Themenserien

Business-Erfolg versus Spiritualität. Wo stehen Sie?

… aus der wöchentlichen Kolumne rund um "Spiritualität & Business" von Hans-Jürgen Krieg.

Können Sie im Business erfolgreich sein ohne Spiritualität? Ja, natürlich können Sie das? Insbesondere dann, wenn Sie Erfolg nur in einem wirtschaftlichen Sinne definieren. Ich kenne eine Reihe von Menschen und Unternehmen, die seit Jahren sehr gute monetäre Ergebnisse produzieren, ohne dass ich Sie als besonders spirituell kennen gelernt habe. Bringt letztlich eine rationale Einstellung im Business mehr, wie eine spirituelle Haltung? Ist Spiritualität im Business so eine Art Luxus, den Sie sich leisten können, aber nicht müssen? Oder ist Spiritualität vielleicht sogar eher hinderlich?

Wie sehen die beiden Positionen dazu aus?

Das rationale Weltbild

Es gilt die Macht der Fakten. Es zählt nur das, was wissenschaftlich verlässlich existiert. Der Verstand bestimmt die Entscheidungen. Lineares Denken dominiert. Komplexe Zusammenhänge werden in vielen einzelnen Prozessen abgebildet. Erfolg wird geplant. Fakten beherrschen das Führungsverhalten.

Die spirituelle Sichtweise

Es gilt die Macht des Vertrauens und des Bauchgefühls. Die Realität ist nicht alles, was existiert. Wichtige Entscheidungen werden intuitiv getroffen. Ganzheitlichkeit dominiert. Komplexe Zusammenhänge werden aus dem Zusammenhang heraus verstanden. Erfolg geschieht. Er gelingt. Intuition und Werte beherrschen das Führungsverhalten.

Synthese?

Die Crux mit dem rationalen Weltbild ist, dass es das Geschehen in der Welt nicht vollständig erklären kann. Je komplexer das Geschehen in der Welt ist, desto stärker versagt das rationale Weltbild. Die ökologische Lage der Erde und die Situation der Weltwirtschaft mit Staats- und Bankenkrisen zeigen das deutlich. Die Crux bei der spirituellen Sichtweise liegt darin, dass die Existenz von spirituellen Faktoren nicht wissenschaftlich verlässlich bewiesen werden kann. Die Wirkung spiritueller Faktoren setzt voraus, dass man von deren Existenz überzeugt ist, ohne einen weltlichen Nachweis dafür zu haben. Spiritualität ist ein Sprung ins Nichts. Spirituelle Menschen stehen auf grundlosem Grund.

Gibt es eine allgemeingültige Synthese? Nein. Zumindest nicht im objektiven Sinne. Spiritualität ist vollkommen subjektiv. Sie wirkt nur bei einer entsprechend subjektiven Haltung dazu. Wobei eines gilt: Entweder richtig oder gar nicht. Halb-spirituell geht nicht. Nach meiner Erfahrung reicht eine rein rationale Sichtweise nicht aus, wenn Sie im Business nachhaltig und menschlich handeln wollen. Auch wenn ihnen ihr innerer Friede am Herzen liegt, kommen Sie mit purer Rationalität nicht sehr weit. Wenn Sie also nachhaltig, menschlich und friedlich ihr Business praktizieren wollen, ist Spiritualität kein Luxus oder schon gar nicht hinderlich für Sie. Sie ist ein Muss, weil Sie anders nicht das erreichen können, was Sie sein wollen. Bewährt hat sich bei mir folgende Aufteilung: Wichtige und langfristig bedeutende Themen werden spirituell entschieden und umgesetzt. Für die Umsetzung alltäglicher Themen gehe ich rational vor und nutze meinen Verstand. Im Zweifel entscheidet immer der Bauch.

Ihr Hans-Jürgen Krieg

 

PS: Die Zusammenhänge rund um den Fluss der inneren Quelle bilden den Mittelpunkt meines neuen Buchs. Es trägt den Titel „Der kleine Igel und der Fluss der innen Quelle“ und ist ausschließlich bei mir erhältlich. Weitere Infos finden Sie unter www.der-kleine-igel.de.

 

Über den Autor

Hans-Jürgen Krieg ist Autor der Buchserie „Der kleine Igel“. Er coacht Unternehmen und Personen im Hinblick auf die praktische Nutzung ihrer spirituellen Potenziale. Mit seinem tiefgreifenden Verständnis für die Zusammenhänge des Lebens und seiner über 30 Jahren Erfahrungen im Geschäftsleben unterstützt er die Beteiligten beim Bau von Brücken, mit denen sie die reale Welt mit ihrer „inneren Quelle“ verbinden.

Weitere Informationen finden Sie auf dem AGITANO-Expertenprofil und unter www.ifef.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.