Energie & Umwelt

Busse mit Windturbinen sollen zusätzlich Strom erzeugen

Busse waren eine der ersten Fahrzeuge, die auf CO2 freundlichere Treibstoffe ausgewichen sind und gehören, im heutigen Personenverkehr, zu den umweltfreundlichsten Alternativen zum Auto. Jedoch gibt es immer noch Möglichkeiten, die Umweltbilanz von Bussen noch einmal zu verbessern: Die Nutzung des Fahrtwinds. Der „Turbinen-Spoiler“, der auf die Dächer von Bussen und LKWs montiert werden soll, wird zusätzlich den Fahrtwind zu elektrischen Strom umwandeln. Durch das Verwenden von besonders leichten Materialien und einem günstigen Verhältnis zu Gewicht und Leistung soll der Luftwiederstand, der durch die Mini-Turbinen erzeugt wird, wettgemacht werden. Je nach Windstärke könnte auch beim Stillstand des Fahrzeugs Strom gewonnen werden und besonders beim Bremsen könnten die Turbinen ausgefahren werden um die Bremswirkung zu verstärken und dabei zusätzlich Strom zu erzeugen. Zwar gibt es diese Technologie vorerst nur auf dem Reißbrett, aber sie zeigt doch den eindrucksvollen Erfindergeist, der bei der Lösung unserer Umweltprobleme hervortritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.