IT

Checkliste: Augen auf beim Druckerkauf – darauf müssen Sie achten

Drucker für Etiketten kommen in ganz unterschiedlichen Firmen und bei vielfältigen Anlässen zum Einsatz. So breit gefächert wie der Einsatzbereich eines professionellen Geräts ist auch die Auswahl an Modellen. Klein und handlich, schnell und leistungsstark oder günstig und einfach zu bedienen – die Ansprüche an einen Etikettendrucker sind vielseitig und jedes Modell ist für einen speziellen Bedarf optimiert. Prüfen Sie deshalb anhand der folgenden Checkliste, welcher Drucker zu Ihrem Bedarf passt. Eine sorgfältig geprüfte Investition wird sich über die Dauer der Nutzung deutlich mehr auszahlen, als ein schneller Kauf.

Checkliste für Druckerkauf

1. Klären Sie zunächst, welche Art von Etiketten Sie mit Ihrem neuen Gerät drucken möchten. Entscheidend dabei sind das Material, auf dem gedruckt wird, das Format, die Auflösung und das Druckverfahren.

2. Anschließend muss ermittelt werden, ob Sie Etiketten benötigen, die in mehr als einer Farbe gedruckt worden sind. Hierzu wird ein komplexeres Gerät benötigt.

3. Im nächsten Schritt sollten Sie sich fragen, wie hoch Ihr Druckaufkommen ist. Kleine und günstige Geräte sind für ein Druckvolumen von bis zu 500 Etiketten ausgelegt. Es gibt jedoch auch Modelle, die dauerhaft mehr als 3.000 Etiketten pro Tag drucken können.

4. Fragen Sie sich auch, ob und wie das Drucksystem angeschlossen werden soll. Erhältlich sind mobile Geräte, die sich überall und ohne Anschluss an einen PC nutzen lassen. Gängig sind jedoch Modelle, die mit einem Rechner verbunden werden. Hierbei spielt auch der vorhandene Stellplatz eine wichtige Rolle für die Gerätegröße.

5. Gibt es eine spezielle Software, mit der Sie drucken möchten? Dann achten Sie bei der Wahl eines Modells darauf, dass dieses mit der von Ihnen gewünschten Software genutzt werden kann.

6. Bei einigen Etikettendruckern ist es möglich, dass die gedruckten Etiketten weiterverarbeitet werden. Sollten Sie in dieser Hinsicht Bedarf haben, dann achten Sie auf dieses Produktmerkmal.

Bewertungen prüfen

Anhand dieser Punkte sollten Sie mit wenig Aufwand eines oder mehrere passende Modelle finden. Werfen Sie zur Entscheidungsfindung auch einen Blick in Rezensionen und Erfahrungsberichte anderer Kunden. Aus diesen können Sie leicht ableiten, wie qualitativ hochwertig das Gerät ist und wie einfach die Handhabung Ihnen oder Ihren Mitarbeitern fallen wird.

Einen praktischen Überblick über die zu klärenden Fragen vor dem Kauf finden Sie bei z.B. bei der etimark GmbH. Wie Sie sehen sind nur einige Punkte zu beachten, die Sie mit dieser Checkliste nacheinander klären können. Anschließend fällt die Wahl eines Produktes deutlich leichter und Sie erhalten einen Etikettendrucker, der genau zu Ihren Bedürfnissen passt.

Infografik mit 10 Tipps für den Druckerkauf

Druckerkauf, Drucker, Infografik, Tipps
10 Tipps für den Druckerkauf – Infografik
Oliver Foitzik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.