Regionales

BW erweitert energetische Sanierung: Förderung von Unternehmen möglich

Im Rahmen des seit 2002 existierenden Förderprogramms „Klimaschutz-Plus“ wurde in Baden-Württemberg bisher nur der energetische Ausbau von Wohngebäuden gefördert. Jetzt können auch mittelständische Unternehmen von dem Programm wieder profitieren. „Künftig können auch wieder kleine und mittlere Unternehmen, kirchliche Einrichtungen oder andere Eigentümer von in Baden-Württemberg gelegenen Nichtwohngebäuden das Landesförderprogramm Klimaschutz-Plus nutzen“ so der Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Franz Untersteller. Das Programm unterstützt Energiesparmaßnahmen wie die Modernisierung von Heizungsanlagen, gebäudeenergetische Sanierungen, die Nutzung von erneuerbaren Energien sowie Energieberatung oder besondere Modell-Vorhaben. Das Fördervolumen beträgt insgesamt 2,3 Millionen Euro. Die Anträge werden von der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH (KEA) geprüft und in der Reihenfolge des Auftragseingangs bewilligt. Interessenten können ihre Anträge bis zum 31.03.2012 bei der KEA einreichen.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.