürokratie­kosten der Wirtschaft zum Stand 1. Januar 2012. Werden rechtliche Regelungen von der Bundes­regierung auf den Weg gebracht, die die Unternehmen zukünftig von Bürokratiekosten entlasten, so sinkt der BKI. Werden Regelungen beschlossen, aufgrund derer den Unternehmen neuer büro­kratischer Aufwand entsteht, führt dies zu steigenden BKI-Werten.

Die Einführung eines BKI ist ein Baustein des Programms „Bürokratie­abbau und bessere Rechtsetzung“ der Bundes­regierung. Im Rahmen dieses Programms konnten die Bürokratie­kosten der Wirtschaft von 2006 bis Ende 2011 deutlich gesenkt werden. Der Stichtag 1. Januar 2012 wurde als Basis für den BKI gewählt, weil das bis Ende 2011 erreichte niedrige Belastungs­niveau auch in Zukunft gehalten werden soll. Die Aktualisierung des Bürokratiekostenindex erfolgt Mitte des Folgemonats.

Bürokratiekostenindex (Januar 2012 = 100)

 
Jahr 2012
Mai 100,27
Juni 100,30
Juli 100,24
August 100,25
September 100,21
Oktober 100,23
November 100,25
Dezember 100,28

Belastungsbarometer

Das Belastungsbarometer gibt die Entwicklung der jährlichen Bürokratie­belastung durch die amtliche Statistik der Wirtschaft wieder.

Entwicklung der Belastung durch amtliche Statistik ohne Sondereffekte
Jahr Wert Aufbau Abbau Verän­de­rung pro Jahr Index
in 1 000 €
– = nichts vorhanden
2010 312 343 886 -6 497 -5 612 91,8
2009 317 955 5 886 -11 112 -5 226 93,4
2008 323 181 1 717 -5 232 -3 515 95,0
2007 326 696 2 701 -16 367 -13 666 96,0
2006 340 362 100,0

(Statistisches Bundesamt 2013)

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.